Gegen extrem tighte Pokerspieler bei Small Stakes Games spielen

Gegen extrem tighte Pokerspieler bei Small Stakes Games spielen 0001

Wenn Sie jemals Online-Poker oder Live-Poker auf den Low Stakes gespielt haben, werden Sie auf Gegner gestoßen sein, die extrem tight agieren.

Sie wissen, was ich meine. Die Art Spieler, die eine Stunde lang jede Hand foldet, um dann aus heiterem Himmel übermäßig aggressiv zu werden. Der Grund liegt auf der Hand: Ihr Gegner hat auf eine Premium-Hand wie A-A, K-K, Q-Q oder A-K gewartet. Diese Spieler lieben es auch, mit kleinen und mittleren Pocket-Paaren auf Sets zu spekulieren.

Insgesamt ist diese Spielweise aus meiner Sicht nicht besonders profitabel. Man lässt sich eine Menge äußerst profitabler Spots entgehen, weil man zu oft foldet. Zudem ist jeder halbwegs aufmerksame Regular in der Lage, herauszufinden, was man vorhat. Der Regular wird laufend die Blinds des tighten Mitspielers stehlen und ihn in diversen Pots zum Folden zwingen.

Regelmäßig die Blind-Einsätze und andere kleine Pots zu verlieren, hat verheerende Auswirkungen auf die Winrate. Deshalb gehören tighte Pokerspieler im besten Fall gerade noch so zu den Gewinnern.

Die Frage lautet aber: Wie sollten wir gegen extrem tighte Spieler vorgehen? Die folgende Hand ist ein Beispiel dafür, was zu tun ist:

Vor dem Flop erhöhen wir mit {a-Diamonds}{j-Spades} auf das Dreifache des Big Blinds. Für mich ist das in einem 6-max-Spiel in mittlerer Position ein standardmäßiges Openraise. Wenn ich sehe, dass in den Blinds ein extrem tighter Spieler sitzt, werde ich ehrlich gesagt aber auch deutlich schwächere Hände raisen.

Nachdem der tighte Spieler bzw. die „Nit“ im Small Blind gecallt und der Big Blind gefoldet hat, wird der Flop mit {a-Clubs}{j-Hearts}{5-Diamonds} aufgedeckt. Top Two Pair für uns.

Der Gegner checkt und wir platzieren standardmäßig eine Value-Bet. Ich will auf jeden Fall Value von Händen wie A-Q und A-K erhalten, die einen Großteil der tighten Preflop-Range des Gegners ausmachen. Außerdem will ich Gutshot-Straightdraws und Pocket-Paare wie Q-Q zur Kasse bitten, falls er an diesen Händen festhalten will.

Wir betten also und bekommen den Call zu sehen. Die {8-Clubs} auf dem Turn verändert so gut wie nichts an den Ranges. Nach einem weiteren Check haben wir wieder eine klare Value-Bet.

Der River ist interessant, da die {9-Clubs} den Backdoor-Flushdraw vervollständigt. Jedoch glaube ich nicht, dass unser Gegner den Draw besonders oft getroffen hat. Das liegt daran, dass ein extrem tighter Spieler nur sehr wenige Handkombinationen mit zwei Kreuz-Karten in der Range hat.

Nachdem unser Gegner ein drittes Mal gecheckt hat, finde ich die Entscheidung gut, eine Value-Bet für den halben Betrag im Pot zu platzieren. Ich denke, das Sizing ist perfekt geeignet, um Value von Händen wie A-Q oder A-K zu bekommen, die einfach nicht den Fold-Button finden können.

Wenn ein extrem tighter Spieler auf dem River allerdings ein Check-Raise auspackt, verändert sich alles.

Meine Erfahrung sagt mir nach Millionen von gespielten Händen auf diesen Stakes, dass ein extrem tighter Pokerspieler hier praktisch keine Bluffs hat. So gut wie nie. Wenn wir hier callen, wird er uns sehr wahrscheinlich {5-}{5-} oder {j-}{j-} präsentieren.

Viele Leute haben Schwierigkeiten, hier den Fold zu machen. Glauben Sie mir: Ich verstehe das. Wir haben Top Two Pair. Wie können wir bitte hinten sein?

In dieser Hand geht es aber einzig und allein darum, den Spielertyp zu verstehen, gegen den wir unterwegs sind. Zu diesem Verständnis gehört auch die Erkenntnis, dass tight-passive Spieler am River einfach kein Check-Raise als Bluff spielen.

Trotzdem will ich wie immer wissen, was Sie denken. Schreiben Sie weiter unten einen Kommentar und verraten Sie mir, ob Sie in dieser Situation gefoldet oder gecallt hätten.

Was glauben Sie, was ein tighter Spieler hier hat? Denken Sie, dass er hier jemals am Bluffen ist?

Links, die im Video erwähnt werden:


Nathan “BlackRain79” Williams ist der Autor der beliebten Micro Stakes Strategiebücher Crushing the Microstakes und Modern Small Stakes. Er bloggt außerdem regelmäßig über das Thema Micros auf www.blackrain79.com.

Noch keinen PokerStars Account? Machen Sie noch heute einen PokerStars Download mit dem Marketingcode "PNEWS6" und genießen Sie die Action.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.


Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel