5 Tipps, um in der Weihnachstzeit bei Poker zu gewinnen

5 Tipps, um in der Weihnachstzeit bei Poker zu gewinnen 0001

Zur Weihnachtszeit geht es an den Online-Poker-Tischen actionreich zu. Draußen schneit es, die Temperaturen sind in den Keller gefallen und die Leute haben mehr Zeit, weil sie weniger arbeiten müssen. Da verirren sich viele Freizeitspieler an die Tische!

Wer Poker ein bisschen ernster nimmt, kann von dieser Zeit stark profitieren. Das Mehr an Action sorgt in der Regel auch für höhere Gewinne.

Nichtsdestotrotz haben viele Leute – darunter auch gute Spieler – Probleme mit diesen „wilden“ Gegnern und keine Ahnung, was sie anders machen können, um der Lage Herr zu werden. Daher werde ich in diesem Artikel Schritt für Schritt darauf eingehen, wie Sie Ihre Gewinnchancen gegen diesen Spielertyp erhöhen können.

1. Steigen Sie in so viele Pots wie möglich ein

Ich kenne den uralten Tipp, dass wir an den Pokertischen tight agieren und nur die stärksten Hände spielen sollten. In manchen Situationen kann es aber sinnvoll sein, ein bisschen looser zu werden.

Wenn Sie an einem Tisch mit loosen oder wirklich wilden Spielern zu tight bleiben, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihren Gegnern die Chips abnehmen, bevor es einem anderen Regular gelingt. Je häufiger Sie sich an Händen beteiligen, desto höher sind Ihre Chancen, einen großen Pot zu gewinnen.

Auch wenn Sie weiterhin nur die stärksten Hände spielen wollen, sollten Sie Ihre Range gegen Freizeitspieler breiter aufstellen. Als geeignete Hände kommen dafür infrage:

  • suited Asse
  • suited Connectors
  • kleine Paare

Diese Hände können starke Flops treffen und gegen loose Spieler für große Pots sorgen. Um gegen diese Art Spieler große Gewinne einzufahren, müssen Sie nicht ewig auf Asse warten. Steigen Sie stattdessen in so viele Pots wie möglich ein.

2. Isolieren Sie den Freizeitspieler

Sie sollten ebenfalls versuchen, Freizeitspieler zu isolieren. Wenn Sie sich in den Pot limpen – was häufig vorkommen wird –, sollten Sie mit einer weiten Range raisen, vor allem in Position. Sie sollten auf jeden Fall mit Ihren starken Händen raisen, aber auch spekulative Hände zu Ihrer Range hinzufügen.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Sie werden häufig Heads-Up spielen. Die perfekte Gelegenheit, den unwissenden Hobbyspieler auszuspielen und einen großen Pot abzuräumen.

Und da Sie sich idealerweise in Position befinden (und somit auf dem Flop, Turn und River nach Ihrem Gegner an der Reihe sind), ist es viel einfacher, den Pot mitzunehmen, selbst wenn Sie gar nichts getroffen haben.

3. Verzichten Sie auf Slowplays

Wir alle wissen, das große Hände selten sind und aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie aus Ihren Monstern das Maximum herausholen. Gegen loose Freizeitspieler klappt das am besten, indem Sie stumpfsinnig betten – und zwar jedes Mal.

Diese Strategie funktioniert deshalb so gut, weil diese Spieler mit jedem Treffer, allen Draws und manchmal sogar ohne Hand weiterspielen wollen. Da Sie die Hobbyspieler häufig isolieren, werden Sie noch mehr Calls kassieren, da dieser Spielertyp irgendwann davon ausgehen wird, dass Sie einfach bluffen müssen.

Wenn Sie gegen Freizeitspieler also endlich eine starke Hand treffen, ist es extrem wichtig, dass Sie von Anfang an und auf jeder Street Bets große Bets platzieren. Slowplays haben hier nichts zu suchen. Holen Sie aus der Hand das Maximum heraus und schnappen Sie sich alle Chips.

4. Geduld ist eine Tugend

Manchmal werden sich die Feiertagsspieler wehren wollen. Und manchmal handelt es sich um ungestüme Spieler, die jederzeit bluffen können. In diesen Situationen und gegen solche Spielertypen müssen Sie Geduld beweisen.

Auch wenn man sich ungern geschlagen gibt: Sie müssen nicht jeden noch so kleinen Pot gewinnen, um gegen diese Spieler erfolgreich zu sein. Es spielt keine Rolle, dass Sie hin und wieder geblufft zu werden.

Entscheidend ist nur, dass Sie die großen Pots gewinnen – die Pots, die wirklich wichtig sind. Das gelingt Ihnen, indem Sie geduldig bleiben und auf die richtige Gelegenheit warten, um zurückzuschlagen.

Bleiben Sie am Ball und spielen Sie das Spielchen mit, aber warten Sie auf eine brauchbare Hand – Top Pair oder ein guter Draw reichen aus –, bevor Sie einen Großteil Ihres Stacks riskieren.

Sie brauchen definitiv nicht die Nuts, um gegen wilde Freizeitspieler einen großen Pot zu gewinnen, da Bluffs an der Tagesordnung sind. Allerdings brauchen Sie eine einigermaßen vernünftige Hand, bevor Sie sich ins Getümmel stürzen können.

Bewahren Sie Geduld und machen Sie sich keine Gedanken, dass Sie in kleinen Pots geblufft werden – am Ende werden die Chips Ihnen gehören!

5. Seien Sie ein guter „Gastgeber“

Der letzte Tipp, der vor allem an den Live-Tischen von Bedeutung ist, besteht darin, sozusagen ein guter „Gastgeber“ zu sein, die Feiertagsspieler bei Laune zu halten.

Unterhalten Sie sich mit ihnen. Muntern Sie sie auf, wenn sie in einer Hand „Pech“ hatten. Seien Sie einfach kein Spielverderber und bleiben Sie ruhig, wenn Sie eine Hand gegen einen Casual-Spieler verlieren.

Was Sie auf keinen Fall machen sollten: Nur mit den Freizeitspielern sprechen, um sie zu belehren oder ihre schlechte Spielweise zu kritisieren. Das hilft niemandem und gibt dem Freizeitspieler das Gefühl, nicht mehr mitspielen zu wollen.

Rufen Sie sich immer ins Gedächtnis, dass Freizeitspieler bloß Leute sind, die Poker als Hobby betrachten. Sie sind da, um Spaß zu haben. Und ein Nebeneffekt ist, dass sie langfristig ihr Geld am Tisch verteilen werden.

Seien Sie freundlich und behandeln Sie Ihre Gegner mit Respekt, egal wie gut oder schlecht es läuft. Schließlich werden die Chips langfristig bei Ihnen landen. Die Mathematik hinter dem Pokerspiel lässt sich nicht austricksen.

Fazit

Die Weihnachtszeit ist die beste Zeit des Jahres – vor allem für Pokerspieler, die das Spiel ernst nehmen. Es geht actionreicher und looser zu als normalerweise, und damit ist es die perfekte Gelegenheit, Gewinne einzuheimsen.

Steigen Sie so oft wie möglich in Pots mit Freizeitspielern ein, aber bewahren Sie auch Geduld und investieren Sie viel Geld nur mit einer guten Hand.

Zu guter Letzt sollten Sie sich wie ein guter Gastgeber verhalten – völlig egal, ob Sie gewinnen oder verlieren. Sorgen Sie für eine angenehme Spielatmosphäre, damit sich die Freizeitspieler wohlfühlen und auch bei Verlusten am Tisch sitzen bleiben.

Nathan “BlackRain79” Williams ist der Autor der beliebten Micro Stakes Strategiebücher Crushing the Microstakes und Modern Small Stakes. Er bloggt außerdem regelmäßig über das Thema Micros auf www.blackrain79.com.

Besuchen Sie 888poker noch heute über diesen Link, registrieren Sie einen neuen Account und machen Sie sich auf den größten No Deposit-Bonus im Poker-Bereich gefasst – garantiert!

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel