Poker braucht schlechte Spieler um zu gewinnen

Poker Needs Bad Players to Win

Während einer Diskussion in einem Pokerforum hat ein Freund vor kurzem geschrieben: „Ich kann es nicht leiden, wenn jemand eine Hand schlecht gegen mich spielt und gewinnt.“ Besagter Freund ist ein hervorragender Spieler. Trotzdem kann ich den Grundgedanken seiner Aussage nicht begreifen.

Ich sage es ganz offen: Wenn Spieler, die schlecht spielen, nie gewinnen würden, würde es Poker morgen nicht mehr geben.

Schauen wir uns ein paar andere Spiele an: Tennis und Schach. Wenn Sie eines dieser Spiele gegen jemanden spielen, der viel besser ist, werden Sie regelrecht zerstört. Selbst in einem Match mit 10 Runden ist damit zu rechnen, dass der deutlich schlechtere Spieler alle 10 Runden verliert. Die Folge: Der schlechte Spieler wird sich kein zweites Mal vorführen lassen wollen.

Es ist kein Zufall, dass beim Tennis oder Schach auf Amateur-Niveau selten um viel Geld gespielt wird.

Gleichzeitig erfreut sich Echtgeld-Poker großer Beliebtheit. Millionen Amateure spielen das Spiel, weil selbst gegen viel bessere Spieler, sogar gegen Profis, „Chancengleichheit“ herrscht. Ich sage „Chancengleichheit“, weil die überlegenen Spieler ohne Handicap spielen – der Amateur hat keinen Vorteil, es werden keine Bauern vom Spielfeld genommen.

Warum sollte ein schwacher Hobby-Spieler oder Anfänger sein Geld aufs Spiel setzen, um gegen einen erfahrenen Profi anzutreten?

Nun – weil man eine Hand schlecht spielen und trotzdem gewinnen kann. Manchmal spielen Hobby-Spieler fünf Hände in Folge furchtbar und gewinnen jede einzelne davon. Sie kaufen sich für $300 ein, lassen die Profis alt aussehen, gehen mit $1.500 nach Hause und fragen sich, warum sie in ihrer Freizeit je etwas anderes gemacht haben.

Ihnen ist womöglich nicht einmal klar, dass sie schlecht gespielt haben. Dass sie vom Profi gedanklich als „Fisch“ abgestempelt wurden. Diese Spieler lesen keine Bücher, schauen sich keine Videos an oder lassen sich von einem Coach leiten. Sie kennen die Regeln, aber nicht die Strategie dahinter. Vielleicht glauben sie sogar, gut gespielt zu haben, obwohl das Gegenteil der Fall ist. Oder der „Nutzen“ des Spiels – man könnte auch von Spaß sprechen – rührt für sie daher, entgegen aller Wahrscheinlichkeiten das Unmögliche möglich zu machen und zu gewinnen. Ich kann mir vorstellen, dass es sich gut anfühlen muss, beim Roulette auf eine Zahl zu setzen und zu erleben, dass die Kugel auf dieser Zahl landet. Die Leute sind aus verschiedenen Gründen schlechte Pokerspieler.

Was würde aber passieren, wenn furchtbare Spieler nicht hin und wieder gewinnen? Die Situation wäre die gleiche wie beim Schach oder Tennis. Gute Spieler würden die schlechten zerstören. Noch bessere Spieler würden die guten Spieler aus dem Weg räumen. Und die Top-Elite würde sich um die „noch besseren“ Spieler kümmern. Phil Galfond und ein paar andere würden das Geld unter sich aufteilen. Bevor wir verstanden haben, was überhaupt passiert ist, würde Poker aufhören, zu existieren.

Es ist beileibe nicht einfach, gelassen zu bleiben, wenn man toll gespielt hat, während der Gegner die Hand so schlecht wie irgend möglich spielt und gewinnt. Ich weiß nicht, ob Ihnen das hilft, aber versetzen Sie sich in die Lage des Gewinners. Vermutlich freut er sich gerade über sein „Glück“. Vielleicht hatte er den schlimmsten Arbeitstag aller Zeiten und der gewonnene Pot ist die erste gute Sache, die heute passiert ist. Zu den schönen Seiten des Pokerspiels gehört es, dass am Ende einer Hand jemand den Pot gewinnt und glücklich ist. Glück ist in unserer Welt schwierig zu erlangen, also sollten wir das Glück anderer feiern, selbst wenn es uns ein bisschen Geld kosten sollte.

Und führen Sie sich vor Augen, dass die dem Spiel innewohnende „Ungerechtigkeit“ das ist, was die Spieler dazu bringt, Tag für Tag, Jahr für Jahr an die Tische zurückzukommen. Feiern wir also die schlechten Spieler!

Wollen Sie Ihr Pokerspiel auf Vordermann bringen? Dann ist Lee der perfekte Ansprechpartner. Besuchen Sie seine Coaching-Seite unter leejones.com/coaching für eine kostenlose Beratung und um herauszufinden, ob sein Coaching für Sie das Richtige ist.

Machen Sie einen 888 Poker Download über die PokerNews-Links und Sie werden Ihrer Bankroll zu neuen Luftsprüngen verhelfen. Sie erhalten $88 gratis, sobald Sie die Registrierung erfolgreich abgeschlossen haben.

Halten Sie sich fest: Das ist noch nicht alles. Bei Ihrer ersten Einzahlung gewährt 888poker sogar einen 100-prozentigen Bonus von bis zu $888. Das ist der höchste Anmeldebonus für 888poker, den Sie online finden werden!!

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.


Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel