888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

Wie lange ist ein Long Run bei Poker?

How Long is the Long Run in Poker?

Beim Pokern heißt es immer, dass nur langfristige Resultate zählen – aber wann wird aus unseren Resultaten etwas „Langfristiges“? Vor allem Anfängern stellt sich diese Frage, da sie noch nicht so genau wissen, ob sie zu den Gewinnern gehören oder nicht.

Auch Anfänger wissen, dass Spieler Glücks- und Pechsträhnen haben, dass es richtig gut laufen kann, Talfahrten aber genauso dazugehören. Ihnen wird ständig erzählt, dass ihre kurzfristigen Resultate nicht dabei helfen, um zu beurteilen, ob sie Winning Player sind oder nicht. Sie sollen noch mehr Hände spielen, weiterhin gute Ergebnisse einfahren und schauen, wie sie sich langfristig schlagen.

Wann können wir von langfristigen Resultaten sprechen? Und woher wissen neue Spieler, dass sie dort angelangt sind? Wie lange dauert es, bis jemand seine Poker-Gewinne auf Skill statt Glück zurückführen kann?

Da gibt es keine klare Antwort. Das liegt einfach daran, dass es keine Zielmarke gibt – keinen Zeitpunkt, ab dem langfristige Resultate erreicht worden sind. Wie bei den meisten Poker-Themen ist alles relativ.

Wir sind uns jedoch (relativ) einig, dass 50 Stunden im Casino klarere Resultate zutage fördern als 10 Stunden. Über 50 Stunden hinweg auf eine Durchschnitts-Hourly von $30 zu kommen ist also mehr wert als $300 in 10 Stunden zu gewinnen. Trotzdem ist eine Hourly von $30 bei 500 Stunden Spielzeit deutlich beeindruckender.

Das Gleiche gilt für Online-Spieler: Wer 3 Big Bets pro 100 Hände bei einer Samplesize von 100.000 Händen gewinnt, hat eine bessere Vorstellung von seiner Winrate als jemand, der sich zwar ebenfalls 3 Big Bets pro 100 Hände auf die Fahne schreiben kann, aber nur 1.000 Hände gespielt hat.

Schön und gut: Über einen längeren Zeitraum gute Ergebnisse zu erzielen, ist also eher ein Zeichen von Skill, als kurze Zeit lang erfolgreich zu spielen. Aber … wie lange dauert es denn nun bis zum Erreichen des Langfristigen?

Es gibt zumindest ein paar Anhaltspunkte, die einen Blick wert sind.

In herkömmlichen Casinos hat sich die Faustregel etabliert, dass Spieler nach 500 Stunden relativ genau wissen, wie ihre Winrate aussieht. Wenn Sie also nach 500 Stunden zum Beispiel eine Winrate von 2 Big Bets pro Stunde vorweisen können, sind Sie vermutlich ein Winning Player.

Beim Online-Poker sieht die Sache anders aus: Spieler können hier gleichzeitig an vielen verschiedenen Tischen sitzen und so hunderte (oder tausende) Hände pro Stunde abarbeiten. Das langfristige Ziel wird hier also nicht als Spielzeit, sondern durch die Anzahl der Hände bestimmt, da jeder Spieler unterschiedlich viele Hände pro Stunde schafft. Ernsthafte Online-Spieler gehen davon aus, dass langfristige Resultate nach 100.000 Händen erzielt werden können.

Wer jede Stunde 100 Hände schafft, muss bei dieser Quote fast ein halbes Jahr Poker in Vollzeit spielen, wenn wir von 40 Stunden Spielzeit pro Woche ausgehen. Wenn Sie am Ende eine positive Winrate haben, können Sie grundsätzlich davon ausgehen, dass Sie das Spiel schlagen und nicht nur das Glück gepachtet hatten.

Diese Zahlen sind allerdings nur ein grober Wegweiser. Ehrlicherweise muss dazugesagt werden, dass selbst diese Zielvorgaben ihre Schwächen haben.

So wird bei diesen Zahlen einfach angenommen, dass sowohl Sie als auch Ihre Gegner auf einem gleichbleibend hohen Niveau spielen – die ganze Zeit lang. Ist das wirklich der Fall? Können Sie mit Bestimmtheit sagen, dass sich Ihr Spiel im letzten halben Jahr nicht verändert hat?

Das Gleiche gilt für Ihre Gegner. Spielen diese allesamt auf dem gleichen Niveau wie noch vor einem Jahr? Wenn Sie während der 500 Stunden Live-Poker oder beim Abarbeiten der 100.000 Online-Hände besser geworden sind, können Sie viel besser an Ihren letzten Ergebnissen als an den langfristigen Durchschnitts-Resultaten ablesen, wie gut es um Ihren Skill – und damit um Ihre Fähigkeit, zu gewinnen – bestellt ist.

Darüber hinaus – und das ist das größere Problem – könnte es sein, dass das Spielvermögen Ihrer Gegner insgesamt gestiegen ist. Schlechte Spieler steigen in den Stakes ab oder geben das Spiel komplett auf und Ihre Durchschnitts-Hourly täuscht Ihnen womöglich eine Edge vor, die Sie gegen Ihre Gegner gar nicht haben. Im schlimmsten Fall ereilt Sie nach 500 Stunden die Erkenntnis, dass Sie das Spiel schlagen, obwohl das gar nicht mehr der Fall ist, weil die anderen Spieler besser geworden sind.

Was kann ein Spieler dagegen unternehmen? Die Antwort wird Ihnen nicht gefallen! Die Faustregeln geben aufmerksamen Spielern einen groben Überblick darüber, ob sie gewinnen oder verlieren. Sie sind aber mit Sicherheit kein Ersatz für die stetige Auseinandersetzung mit der eigenen Spielweise und mit getroffenen Entscheidungen am Tisch.

Haben Sie ausgesuckt, nachdem Sie mit einer schlechteren Hand als Ihr Gegner all-in waren? Falls ja, haben Sie Ihre Resultate Glück zu verdanken – Skill hat da weniger eine Rolle gespielt. Waren Sie bei All-ins der Favorit, aber haben trotzdem verloren? Dann hat sich Ihr Skill noch nicht ausgezahlt.

Unabhängig davon, ob Ihre kurzfristigen oder langfristigen Resultate positiv oder negativ ausfallen, müssen Sie kontinuierlich Ihre Entscheidungen auf den Prüfstand stellen – und das so objektiv wie möglich. Das ist der einzige Weg, um das eigene Spielvermögen realistisch einzuschätzen.

Ashley Adams spielt seit 50 Jahren Poker und schreibt seit 2000 darüber. Er ist der Autor hunderter Artikel und zweier Bücher: Winning 7-Card Stud (Kensington-Verlag, 2003) und Winning No-Limit Hold’em (Lighthouse-Verlag, 2012). Darüber hinaus moderiert er die Poker-Radiosendung House of Cards. Erfahren Sie auf www.houseofcardsradio.com mehr über die Ausstrahlungstermine, die Sender und Podcasts.

Foto: "V long highway" (adapted), Chris Chrissss, CC BY 2.0.

Falls Sie noch keinen partypoker-Account haben sollten, laden Sie sich die partypoker-Software über PokerNews herunter. Geben Sie bei Ihrer ersten Einzahlung den Bonuscode „DEPNEWS“ ein und partypoker wird Ihnen einen 100-Prozent-Bonus bis zu $500 gewähren.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein