Tony G gewinnt das SHRB Europe Shortstack Event für $382,500

Tony G Super High Roller Bowl Europe

Obwohl Tony G gerade am Fasten ist, hat sich sein Poker-Hunger bei einem Turnier des Super High Roller Bowl Europes im Merit Royal Hotel & Casino in Zypern einmal mehr Bahn gebrochen.

Tony G setzte sich gegen 44 Kontrahenten durch, um das Event #3: $25.000 Short Deck für sich zu entscheiden. Runner-Up Chris Brewer musste sich mit $247.500 begnügen. Dennoch beförderte der Erfolg den US-Amerikaner auf Platz sechs der PokerGO-Tour-Rangliste.

Es war Tony Gs erster Live-Turnier-Triumph seit einem Triton-Short-Deck-Sieg während der partypoker MILLIONS Europe vor mehr als zwei Jahren.

Super High Roller Bowl Europe Event #3: $25.000 Short Deck – Resultate

PlacePlayerCountryPayout (USD)
1Tony GLithuania$382,500
2Chris BrewerUnited States$247,500
3Robert FlinkSweden$168,750
4Santi JiangSpain$123,750
5Paul PhuaMalaysia$90,000
6Danny TangHong Kong$67,500

Final Table in der Rückschau

Event #3 Final Table

Chipleader Danny Tang war am Final Table ein rabenschwarzer Tag vorherbestimmt. Zweimal in Folge rannte er mit Ass-Dame gegen Chris Brewers Ass-König an – erfolglos. Das Resultat: Der sechste Platz.

Aus Brewers Sicht war Tangs Ausscheiden eine glückliche Fügung, die ihm den Chiplead sicherte. Nachdem Tony G Paul Phua verabschiedet hatte, baute Brewer seine Führung aus, indem er Santi Jiang auf dem vierten Platz an die Rail verbannte. Für Jiang war es bereits der zweite Final Table beim SHRB Europe. Zuvor hatte er das Event #1 als Sechstplatzierter beendet.

Robert Flink beeindruckte mit mehreren zeitlich gut abgestimmten Bluffs am Final Table. Nachdem Brewer ihm ein Double-Up beschert hatte, war es jedoch einer dieser Bluffs, der sein Ende einläuten sollte.

3-handed nahm das Spieltempo gehörig ab. Brewer konnte die Kontrolle und den Chiplead einmal mehr zurückerlangen. Doch die Achterbahnfahrt setzte sich fort: Tony G verhalf sich gegen Brewer zu einem gewaltigen Double-Up, nachdem er einen Vierling gefloppt hatte.

Flink war nun der Short-Stack. Obwohl er gegen Tony G noch einmal verdoppeln konnte, war es schließlich Brewer, der Flinks Chips an sich nahm. Damit stand die Heads-Up-Paarung fest.

Chris Brewer

Heads-Up-Spiel

Das Tauziehen des Final Tables setzte sich Heads-Up fort. Der Chiplead wechselte ständig hin und her. Der entscheidende Moment: Brewer hatte am Flop eine Straight getroffen, Tony bastelte sich jedoch auf den Folge-Streets ein Full House. Brewer zahlte die River-Bet seines Gegners. Tony G sollte die Gunst der Stunde anschließend nutzen.

Schon bei der ersten Gelegenheit machte Tony G den Sieg perfekt.

„Ich bin der Beste!“, verkündete Tony G nach dem Sieg. „Zumindest hatte ich am meisten Spaß. Das Fasten hat funktioniert. Und jetzt hole ich mir zwei Siege in Folge.“

Was noch beim Super High Roller Bowl Europe ansteht

Die Live-Berichte zum Super High Roller Bowl Europe reißen hier bei PokerNews noch lange nicht ab. Das Event #4: $50.000 No-Limit Hold'em ist gestern gestartet. Bei PokerNews erhalten Sie alle Live-Updates zum Event.

Außerdem berichten wir über alle verbleibenden Turniere im Merit Casino in Zypern. Darunter auch das sehnlich erwartete $250.000 Buy-in Super High Roller Bowl Europe.

Gehen Sie zum SHRB Europe Live Reporting Hub

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel