ICM & Overcalling: Alex Foxen’s Finaltisch Entscheidungen analysiert

Alex Foxen

Vor kurzem hat Alex Foxen – laut Global Poker Index derzeit der beste Turnierspieler der Welt – das partypoker MILLIONS Dusk Till Dawn Main Event als Runner-Up beendet. Ioannis Angelou-Konstas konnte das Turnier für sich entscheiden.

Am Final Table war Foxen auf seinem Weg zum zweiten Platz in zwei schwierige Hände verwickelt. In beiden Fällen handelte es sich um einen 3-way-Spot mit A-K vs. A-K vs. Q-Q.

Dara O’Kearney hatte sich ebenfalls an den Final Table gespielt, auch wenn er sich als Short Stack früh auf dem achten Rang verabschieden musste. Zusammen mit Gareth James hat er Foxens Entscheidungen in einem neuen Strategie-Video für die MTT Poker School unter die Lupe genommen.

Im Video, das Sie weiter unten finden, wird die erste Hand ab der 5. Minute diskutiert. Tom Hall bekommt am Hijack {A-Spades}{K-Spades} ausgeteilt und entscheidet sich, für 34,5 Millionen All-In zu gehen. Foxen macht im Small Blind den Call mit {Q-Spades}{Q-Clubs}, bevor Chipleader Angelou-Konstas im Big Blind mit {A-Clubs}{K-Hearts} aufwacht und All-In shovet. Foxen müsste für den Call 114 Millionen berappen und entscheidet sich nach reiflicher Überlegung für den Fold.

Im Video werden Foxens Entscheidungen heiß diskutiert. Zum einen geht es darum, ob es richtig war, Halls Shove nur zu callen, zum anderen stellt sich die Frage, ob er gegen Angelou-Konstas’ 3-Bet-Shove folden sollte. Die beiden gehen auch der Frage nach, ob O’Kearneys Short Stack von 15 Millionen ein entscheidender Faktor war.

Die zweite Hand wird ab der 16. Minute besprochen. O’Kearney ist bereits ausgeschieden, sieben Spieler sind noch mit von der Partie. Hall hat in früher Position {A-Clubs}{K-Diamonds} vor sich liegen und minraist auf 8 Millionen. Foxen sitzt mit {A-Diamonds}{K-Spades} am Button und entscheidet sich für eine 3-Bet auf 23 Millionen, bevor John Haigh im Big Blind mit {Q-Diamonds}{Q-Clubs} für 106 Millionen All-In geht.

Hall hat ein paar Chips weniger als Haigh, macht aber trotzdem den Call. Foxen hat beide Spieler covered und callt ebenfalls.

Bei der Hand-Analyse konzentrieren sich O’Kearney und James auf die beiden Call-Entscheidungen. Dabei stellen sie einen Zusammenhang zu Foxens Fold her und stellen die Frage in den Raum, ob ihn das bei der Entscheidungsfindung beeinflusst haben könnte. Urteilen Sie selbst:

partypoker Review
Bewertung:
9.1

$22 in Satellite Tickets für eine Ersteinzahlung von €10 + Bis zu 40% Cashback jede Woche

Bewertung:
9.1
Verfügbar:

Bonus Info

Partypoker gibt es nun seit 2001 und noch immer gehört der Raum zu den größten Seiten der Online Poker Welt.

Wichtige Features

  • Bis zu 40% Cashback jede Woche
  • Schnellles Fastforward Poker
  • Einer der vertrauenswürdigsten Marken im Online-Gaming

Zahlungsoptionen

MasterCard, NETELLER, Skrill, Wire Transfer, UKash, Paysafecard...

Verfügbar für

Dieser Strategie Artikel wurde gesponsert von partypoker.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel