Von Live zu Online Turnier Poker wechseln

Von Live zu Online Poker

Wenn Sie hauptsächlich Live-Turniere gespielt haben und in die Online-Poker-Action eintauchen wollen, ist jetzt die beste Zeit dafür gekommen.

Wir haben eine Liste zusammengestellt – mit wichtigen Dingen, auf die Sie achten sollten, wenn Sie von Live-Poker zu Online-Turnieren wechseln. Lesen Sie den kompletten Artikel, um die besten Erfolgsaussichten zu haben!


Bankroll-Management

Ein gesundes Bankroll-Management ist für den Poker-Erfolg online genauso unverzichtbar wie an den Live-Tischen. Allerdings unterscheidet sich das Bankroll-Management ein bisschen.

Ein $300 Online-Turnier ist in keiner Weise mit einem $300 Live-Turnier zu vergleichen.

Wenn ein Kartenraum ein $300-Turnier veranstaltet, ist es für gewöhnlich das einzige große Event, das an diesem Tag stattfindet. Im Gegensatz dazu laufen auf Echtgeld-Poker-Seiten online rund um die Uhr Turniere in dieser Größenordnung. So können Sie in kurzer Zeit mehr Risiken in Kauf nehmen.

Außerdem ist das Spieltempo online höher als an den Live-Tischen, weil die Software sofort neue Karten austeilt, wenn die letzte Hand zu Ende gespielt wurde.

Das heißt, der Croupier muss die Karten nicht erst zusammensuchen und mischen; und die Spieler können einfach auf einen Button klicken, statt umständlich einen Blick auf ihre Karten zu werfen und Entscheidungen physisch umzusetzen.

Diese Faktoren tragen dazu bei, ein hohes Spielpensum an den Tag zu legen. Das macht es umso schwieriger, aber auch wichtiger, die von der Bankroll vorgegebenen Grenzen einzuhalten.

Starten Sie auf einer Seite

Es gibt viele Seiten, auf denen Sie online Poker spielen können – lizenzierte wie unregulierte Anbieter.

Zuallererst sei gesagt, dass PokerNews Aktivitäten auf nicht regulierten Seiten oder App-Plattformen nicht gutheißen kann. Doch die Auswahl ist damit noch lange nicht eingegrenzt – sie ist immer noch überwältigend groß.

Am besten ist es, dass Sie sich zunächst mit einer einzigen Website vertraut machen – vor allem, wenn Sie neu mit Online-Poker anfangen.

partypoker und PokerStars haben wir bereits angeführt; Seiten wie 888poker, Unibet Poker und viele andere sind ebenfalls verfügbar. Die Auswahl hängt auch davon ab, wo Sie wohnen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wo Sie spielen sollen: Recherchieren Sie ein bisschen!

Laden Sie sich die einzelnen Software-Clients herunter und schauen Sie sich an, ob die Turniere zu Ihrer Tagesplanung und Ihrer Bankroll passen. Am wichtigsten ist, dass Sie sich für eine Seite entscheiden, die Ihnen auch optisch zusagt – schließlich haben Sie vor, hier stundenlang zu spielen und einen Deep Run nach dem anderen hinzulegen!

Fangen Sie mit einem geringen Spielpensum an

Wir haben bereits darauf hingewiesen, dass Sie im Vergleich mit Live-Turnieren ein höheres Spielvolumen abrufen und mehr Risiken eingehen können, wenn Sie Poker online spielen.

Der Spielfluss ist deutlich schneller, wenn Sie online spielen. Deshalb ist es wichtig, es langsam anzugehen. Andernfalls können Sie sich schnell überfordert fühlen, wenn unzählige Tische auf dem Bildschirm nach Ihrer Aufmerksamkeit verlangen.

Sie können immer noch Tische hinzufügen, doch am besten ist es, wenn Sie mit einem oder zwei Turnieren zur gleichen Zeit anfangen.

Machen Sie sich in den ersten Sessions mit dem neuen Spielgefühl vertraut. Versuchen Sie es mit einem dritten Turniertisch, wenn Sie sich wohlfühlen.

Sie könnten das Gefühl haben, sich Value entgehen zu lassen, weil Sie an einem Tag nicht genug Turniere gespielt haben. Doch diese Turniere werden auch morgen stattfinden, und am Tag danach. Niemand treibt Sie an – lassen Sie es also ruhig angehen!

Des Weiteren kann es Ihrem Spiel schaden, zu viele Tische auf einmal zu spielen, wenn Sie es nicht gewohnt sind, Ihre Konzentration auf mehrere Tische zu verteilen.

Die Zeitbank kann schnell auslaufen, weil Sie mit der Software noch nicht vertraut sind; die Blind-Struktur kann Sie mit unerwarteten Level-Anstiegen überraschen; die Spieler könnten Sizings verwenden, die Ihnen neu sind.

All diese Faktoren können die Entscheidungsfindung schwieriger gestalten als Sie zu Beginn erwartet haben. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, dass Sie sich erst auf die Dynamiken einstellen, bevor Sie Ihr Spielpensum erhöhen.

Nur weil Sie sehen, dass Twitch-Streamer ein abnormales Volumen an den Tag legen, müssen Sie nicht gleichziehen. Viele dieser Spieler haben jahrelang daran gearbeitet, in den Limits nach oben zu klettern – erst durch das Sammeln dieser Erfahrungen war es ihnen möglich, das jetzige Pensum zu erreichen. Was uns zum vierten Punkt unserer Liste bringt.

Schauen Sie sich einen Poker-Stream auf Twitch an

Twitch ist zu einer der besten Anlaufstellen für hochwertige Poker-Inhalte und Unterhaltung geworden. Zudem können die Streams Ihren Wissensdurst stillen.

Poker-Seiten sponsern reihenweise Twitch-Streamer, die Turniere online spielen – nicht nur auf den Nosebleeds. Das bedeutet, dass für Sie interessante Inhalte frei zugänglich und nur einen Klick entfernt sind.

Klar gibt es immer noch Trainings-Seiten für Poker, aber Twitch ist eine hervorragende Quelle, um das eigene Poker-Wissen zu mehren. Insbesondere, wenn Sie gerade nicht an den Tischen sitzen – ob nun live oder online.

Es ist keine Schande, sich Zeit zu nehmen und anderen, die Poker professionell spielen, über die Schulter zu schauen und von ihnen zu lernen.

Sie können neue Konzepte lernen, die Sie einsetzen können, um Ihr Spiel auf das nächste Level zu heben, und Ihr Poker-Verständnis festigen.

Spielern wie Jordan Drummond, der auf partypoker spielt, zuzusehen, kann die Eingewöhnungszeit auf den Seiten erheblich verkürzen. Während Sie sich anschauen, wie sich ein Spieler durch Turniere klickt, können Sie sich mit den Eigenheiten der Software auseinandersetzen.

Außerdem gibt es Tage, an denen Ihre Session früh zu Ende geht (solche Tage erleben wir alle). Da ist Twitch der perfekte Ausgleich, wenn Sie zwar die Session satt haben, aber noch nicht genug vom Thema Poker haben.

Darüber hinaus veranstalten Poker-Seiten zum Teil Turniere wie Progressive Knockouts, die es auf dem Live-Circuit nicht gibt. Twitch ist da ein willkommenes Tool, um ein Gespür für diese Turniere zu entwickeln.

Spielen Sie mit Jordan auf partypoker

Vertrauen Sie auf Ihr Spiel

Ungeachtet der feinen Unterschiede zwischen Online- und Live-Turnier-Poker: Sie spielen immer noch das gleiche Spiel.

Wahrscheinlich haben Sie bereits Poker Erfahrungen gesammelt, wenn Sie diesen Artikel lesen.

Sie wissen, wie Sie Poker spielen wollen. Sie wissen, dass Sie sich an Ihre Gegner anpassen sollten; Sie kennen sich auch mit diversen Strategien und Konzepten aus, die zum Ziel haben, Ihre Gewinnchancen zu steigern.

Sicher brauchen wir Ihnen auch nicht zu erzählen, dass Ihr Buy-in-Level zu Ihren spielerischen Fähigkeiten passen sollte.

Wenn Sie normalerweise einmal im Monat ein Live-Turnier für $100 spielen, ist Ihnen vermutlich klar, dass Sie online nur geringe Erfolgschancen haben, wenn Sie anfangen, bei Turnieren mit Buy-ins von $1.000 und höher mitzumischen.

Dennoch gibt es bei Online-Poker-Turnieren nach wie vor viel Geld zu gewinnen, wenn Sie mit der richtigen Einstellung an die Materie herangehen. Halten Sie sich an ein kluges Bankroll-Management und ein sinnvolles Spielpensum, während Sie gleichzeitig so oft wie möglich an Ihrem Spiel feilen. Viel Glück an den virtuellen Tischen!

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.


Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel