Schwieriger Spot mit Top Pair und schlechtem Kicker

Tough Spot With Top Pair, Bad Kicker

Hier ist eine weitere interessante Hand aus einem $10.000 Buy-in No-Limit Hold’em-Turnier, das ich im Rahmen der World Series of Poker gespielt habe. Diesmal treffe ich auf dem Flop Top Pair mit einem schwachen Kicker und muss ein paar schwierige Entscheidungen treffen, da mein Gegner auf mehreren Streets aggressiv aufspielt.

Zu Beginn der Hand starte ich mit etwa 32 BB im Big Blind – noch kein Short-Stack, aber der Spielraum wird spürbar kleiner. Tatsächlich ist mein Stack der kleinste am Tisch.

Die Blinds liegen bei 600/1.200 mit einem Ante-Einsatz von 200, als ein tight-aggressiver Spieler im Cutoff auf 2.600 openraist. Mit {k-Clubs}{8-Clubs} habe ich im Big Blind einen klaren Call. Manche Spieler sind in diesen Situationen zu vorsichtig und folden solche Hände, aber das wäre zu tight.

Der Flop wird aufgedeckt: {k-Spades}{9-Diamonds}{3-Hearts} – Top Pair für mich und ein klarer Check. Wie ich im Video weiter unten erläutere, checke ich hier eigentlich immer, außer wenn der Flop die Big Blind-Range besonders stark trifft (z.B. bei mehreren mittleren Karten).

Mein Gegner platziert eine Bet von 2.500 (klein, etwa ein Drittel Pot) – ein Sizing, für das er sich vermutlich mit allen Händen entscheidet – und ich mache den Call. Im Video gehe ich darauf ein, welche Vorteile es haben könnte, zu einem Check-Raise anzusetzen, aber in diesem Fall habe ich nur gecallt.

Am Turn wartet die {10-Clubs}. Ich checke und mein Gegner spielt die 12.400 im Pot für 5.500 an.

Ich habe noch etwas weniger als 35.000 Chips zur Verfügung. Was würden Sie in dieser Situation tun? Finden Sie heraus, wie ich reagiert habe, und beachten Sie auch den River, an dem eine weitere interessante Entscheidung zu treffen war:

Obwohl ich am River Two Pair getroffen habe, muss ich mich davor hüten, meine Hand zu überschätzen und All-In zu gehen, weil mein Gegner in dem Fall wahrscheinlich nur mit Händen callen würde, die gegen mich vorne sind.

Hätten Sie am River selbst eine Bet platziert?

Jonathan Little ist ein professioneller Pokerspieler und Autor mit über $6,200,000 in Live Turnier Gewinnen. Er schreibt einen wöchentlichen Blog und moderiert einen Podcast auf JonathanLittlePoker.com. Sie können ihm auf Twitter unter @JonathanLittle folgen.

Falls Sie noch keinen partypoker-Account haben sollten, laden Sie sich die partypoker-Software über PokerNews herunter. Sie erhalten dann $30 in SPINS Tickets für eine Ersteinzahlung von €20 und bis zu 40% Cashback jede Woche.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.


Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel