Now LiveEvents
PokerStars Festival Hamburg
888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now

Poker Coaching mit Jonathan Little: So spielt man Pocket Jacks

  • Jonathan LittleJonathan Little
Poker Coaching mit Jonathan Little: Pocket Jacks

In einem $1.000 Buy-in Live-Event liegen die Blinds und Ante-Einsätze bei 200/400/50 – ein tight-aggressiver junger Spieler openraist aus zweiter Position auf 900 und ein anderer junger europäischer Spieler, auf den ich keinen Read habe, callt im Cutoff. Alle anderen folden und ich sitze mit {J-Hearts}{J-Clubs} im Big Blind. Ich entscheide mich, zu callen.

Poker Coaching mit Jonathan Little: So spielt man Pocket Jacks 101

In Situationen wie diesen ist mir der Call deutlich lieber als eine 3-Bet – falls ich nach einer 3-Bet Action bekommen würde, müsste ich eine marginale Hand in einem aufgeblähten Pot ohne Position weiterspielen. Wenn ich stattdessen nur calle, halte ich den Pot klein und verringere die Wahrscheinlichkeit, dass ich am River um meinen ganzen Stack spielen muss. Gerade in Turnieren ist es wichtig, die Wahrscheinlichkeit, mit irgendeiner Hand zu broken, auf ein Minimum zu reduzieren – vor allem, wenn man kein Monster hält.

Da der Openraiser aus früher Position eine starke Range haben wird und ich keine Position habe, ist es am vernünftigsten, eine konservative Line zu wählen. Falls wir ein Cashgame spielen würden, bei dem ich mich wieder einkaufen kann, falls ich meinen Stack verliere, wäre die 3-Bet wiederum klar das beste Play.

Der Flop wird aufgedeckt: {10-Hearts}{4-Hearts}{K-Diamonds}. Ich checke und der Openraiser tut es mir gleich – dafür spielt der Cutoff den 3.550 Pot mit 1.300 Chips an.

Poker Coaching mit Jonathan Little: So spielt man Pocket Jacks 102

Ich calle und der Openraiser foldet.

Das ist ein schwieriger Spot, weil der Openraiser nach seinem Check in der Regel bestenfalls eine marginale Hand hat. Das bedeutet, dass der Cutoff nur noch vor meiner Hand Angst haben muss – folgerichtig sollte er den Flop mit einer weiten Range, die aus jedem vernünftigen Paar und allen Draws besteht, angreifen.

Gegen diese Range sind {J-Hearts}{J-Clubs} – vor allem bei diesen Pot-Odds – zu stark, um nicht zu callen. Auch wenn es auf vielen Turns keinen Spaß machen wird, ein Underpair weiterzuspielen, das sich selten verbessern wird, kann ich hier unmöglich folden. Dann könnten meine Gegner nämlich einfach jedes Mal betten, sobald ich checke.

Am {J-Diamonds} Turn sieht das Board wie folgt aus: {10-Hearts}{4-Hearts}{K-Diamonds}{J-Diamonds}. Ich checke und der Cutoff checkt hinterher.

Poker Coaching mit Jonathan Little: So spielt man Pocket Jacks 103

Offensichtlich habe ich einen der besten Turns für meine Hand getroffen. Trotzdem ist es häufig richtig, hier zu checken – vor allem, wenn ich annehme, dass mein Gegner den Turn ebenfalls mit einer weiten Range anspielen wird.

Dazu kommt: Meine Range besteht hauptsächlich aus Top Pair, in seltenen Fällen habe ich am Turn die Straight, ein Set oder Two Pair getroffen. Daher sollte der Cutoff am Turn normalerweise alle starken Made Hands valuebetten und den Rest bluffen. Falls ich einen Turn, der meine Hand so stark verbessert, leaden will, muss ich auch einige Draws so spielen, um meinem Gegner das Weiterspielen zu erschweren. Gegen intelligente Spieler würde ich niemals auf die Idee kommen, eine Line nur mit Value-Händen zu spielen.

Der River bringt die {6-Diamonds} und das Board ist damit komplett: {10-Hearts}{4-Hearts}{K-Diamonds}{J-Diamonds}{6-Diamonds}. Der Pot ist auf 5.950 angewachsen, der effektive Stack beträgt 17.750.

Poker Coaching mit Jonathan Little: So spielt man Pocket Jacks 104

Checken, 1.400 betten, 3.800 betten oder 8.000 betten? Wie soll ich mich entscheiden?

Um herauszufinden, was meiner Meinung nach das beste Play ist, und eine vollständige Analyse der Hand zu bekommen, klicken Sie hier, um zu Poker Coaching zu gelangen.

Sie können 7 Tage lang kostenlos auf über 80 interaktive Pokerhand-Quiz wie dieses hier zugreifen – dabei erhalten Sie nach jeder Entscheidung, die Sie treffen, eine detaillierte Analyse, was ich tun würde. Besuchen Sie Poker Coaching, um mehr zu erfahren.

Jonathan Little ist ein professioneller Pokerspieler und Autor mit über $6,200,000 in Live Turnier Gewinnen. Er schreibt einen wöchentlichen Blog und moderiert einen Podcast auf JonathanLittlePoker.com. Sie können ihm auf Twitter unter @JonathanLittle folgen.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Spieler

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein