World Series of Poker Europe

So reagiert man auf eine River Overbet

How to Respond to the Big Out-of-Nowhere River Overbet

Jedes Mal, wenn Sie eine Bet sehen, sollte Ihnen folgende Frage durch den Kopf gehen: Was hat die Bet zu bedeuten?

Overbets lassen sich oft einfacher entwirren. Sie sind laut und manchmal äußerst klar. Wenn jemand eine Zwei-Drittel-Pot-Bet platziert, kann das so ziemlich alles bedeuten. Bettet ein Spieler dagegen das Dreifache des Betrags im Pots, ist es unwahrscheinlich, dass der Spieler eine schwache Ein-Paar-Hand sein Eigen nennt.

Die folgende Online-Poker-Hand zeigt Ihnen, zu welchen Überlegungen eine Overbet führen kann. In diesem Fall musste der Spieler, der mit der Overbet konfrontiert wurde, ein paar Möglichkeiten durchgehen, was die große Bet bedeuten könnte, um eine sinnvolle Entscheidung zu treffen.

4-Bet vor dem Flop

Gespielt wird No-Limit Hold’em an einem 6-handed Cashgame-Tisch mit einem Buy-in von $100 (Blinds: $0,50/$1). Vor dem Flop gibt es bereits jede Menge Action.

Ein schwacher Spieler openraist im Cutoff auf $3, der Button – ein Spieler, der eindeutig zu viel Zeit vor dem Computer verbringt – 3-bettet auf $8. Der Small Blind will seine Hand nicht aufgeben und entscheidet sich für den Coldcall.

Der Big Blind will ebenfalls mitspielen und hält eine 4-Bet auf $22 für den besten Spielzug. Der eigentliche Openraiser gibt seine Hand auf und der Button, der begreift, dass er mit dem 4-Better effektiv um $350 spielt, macht den Call. Der Small Blind versteht endlich, dass er in der Hand nichts zu suchen hat und wirft seine Karten in den Muck.

Der Fold des Small Blinds wäre mit einem Deep-Stack unverzeihlich gewesen. Allerdings hatte der Small Blind von Anfang an nur $90 vor sich stehen, da sind $22 viel verlangt und es war vielleicht richtig, zu diesem Zeitpunkt aus der Hand auszusteigen. (Mal abgesehen davon, dass der Small Blind höchstwahrscheinlich schon die 3-Bet nicht callen sollte.)

Weiter geht’s – mit und ohne Position

Der {K-Clubs}{5-Hearts}{2-Diamonds} Flop wird aufgedeckt und der Big Blind spielt eine Continuation-Bet von nur $16.

In 4-Bet-Pots gilt meist die Redewendung: Weniger ist mehr. Die kleine Bet entfaltet oft die gleiche Fold Equity wie eine große Bet. Die Stacks fallen im Verhältnis zum Pot kleiner aus, daher reichen kleinere Bets aus, um dasselbe Ziel zu erreichen.

Mit effektiven Stacks von mehr als $300 ist dies hier aber nicht der Fall. Der Button sollte daher mit so ziemlich allen Händen callen, die er preflop gecallt hat. Wenn der Spieler ohne Position – der Big Blind – mit Pocket-Königen Top-Set gefloppt hat, ist das vielleicht gut. Aber mit allen anderen Händen will er zumindest ein bisschen Fold Equity generieren.

Nachdem der Button den Call gemacht hat, pairt der Turn das Board: {5-Spades}. Check-Check.

Der {3-Clubs} River erweckt den Anschein einer Blank-Karte, das Board ist komplett: {K-Clubs}{5-Hearts}{2-Diamonds}{5-Spades}{3-Clubs}. Im Pot befinden sich etwa $100 – das anfängliche Feuerwerk ist im Sande verlaufen.

Zumindest, bis der Big Blind eine große Overbet von $163 für das richtige Play befindet!


So reagiert man auf eine River Overbet 101

Melden Sie sich bei partypoker an und erhalten Sie einen Einzahlungsbonus bis zu $500 + erhalten Sie jede Woche 40% Rakeback!

Seit 2001 ist partypoker eine der größten und vertrauenswürdigsten Online-Poker-Seiten, die ein Spielen um echtes Geld erlauben. partypoker bemüht sich um Casual- und Amateur-Spieler, deshalb hat die Seite einen soften Spieler-Pool.

Read More

Seien Sie vorsichtig, was Sie sich wünschen …

An dieser Stelle sollten wir erwähnen, dass der Button am River mit {A-Clubs}{4-Clubs} eine Wheel-Straight getroffen hat. Die {3-Clubs} am River war also anders als vermutet keine Blank, sondern die absolute Traum-Karte.

Als der Button die Größe der gegnerischen Bet sieht, bewegt sich sein Mauszeiger vermutlich langsam vom Raise-Button weg – hin zum viel sichereren Call-Button.

Zur Erinnerung: Der Big Blind hat gegen drei Spieler eine Cold-4-Bet gespielt, einen K-5-2-Flop gebettet, eine Fünf am Turn gecheckt und am „Blank-River“ eine große Overbet platziert. Falls der Big Blind am Bluffen ist, wird er das Button-Raise nicht callen. In dieser Situation können lediglich Value-Hände wie {A-}{A-}, {A-}{K-}, {A-}{4-} und {K-}{K-} ein Raise callen.

Die Frage lautet jetzt natürlich: Würde der Big Blind mit diesen Value-Händen callen? Und vielleicht noch wichtiger: Welche Hände würde der Big Blind auf diesem Runout überhaupt so spielen?

Klar: Pocket-Könige könnten das Gefühl haben, Value verloren zu haben. Schließlich gab es auf dem Flop kein Raise und auf dem Turn gab es nicht einmal eine Bet. Das Sizing auf dem River könnte also dazu gedacht sein, das Value-Defizit ein Stück weit auszugleichen.

{A-}{A-} und {A-}{K-} sind ebenfalls aussichtsreiche Kandidaten für eine Overbet dieser Größenordnung. Mit diesen Händen sollte sich der Big Blind vorne sehen und sie schlagen jeden Bluffcatcher und alle Showdown-Hände, die der Button haben könnte. Selbst wenn der Big Blind gut genug ist, mit diesen Ein-Paar-Händen 163 Prozent Pot zu betten, ist es unwahrscheinlich, dass er danach ein Raise callen wird. Dieser Punkt ist besonders wichtig.

Aus diesem Grund hat unser Button eine erstaunlich einfache Entscheidung. Zwar weiß er nicht, was genau die Bet des Big Blinds zu bedeuten hat, aber er weiß, was sie nicht zu bedeuten hat. Sie bedeutet nicht, dass der Button All-In raisen sollte!

Richtigerweise entscheidet sich der Button für den Call – der Big Blind zeigt {A-Diamonds}{10-Spades} für einen Airball-Bluff.

Manchmal wird der Button den Pot mit einer anderen {A-}{4-}-Kombo, die glaubt, den besten River aller Zeiten getroffen zu haben, teilen müssen. Hin und wieder wird er gegen ein Full House verlieren. Weil aber alle schlechteren Hände gegen ein Raise folden und seine Hand viel zu stark für einen Fold ist, kann sich der Button sinnvollerweise nur für eine Option entscheiden. Er hat keine Möglichkeit, das restliche Geld im Pot unterzubringen.

Ihm bleibt nur eine Wahl auf dem River: Der Klick auf den Call-Button.

Dieser Strategie Artikel von Gareth Chantler für PokerNews wurde gesponsert von partypoker.

Falls Sie noch keinen partypoker-Account haben sollten, laden Sie sich die partypoker-Software über PokerNews herunter. Geben Sie bei Ihrer ersten Einzahlung den Bonuscode „DEPNEWS“ ein und partypoker wird Ihnen einen 100-Prozent-Bonus bis zu $500 gewähren.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel