Value Betting am Four-Straight Board

Jonathan Little

Diese Woche werfen wir einen Blick auf eine Turnierhand, in der ich am River auf Thin Value aus war. Zu Unrecht, wie ich finde.

Die Blinds liegen bei 50/100 und effektiv sind wir 200 Big Blinds deep. Ich sitze im Big Blind, als ein Spieler, den ich als eher loose und aggressiv eingestuft habe, am Button auf 300 erhöht. Ich mache im Big Blind den Call mit {10-Diamonds}{8-Hearts}, der {A-Hearts}{J-Spades}{10-Clubs} Flop wird aufgedeckt und wir beide entscheiden uns, zu checken.

Am Turn taucht die {10-Hearts} auf, meine Hand verbessert sich zu Trips und ich muss mir die Frage stellen, ob ich betten will oder nicht. Wie ich im Video weiter unten ausführe, wird meine Entscheidung vor allem von den Händen beeinflusst, die mein Gegner preflop openraist (was seine Range nicht besonders eingrenzt, da er am Button sitzt) und die am Flop checken würden (was seine Range deutlich mehr eingrenzt).

Welche Handkombinationen kann der Button hier haben? Ein schwaches Ass kommt infrage, ein Bube, die andere Zehn, oder Air wie Acht-Sieben offsuit, mit der mein Gegner einfach aufgegeben hat.

Von diesen Händen kann nur das marginale Ass gegen eine Bet weiterspielen – oder bessere Hände, gegen die eine Bet keinen Sinn macht. Mit einem Check gebe ich meinem Gegner die Möglichkeit, mit schlechteren Händen zu bluffen.

Ich habe mich für den Check entschieden, mein Gegner spielt den 650 Chips großen Pot daraufhin für 500 an. Sollte ich raisen oder nur callen? Die Tatsache, dass ich gegen einen loose-aggressiven Gegner spiele und einige andere Faktoren haben mich dazu veranlasst, auf 1.800 zu check-raisen. Mein Gegner macht den Call und damit befinden sich 4.200 im Pot.

Der River bringt den {K-Hearts}, eine furchtbare Karte für mich, die eine Straight aufs Board zaubert und einen Backdoor-Flush möglich macht. Trotzdem entschließe ich mich zu einer Bet auf dem River – eine Entscheidung, die ich im Nachhinein bereue.

Schauen Sie sich das Video an, um zu verstehen, warum ich nicht verrückt bin, an dieser Stelle nach Thin Value zu suchen. Außerdem erfahren Sie im Video, wie mein Gegner auf die Bet reagiert hat:

Am River versuche ich, von einem Ass gecallt zu werden, aber mir gefällt das Sizing nicht und in dieser Situation wäre ich glaube ich mit einem Check besser beraten gewesen. Wie hätten Sie die Hand gespielt?

Jonathan Little ist ein professioneller Pokerspieler und Autor mit über $6,200,000 in Live Turnier Gewinnen. Er schreibt einen wöchentlichen Blog und moderiert einen Podcast auf JonathanLittlePoker.com. Sie können ihm auf Twitter unter @JonathanLittle folgen.

partypoker zählt zu den beliebtesten Pokerräumen in Deutschland. PokerNews bietet ihnen hier den partypoker Download und einen tollen partypoker Bonus.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel