King's Resort vs Facebook: Tschechisches Gericht für Klage zuständig

King's Resort vs Facebook lawsuit

Im April berichtete PokerNews, dass Leon Tsoukernik, der Eigentümer des King's Resort, Facebook auf $24.000.000 verklagt hat. Er verlangte Schadensersatz in achtstelliger Höhe, nachdem gefälschte Handy-Werbung illegal die Marke King's verwendet hatte.

In einer Erklärung auf der Website des King's Resort wurden nun die neuesten Entwicklungen in dem Fall bekannt gegeben.

Eine Frage der Jurisdiktion

In der Erklärung heißt es, dass aufgrund des Hauptsitzes von Facebook in Dublin, Irland, die meisten Rechtsstreitigkeiten gegen das Unternehmen in diesem Land behandelt werden.

Ein Gericht in Prag hat nun jedoch entschieden, dass die tschechischen Gerichte in diesem Fall zuständig sind, was laut King's ein "großer Vorteil" für das Unternehmen ist.

Weitere Entwicklungen

Darüber hinaus enthüllt die Erklärung weitere Entwicklungen in Kings Fall gegen Facebook. Die illegale Werbung enthielt offenbar keinen Hinweis auf die Spielsuchtprävention, die alle tschechischen Casinos enthalten müssen.

King führt dies als weiteren Beweis dafür an, dass die Glücksspielwerbung illegal ist.

Pescatori zum King's Resort Botschafter ernannt

Außerdem hat King's Resort bekannt gegeben, dass der vierfache WSOP-Armbandgewinner Max Pescatori der neueste King's-Botschafter wird.

Mit 2,7 Millionen Dollar WSOP-Gewinn und 4,6 Millionen Dollar Lebensgewinn hat Pescatori viermal bei der World Series of Poker Europe (WSOPE) im King's Resort in Rozvadov gewonnen.

Es wurden noch keine Einzelheiten über seine Rolle bekannt gegeben, aber zweifellos werden wir "The Italian Pirate" später in diesem Jahr bei der WSOPE sehen.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel