Wie wäre es mit Short Deck Cash Poker bei partypoker?

Short Deck Cash is still all the rage over on partypoker!

Bei partypoker finden Sie Short Deck Cashgames – seit mehr als einem Jahr werden die Spiele angeboten. Und Short Deck ist noch immer so spaßig wie am ersten Tag!

Ausgestattet mit sechs verschiedenen Buy-in-Stufen, erfreut sich Short Deck wohl auch deshalb steigender Beliebtheit, weil die Triton Super High Roller Series und die World Series of Poker vermehrt auf die neue Poker-Variante setzen.

Short Deck Cashgames bei partypoker

An jedem Tisch nehmen bis zu sechs Spieler Platz. Die Karten Zwei bis Fünf werden aus dem Deck entfernt – damit verbleiben 36 Karten im Deck.

Buy-inAnte
$2$0.02
$5$0.05
$25$0.25
$100$1
$500$5
$1,000$10

Mehr über Short Deck Hold’em erfahren

PokerNews hat einen umfangreichen, informativen Guide zu Short Deck Hold’em verfasst, den Sie hier abrufen können. Der Guide beschäftigt sich mit allen relevanten Themen:

  • Grundregeln
  • Unterschiede zu No-Limit Texas Hold’em
  • Odds und Wahrscheinlichkeiten
  • Starthände
  • Spielablauf vor und nach dem Flop
  • Hand-Analysen

Short Deck Tipps

Prägen Sie sich die Rangfolge der Hände ein

Short Deck Poker nimmt Änderungen an der Reihenfolge der Hände vor. Die Rangfolge der Hände sieht bei Short Deck Poker folgendermaßen aus:

Hand RankingHand NamePoker Hand
LowestHigh card{k-}{q-}{9-}{8-}{6-}
 One pair{k-Diamonds}{k-Spades}{q-}{8-}{5-}
 Two pair{k-Diamonds}{k-Spades}{6-Hearts}{6-Diamonds}{q-}
 Straight{a-Spades}{6-Clubs}{7-Hearts}{8-Hearts}{9-Diamonds}
 Three-of-a-kind{k-Diamonds}{k-Spades}{k-Hearts}{6-Diamonds}{q-}
 Full house{k-Diamonds}{k-Spades}{k-Hearts}{6-Spades}{6-Diamonds}
 Flush{k-Diamonds}{j-Diamonds}{10-Diamonds}{9-Diamonds}{6-Diamonds}
 Four-of-a-kind{k-Diamonds}{k-Spades}{k-Hearts}{k-Clubs}{6-}
 Straight flush{a-Diamonds}{6-Diamonds}{7-Diamonds}{8-Diamonds}{9-Diamonds}
HighestRoyal flush{10-Diamonds}{j-Diamonds}{q-Diamonds}{k-Diamonds}{a-Diamonds}

Wie Sie sehen können, ist ein Drilling nun stärker als eine Straight (statt umgekehrt), und ein Flush schlägt ein Full House (statt umgekehrt). Diese Änderungen ergeben sich aus den fehlenden Karten im Deck, die Einfluss darauf haben, wie wahrscheinlich bestimmte Poker-Hände zustande kommen.

Draws haben eine höhere Wahrscheinlichkeit

Das ausgedünnte Deck macht es einfacher, Two Pair zu treffen – das heißt, dass eine Hand wie Top Pair samt Top Kicker bei Six-Plus Hold’em nicht so stark ist wie beim klassischen Hold’em.

Straights und Full Houses lassen sich bei Six-Plus Hold’em ebenfalls leichter bilden als bei der klassischen Version des Spiels (ein Grund für die veränderte Hand-Rangfolge).

Die Häufigkeit, mit der bestimmte Draws auftreten, verändert sich beim Short Deck Poker auch. Zum Beispiel ist es wahrscheinlicher, an Short Deck Poker Tischen einen open-ended Straightdraw zu treffen.

Zwar ändert sich nichts an der Anzahl der Outs – es sind nach wie vor acht –, aber da sich weniger Karten im Deck befinden, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie die Straight komplettieren.

Falls Sie noch keinen partypoker-Account haben sollten, laden Sie sich die partypoker-Software über PokerNews herunter und partypoker schenkt Ihnen SPIN Tickets.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel