Pot Kontrolle mit Top Paar und schlechten Kicker

Controlling the Pot With Top Pair, Bad Kicker

Hier haben wir eine Hand, die zeigt, wie wichtig Pot-Kontrolle ist. Die Blinds liegen bei 75/150 und die effektiven Stacks bei 25.000, als wir am Button {A-Clubs}{5-Diamonds} ausgeteilt bekommen. Ich openraise auf 400.

Wie ich im Video weiter unten erkläre, handelt es sich bei „Ace-Rag-Händen“ wie {A-}{8-} und schlechter nicht um Value-Hände. Tatsächlich steigen Ihre Gewinnchancen, wenn Sie diese Hände oft einfach folden. Wenn Sie diese Hände spielen (müssen), machen Sie sich bewusst, dass Sie gerade bluffen und nicht value-betten.

Auf jeden Fall macht der Big Blind den Call und der Flop wird aufgedeckt: {A-Diamonds}{K-Spades}{3-Clubs}. Wenn ich hier eine C-Bet platziere, entscheide ich mich für ein kleines Sizing. Zu checken ist ebenfalls gut – was ich auch gemacht habe –, da ich den Pot mit Top-Pair und einem schlechten Kicker möglichst klein halten will.

Am Turn wird die {10-Spades} aufgedeckt und mein Gegner spielt 1.000 an – das ist eine deutliche Overbet, da im Pot zu diesem Zeitpunkt nur 875 liegen. In der Regel sind sehr große Bets dazu gedacht, die eigene Range zu polarisieren – mein Gegner hat also entweder sehr starke Hände oder nichts. Meistens können wir am River mit einer weiteren Bet rechnen, egal, ob der Aggressor blufft oder eine Value-Hand hat.

Ich calle die große Turn-Bet und die {Q-Spades} am River macht einen Pik-Flush möglich und legt vier Karten für eine Broadway-Straight aufs Board. Statt wie erwartet zu betten, entschließt sich mein Gegner, zu checken. Im Pot befinden sich 2.875 Chips – was sollte ich tun? Sollte ich meine Hand in einen Bluff verwandeln oder checken?

Schauen Sie sich an, wie meine Entscheidung ausgefallen ist und wie ich sie begründet habe:

Nachdem ich Top-Pair mit einem schlechten Kicker gefloppt habe, habe ich die Hand auf die einzige Art und Weise gespielt, die mir sinnvoll erscheint. Es ist erforderlich, die Größe des Pots mit marginalen Made Hands zu kontrollieren, wenn man gegen gute Gegner spielt.

Jonathan Little ist ein professioneller Pokerspieler und Autor mit über $6,200,000 in Live Turnier Gewinnen. Er schreibt einen wöchentlichen Blog und moderiert einen Podcast auf JonathanLittlePoker.com. Sie können ihm auf Twitter unter @JonathanLittle folgen.

Falls Sie noch keinen partypoker-Account haben sollten, laden Sie sich die partypoker-Software über PokerNews herunter. Geben Sie bei Ihrer ersten Einzahlung den Bonuscode „DEPNEWS“ ein und partypoker wird Ihnen einen 100-Prozent-Bonus bis zu $500 gewähren.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel