Bluffing Fedor: Igor Kurganov versus Holz beim WSOPE €100K

Igor Kurganov

Die World Series of Poker Europe in Rozvadov ist gerade erst zu Ende gegangen. Zu den Bracelet-Events gehörte auch das €100.000 Buy-in Super High Rollerder Tscheche Martin Kabrhel gewann dieses Turnier für mehr als €2,6 Millionen.

Für das Turnier hatten sich viele bekannte Namen angemeldet, so auch Igor Kurganov und Fedor Holz – am Ende konnten beide nicht das Geld erreichen. Vor ihrem Ausscheiden spielten die beiden am 1. Tag eine interessante Hand gegeneinander. Holz konnte einen gewagten River-Bluff von Kurganov aufdecken. Später stellte sich der Team PokerStars Pro dem Interview mit PokerNews und ging näher auf die Hand ein.

Die Blinds lagen bei 15.000/30.000, der Big Blind musste zusätzlich einen Ante-Einsatz von 30.000 leisten. Wie Kurganov weiter unten erklärt, saßen zu diesem Zeitpunkt sieben Spieler am Tisch. Under the Gun erhöhte er mit {J-Diamonds}{9-Diamonds}, Holz im Hijack und der Big Blind machten den Call.

Der Flop wurde aufgedeckt: {10-Spades}{10-Hearts}{3-Hearts}. Der Big Blind checkte zu Kurganov. Da er nicht allzu viele {10-}{x-}-Hände in Holz’ Range finden konnte, entschied Kurganov sich für eine Continuation-Bet für zwei Drittel Pot. Holz blieb am Ball, der Big Blind gab seine Hand auf.

Der Turn brachte eine weitere {10-Clubs}. Kurganov erklärte, dass diese Karte ihm dabei geholfen habe, Holz’ Range auf {10-Diamonds}{x-}-Hände einzugrenzen – im Grunde konnte Holz nur {A-Diamonds}{10-Diamonds}, {K-Diamonds}{10-Diamonds}, und {Q-Diamonds}{10-Diamonds} haben. Zudem sei anzunehmen, dass Holz ein paar dieser Hände manchmal vor dem Flop 3-betten könnte.

Kurganov hatte {J-Diamonds}{9-Diamonds} vor sich liegen – {J-Diamonds}{10-Diamonds} und {10-Diamonds}{9-Diamonds} konnte er deshalb ausschließen. Seine Hand machte es auch weniger wahrscheinlich, dass Holz ein Paar Buben oder Neuner hat. Des Weiteren ging er davon aus, dass Holz stärkere Pocket-Paare vermutlich 3-betten würde. Das ließ den logischen Schluss zu, dass Holz nur ein Paar Achter oder schwächer haben konnte (falls er überhaupt ein Paar hatte).

Kurganov befand eine weitere Barrel für das richtige Play, wieder für zwei Drittel Pot. Holz machte erneut den Call, damit befanden sich 1 Million Chips im Pot.

Fedor Holz
Fedor Holz … will einfach nicht folden

Der River hielt eine Brick bereit: die {3-Clubs}. Beide Spieler hatten 2 Millionen Chips, Kurganov setzte ein letztes Mal an, diesmal entschied er sich für eine Pot-Bet von 1 Million. Holz nahm sich eine Minute lang Zeit, machte den Call mit {7-Hearts}{7-Diamonds} und gewann den Pot.

Sehen Sie selbst, was Kurganov im Nachhinein über die Hand denkt, vor allem, was das River-Sizing betrifft. Außerdem verrät er, auf welche Hände Holz ihn seiner Meinung nach setzen könnte:

Noch keinen PokerStars Account? Machen Sie noch heute einen PokerStars Download mit dem Marketingcode "PNEWS6" und genießen Sie die Action.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

The Stars Group hält einen Großteil an iBus Media

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel