Lernen Sie die Seven-Card Stud Regeln

Seven Card Stud ist ein populäres Pokerspiel und wird mit bis zu 8 Spielern gespielt. Das Spiel: Seven Card Stud benutzt einen sogenannten "dealer-knopf" mit dem Ziel, den theoretischen "dealer" für jede Hand zu zeigen. Wenn ein Spiel...

Seven Card Stud ist ein populäres Pokerspiel und wird mit bis zu 8 Spielern gespielt.

  • Das Spiel:

    Seven Card Stud benutzt einen sogenannten "dealer-knopf" mit dem Ziel, den theoretischen "dealer" für jede Hand zu zeigen. Wenn ein Spiel abgeschlossen ist, bewegt sich der "dealerknopf" mit der Uhr zum nächsten aktiven Spieler (nach den normalen Pokerregeln). Der aktive Spieler wir nun als "dealer" für die nächste Hand betrachtet. Bevor das Spiel startet, generiert man eine neue Hand mit neuen Karten für das nächste Spiel. Man benutzt meistens, jede Runde, Kartenspiele mit 52 Karten (Ohne Joker). Vor der nächsten Runde werden die Karten elektronisch von dem Zufallsgenerator (RNG) gemischt

  • Wie funktionierts?

    Das System generiert eine zufällige Zahlenreihenfolge, die dazu angewendet, wird jede einzelne Karte korrekt zu Platzieren. Wenn die Karten gemischt wurden, wird dieses Kartenspiel nur für dieses Spiel benutzt. Das heisst die Karten werden jede Runde, von dem (RNG) neu gemischt.

    Runde für Runde

    Die erste Runde:

    Ein neuer Tisch startet damit das die Spieler ihren "ante" setzen ( ein vorausbestimmter Betrag der im Pott gesammelt wird bevor die Karten verteilt werden). Wie hoch der "ante" an den verschiedenen Tischen ist, hängt von einer Liste ab, die bestimmt, wie hoch der Einsatz maksimal seien darf. Z. B. an einem 1/2 Tisch liegt er bei 25 cent, bei einem 3/6 Tisch bei 50 cent .

    In Seven-card stud poker, erhalten die Spieler 7 Karten: 3 verdeckte und 4 offene Karten.

    Nachdem der "ante" gesetzt ist, erhält jeder Spieler 3 Karten zwei verdeckte und eine offene. Die offene Karte wird auch "Doorcard" genannt, der Spieler mit dem niedrigsten Wert auf der "doorcard" setzt als erster. Wenn zwei Spieler denselben Wert haben, entscheidet die Farbe, wer anfängt, es gilt diese Reihenfolge: Kreuz, Karo, Herz und Pik, als die höchste.

    Jeder Spieler darf einen Einsatz und drei Erhöhungen, in jeder Runde, machen. Um weiterhin im Spiel fortzusetzen, muss man nach den vorhandenen Möglichkeiten handeln, ausser man "All-In" erklärt ist.

    Die zweite Runde:

    Nach der ersten "Betting-runde wird noch eine sichtbare Karte an die Spieler verteilt, die nicht nach der "Third-street" ausgestiegen sind. Jetzt ist es "fourth street" und von nun an wird immer der mit der höchsten Hand den Einsatz oder die Erhöhung machen. Wenn ein Paar auf "fourth street" gezeigt wird, kann der Spieler normal oder doppelt setzen. Wenn ein Spieler eine normale/doppelte Erhöhung vornimmt, haben die anderen Spieler das Recht zu sehen, den Normaleinsatz zu erhöhen, den Doppeleinsatz zu erhöhen oder auszusteigen. Wenn es ein Doppeleinsatz ist, muss die Erhöhung mindestens so hoch sein wie der Einsatz.

    Die dritte Runde:

    Wenn der Einsatz für die "fourth street", die 2 Runde gemacht ist, werden erneut sichtbare Karten verteilt. Diese heisst "fith street" und führt. eine Verdoppelung der Einsätze, in den kommenden Runden mit sich. Die höchste Hand fängt wieder an zu setzen.

    Die vierte Runde:

    Wenn die Einsätze gemacht sind, wird die nächste Karte, "fifth street", verteilt. Dies ist Runde 4.

    Die fünfte Runde:

    Die finale Karte wird verteilt. Diese Karte heisst ´"river" oder "sixth street". Letzte Runde.

  • Einige Standardregeln:

    Jede Runde erlaubt höchstens 4 Einsätze per Spieler, bestehend aus einem Einsatz und 3 Erhöhungen. Wenn die letzte Erhöhung vorgenommen wurde, kann nur noch sehen oder aussteigen (Fold). Ein Spieler kann das ganze Spiel über aussteigen. Wenn jemand aussteigt, gehen die Karten zum Dealer und verschwinden. Ein Spieler der aussgestiegen ist, spielt nicht mehr mit und hat auch kein Recht auf den "Pott" der auf dem Tisch liegt.

    Ein Spieler kann auch passen, ohne zu setzen, dann geht das Spiel weiter, bis zum Spieler vor dem, der gepasst hat. Man hat nicht immer die Möglichkeit zum Passen, indem es davon abhängig ist, was der vorige Spieler gemacht hat. Um bei der ganzen Runde dabei zu sein MUSS ein Spieler, jede Runde, dieselben Einsätze machen wie alle anderen an dem Tisch.

    Poker wird normalerweise nach "Table-stakes"-regeln gespielt, was bedeutet, dass Spieler nur mit den Chips spielen können, die sie auf dem Tisch am Anfang des Spiels liegen hatten. Man kann nicht einfach mitten im Spiel zur Kasse gehen (the Cashier) und neue Chips kaufen. Ausserdem wurde eine neue All-in Regel eingeführt. Diese besagt, dass ein Spieler nich aussgeschlossen werden kann, nur weil er keine Chips mehr auf dem Tisch liegen hat.

    Poker ist ein Multiplayer Spiel, das heisst es wird erwartet, dass die Spieler ihre Handlungen in einem bestimmten Zeitraum ausführen. Man kriegt meistens 30 Sekunden um deinen Zug auszuführen. Einleitungsweise gibt es 10 Sek. und danach 20 Sek. die auf dem Bildschirm angezeigt werden. Wenn ein Spieler die Zeit verstreichen lässt, und Geld im Pott hat, wird er zum All-in erklärt und der Pott wird geteilt. Hat dieser jedoch kein Geld im Pott wird er als Ausgestiegen betrachtet. Das System ist sehr intelligent und findet selbst heraus ob man innerhalb der 20 Sek. unfreiwillig unterbrochen wurde. Ist dies der Fall, und man wird wieder eingekoppelt, kann man erneut 20 Sek. überlegen. Verstreichen diese erneut und man hat Geld im Pott geht das System nach der All-in-Regel.

    Nach der letzten Runde gewinnt die Hand mit den besten 5 aus 7 Karten. Eine der folgenden Kombinationen kann gebraucht werden.

    • 5 aus 7 Karten die verteilt sind.
    • Eine offene Karte und 4 Karten die verteilt werden.

    Wenn zwei oder mehrere Hände dieselben Werte haben, gewinnt die Karte mit dem höchsten Wert. Z. B. ein Flush mit einem As ist höher als ein Flush mit einem König. Wenn immernoch Gleichstand herscht, entscheidet der "Kicker". Dieser schaut auf die höchste Karte, die nicht in der Kombination verwendet wird. Wenn ein Spiel unentschieden ausgeht, wird der Pott gerecht in zwei geteilt und ist der Pott ungerade bekommt der Spieler links vom Dealerknopf den Überschuss. Dies gilt für "Play money" und "Real money" Spiele. Für alle 5 Runden wird eine Gebühr eingezogen, die an den Veranstalter geht, dies ist in den Bedingungen festgehalten.

Must Have Rooms

Als Heimat der größten Online-Turniere, bieten diese Räume die größte Spieler-Basis, tolle Prämien, massive Action und die beste Software. Wenn Sie hier keinen Account haben, verpassen Sie das Beste was Online Poker zu bieten hat.

  • Gratis $88 und 100% Bonus bis zu $888

    Die zweitgrößte Poker Seite weltweit - der beste Online Pokerraum für Freizeitspieler.

    Download
  • 100% Poker Bonus bis zu $2.500!

    100% Poker Bonus bis zu $2.500!

    Download
  • 100% Bonus + $5,000 Exklusives Turnier

    Die weltgrößte Online Poker Seite bietet viele Cashgames und Turniere und ist das Zuhause der berühmten Sunday Million.

    Download