Live Bankroll Management: Sieben Wege um Ihr Geld zu schützen

Live Bankroll Management

Bei all dem Aufwand, den wir am Pokertisch ständig betreiben, um auf unser Geld achtzugeben, ist es eigentlich eine Schande, dieses zu verlieren, während wir zum Tisch oder von diesem weg gehen. Geld wird manchmal auf diesem Weg verloren – es fällt aus Hosentaschen, wird geklaut von opportunistischen Dieben oder geht verloren an noch aggressivere Kriminelle.

In den meisten Teilen der Pokerwelt passieren diese Dinge äußerst selten. Aber sie sind schädigend genug, wenn sie vorkommen, sodass es wert ist sich ein paar Gedanken darüber zu machen, wie man dies verhindern kann.

Ihre beste Strategie für das Geld Management hängt davon ab, wie viel Geld sie zu einer bestimmten Partie mitbringen müssen und von ihrer Risikofreudigkeit. Wenn sie in den Stakes aufsteigen, werden die Abläufe des Geldtransportierens schwieriger und sie haben mehr zu verlieren wenn sie einen Fehler machen oder ein Opfer werden.

Aufgrund dieser Tatsache und weil jedes Umfeld unterschiedlich ist – beispielsweise unterscheidet sich ein Card Room in New Hampshire von einem hochentwickelten Casino – müssen sie ihren Ansatz immer an die Situation anpassen. Hier ist ein Auszug der Lektionen, die ich in dem Bereich über die letzten Jahre gelernt habe.

1. Machen sie sich nicht zu einem attraktiven Ziel

Diebe und Räuber sind nach einer ersten Einschätzung den Nutzwert maximierende Agenten. Die Frage ist nicht, ob sie etwas besitzen, was die Diebe haben wollen; es geht eher darum, ob sie mehr haben als die nächste Person und ob es einfach ist, es von ihnen oder von einem anderen Ziel zu bekommen.

Daher sollten sie immer versuchen, nicht das attraktivste Ziel im Raum zu sein. Prahlen sie nicht mit ihren großen Gewinnen. Ähnlich verhält es sich mit anderen Dingen. Versuchen sie nicht wie jemand auszusehen, der viel Geld hat. Selbst wenn sie das Geld in einer Tasche mit Reisverschluss haben, kann sie dies zu einem etwas schwierigeren Ziel für einen unerfahrenen Dieb machen.

2. Seien sie sich im Klaren darüber, was „viel Geld“ bedeutet (oder ein einfaches Ziel)

Behalten sie immer im Hinterkopf, dass die Bedeutung von „viel Geld“ im Pokerraum nicht gleich viel Geld im restlichen Casino bedeutet. Während ich diese Zeilen schreibe, laufen im Las Vegas Wynn keine Games, an denen $2.500 nicht als großer Gewinn gelten würde. Im Kontext des gesamten Wynn sind aber $2.500 nicht viel Geld.

Das bedeutet nicht, dass sie nicht vorsichtig sein sollten, aber es bedeutet, dass Diebe wahrscheinlich eher wo anders im Casino schauen werden. Bedenken sie immer, dass Risiko vom Kontext abhängt und verhalten sie sich entsprechend. Seien sie vor allem dann vorsichtig, wenn das Geld das sie haben mehr ist, als das, was die Menschen um sie herum besitzen.

3. Holen sie sich Geleitschutz

Sicherheitseskorten sind normalerweise verfügbar, um sie nach einer Session zu ihrem Auto zu begleiten. (In einigen Häusern ist es üblich, für diesen Service ein Trinkgeld zu geben.) Bei manchen Card Rooms liegen Teile des Parkplatz sehr weit entfernt und da sind sie immer recht leicht angreifbar.

4. Schauen sie nach hinten, wenn sie gehen

„Follow Home“ Überfälle kommen gelegentlich vor. Als ich Regular in einem Card Room war, waren diese Vorfälle zwar selten aber dennoch nicht unbekannt (Teilweise weil der Raum selbst kompetente Mitarbeiter hatte und sicher war). Ich habe mir angewöhnt, auf Autos in meiner Nähe zu achten, wenn ich den Parkplatz verlassen habe und ebenfalls auf meinem Heimweg alle paar Minuten auf die Autos in meiner Umgebung zu achten.

Ich denke, dass dies den Aufwand wert ist besonders für Regulars, die dafür bekannt sind, signifikante Geldsummen beim Pokern dabei zu haben. Dies hat auch die positive Begleiterscheinung, dass sie ein aufmerksamerer Autofahrer werden.

5. Sorgen sie für sichere Optionen bei ihrem Geldmanagement

Casinos und Card Rooms sind generell bei diesem Kampf auf ihrer Seite. Während sie immer Interesse daran haben, dass sie liquide bleiben und bereit sind, zu setzen und zu spielen, sind Diebe für das Casino genau so schlecht wie für sie.

Möglicherweise haben sie Zugang zu Tresor-Deposit Boxen, Cashouts mit Scheck oder weiteren Dienstleistungen. Nehmen sie sich die Zeit um die Mitarbeiter nach diesen Optionen zu fragen, da sie sehr nützlich für sie sein können.

6. Treffen sie Vorkehrungen um einen unbeaufsichtigten Stack zu schützen

Wenn sie ihren Stack unbeaufsichtigt am Tisch lassen, sollten sie angemessene Vorkehren treffen, um mögliche Diebe zu entmutigen. Nehmen sie Bargeld und höherwertige Chips mit (und informieren sie den Dealer, wie viel sie mitnehmen – dies wird Missverständnisse verhindern). Wenn sie dies nicht tun, dann sorgen sie wenigstens dafür, dass sie diese Wertsachen vor ihren Stack schieben oder unter niedriger wertigen Chips verstecken sodass es für Langfinger schwieriger wird, diese einzustecken.
Machen sie sich schlussendliche eine Notiz über die Höhe ihres Stacks, bevor sie den Tisch verlassen sodass sie Bescheid wissen, falls ein Problem auftaucht.

7. Bringen sie ihren Gewinn zur Bank!

Einige Banken (darunter auch die Bank of America) haben viele Geldautomaten, die Bargeld Einzahlungen erlauben. Dies kann ihnen dabei helfen, das Geld effizient aus ihrer Tasche auf ihr Bank Konto zu bringen.

Schlussfolgerung

So wie bei vielen Bereichen von Poker, können viele Dinge, die im Einzelnen trivial und naheliegend erscheinen, in der Summe aber einen größeren Nutzen haben. Während sie vor bösen Menschen zwar nie ganz sicher sein können, können eine sorgfältige Vorausschau und ein bisschen Vorbereitung ihre Situation drastisch verbessern.

Thinking Tournament Poker von Nate Meyvis ist nun erhältlich bei Amazon und at nitcast.com. Hören Sie sich auch Nate und Andrew Brokos im Thinking Poker Podcast an und besuchen Sie Nate's Blog unter natemeyvis.com.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel