€10,000 EPT Grand Final Main Event
Tage:
1a1b2345
€10,000 EPT Grand Final Main Event
Tag 1b beendet

Tag 1b beendet

Ami Barer
Ami Barer
Es war ein verrückter Tag 1b hier am Monte Carlo Bay. 539 Teilnehmer starteten an diesem Tag, eine Menge mehr als die 396 Spieler von Tag 1a. Dieser Tag war noch starbesetzter als der gestrige und das gesamte Turnier ist ein Who is who Treffen der internationalen Pokerszene.

Einige bekannte Namen sind bereits ausgeschieden, darunter befindet sich Devilfish, Gavin Griffin, Neil Channing und John Juanda, sowie der ehemalige Champion Glen Chorny und R'n'B Sar Nelly. In den Tag 2 gehen folgende bekannte Gesichter: Ami Barer und Dag Palovic die derzeit um den Chiplead wetteifern, dicht gefolgt von Steeve "Not A Typo" Berdah und David Williams. Sandra Naujoks, Yevgeniy Timoshenko und Andy Bloch gehen ebenfalls in den Tag 2 mit einem respektablen Chip Stack.

Besuchen Sie uns morgen um 12:00 wieder, um zu erfahren wer von den über 500 verbleibenden Spielern erfolgreich sein wird, und wer den Rest der Woche am Strand verbringen kann.

Smurfits Last Minute Verdopplung

Alan Smurfit konnte gerade noch auf rund 35,000 verdoppeln. Er schob seinen Stack preflop mit {8-Spades} {8-Diamonds} vs. die Hand des Big Blinds {A-Hearts} {K-Diamonds} in den Pot. Er raiste auf 3,450 von early Position, das Big Blind spielte ihn all in. Smurfit ist nun wieder ca. auf seinen Start Stack.

Keinen Wein mehr für Hedlund

Auf einem Flop von {9-Hearts} {8-Hearts} {10-Hearts} ging Gino Alacqua all in mit 17,000, ein massiver Overbet auf diesen Pot. Unglücklicherweise war sein Gegner Peter Hedlung, der begann im Pot herum zu fahren. Der Floorman wurde gerufen um ihm zu sagen, dass er damit aufhören soll. Er hörte damit auf, war dennoch provokant langsam die Chips für einen eventuellen Call abzuzählen.

Letztendlich foldete Hedlund {A-Diamonds} {Q-Hearts} offen. Alacqua zeigte ihm nur den {J-Clubs}.

Tags: Peter HedlundGino Alacqua

Nur noch 6 Hände bis zum Ende von Tag 1b

Turnierdirektor Thomas Kremser hat die Uhr gestoppt, es verbleiben noch 12:39 Minuten in Level 8. Er hat seine Dealer angewiesen noch genau sechs Hände auf jedem Tisch zu dealen, danach ist Tag 1b beendet.

Der Chipleader ist...?

Es ist alles andere als einfach den Chipleader des Tages fest zu stellen. Es ist entweder Ami Barer oder Dag Palovic. Palovic fragte uns eine halbe Stunde zuvor wer der Chipleader sei und wie viele Chips er hinten ist. Er scheint, dass er seit dem genug Chips sammeln konnte um ihn selbt in das Rennen für den Chipleader zu bringen.

BinGRRR

Nach dieser Hand sieht es aus, als wäre Michael Binger von sich selbst, John Shipley und Poker im Allgemeinen enttäuscht:

Vom Button aus raiste preflop Shipley, und führte fort in jeder Runde anzuspielen. Binger brauchte immer länger um zu callen, je größer der Pot wurde. Der Flop war {A-Diamonds} {2-Hearts} {4-Diamonds} und Binger check-called 6,000. Der Turn brachte die {3-Clubs} und die Action war die gleiche, nur der Bet war höher 10,000. Am River {8-Clubs} ging Shipley mit 19,275 all in. Binger brauchte sechs Minuten zum Überlegen und um die notwendigen Chips zu zählen. Er wog diese in seiner Hand, nahm seine Sonnengläser ab, danach seine Kopfhörer und callte Shipley’s {A-Spades} {3-Diamonds} für zwei Paar.

„Ich wusste er war weak preflop!“ sagte ein frustrierter Binger zu der gerade ausgeschiedenen Liv Boeree.

Tags: Michael BingerJohn Shipley

Liv aus dem Turnier

Boeree: Can have a lie-in tomorrow
Boeree: Can have a lie-in tomorrow
Liv Boeree fiel mit {A-?} {Q-?} vs {10-?} {10-?} aus dem Turnier. Sie sagte dazu: “ Zumindest kann ich die ganze Nacht gratis trinken.“

Tags: Liv Boeree

Bjorin Out

Chris Bjorin ist eliminiert.