Now LiveEvents
PokerStars Festival Hamburg
888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now

Aufgeben oder verteidigen? Schlechte Hände im Big Blind

  • Jonathan LittleJonathan Little
Jonathan Little

Heute möchte ich eine Hand mit Euch teilen, die ich vor kurzem in einem Turnier im Borgata in Atlantic City gespielt habe. Sie zeigt eine Situation in der ich Shortstack und im Big Blind war und eine Entscheidung treffen musste, ob ich meinen BB gegen ein Raise verteidigen möchte, obwohl es eine marginale Starthand war.

Ich hatte weniger als 40.000 Chips, was bedeutet, dass bei Blinds von 2.000 / 4.000 mit einem Ante von 400 ich etwa einen Stack von 10BB hatte. Ein jüngerer, loose-aggressive Spieler raiste in mittleren Position auf 8000 und es wird bis zu mir mit {Q-Hearts} {6-Hearts} gefoldet.

Die Frage hier ist, ob wir mit einer solchen Hand gewinnbringend verteidigen können. In dem Video unten spreche ich über meine Gründe, warum ich mich entschieden hatte, dass es okay war, zu diesem Zeitpunkt mit meiner spekulativen Hand zu callen.

Ich traf einen Flush-Draw und damit hatte ich mit meinem Shortstack mehr Entscheidungsmöglichkeiten beim Spielen out of position, aber seht selbst:

Würden Sie in diesem Fall den Big Blind mit einer schlechten Hand verteidgen? Dann mit dem Flushdraw am Flop würden Sie check-callen? Oder check-raisen All-In? Shortstack Poker macht Spaß!

Jonathan Little ist ein professioneller Pokerspieler und Autor mit über $6,200,000 in Live Turnier Gewinnen. Er schreibt einen wöchentlichen Blog und moderiert einen Podcast auf JonathanLittlePoker.com. Sie können ihm auf Twitter unter @JonathanLittle folgen.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Spieler

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein