Call oder Fold nach einer River Bet mit Pocket Assen?

Call or Fold to a River Bet With Pocket Aces?

Diese Woche möchte ich mit Ihnen eine Hand aus einem $5.000 No-Limit Hold'em-Turnier teilen. In dieser Hand erhalte ich {a-Hearts}{a-Diamonds}, eine Hand, die natürlich am Anfang großartig ausgesehen hat, aber am River nicht mehr.

Wir waren bei Blinds von 150/300/50 und ich hatte etwa 200 Big Blinds und raiste under the gun auf 750. Im Rückblick hätte ich mit meiner ganzen Bandbreite hier mehr (z.B. auf 900) erhöhen können. Der tight-aggressive Spieler zu meiner Linken callte das Raise, ebenso wie der short-stacked Big Blind, und der Flop kam mit {q-Diamonds}{5-Diamonds}{2-Clubs}.

Der Big Blind checkte und ich setzte 1.200. Nur der Spieler auf meiner linken Seite callte und am Turn kam der {k-Clubs}.

Wie ich im folgenden Video bespreche, haben die Aktionen meines Gegners eine ziemlich starke Range gezeigt. Ich checkte und mein Gegner setzte 2.750. Meine Asse sind zu einer marginalen Hand geworden und ich calle nur.

Der River brachte dann die {7-Spades} und als ich checkte, machte mein Gegner eine hohe Bet - 7.800 in einen Pot von 10.700. Würden Sie mitgehen oder passen? Werfen Sie einen Blick auf meine Handlung und hören Sie meine Gründe dafür.

Ich konnte nicht widerstehen zu callen. Was hätten Sie an meiner Stelle getan?

Jonathan Little ist ein professioneller Pokerspieler und Autor mit über $6,200,000 in Live Turnier Gewinnen. Er schreibt einen wöchentlichen Blog und moderiert einen Podcast auf JonathanLittlePoker.com. Sie können ihm auf Twitter unter @JonathanLittle folgen.

Falls Sie noch keinen partypoker-Account haben sollten, laden Sie sich die partypoker-Software über PokerNews herunter. Sie erhalten dann $30 in SPINS Tickets für eine Ersteinzahlung von €20 und bis zu 40% Cashback jede Woche.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.


Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel