888poker gewinnt EGR Awards; Entain Group zeigt starke H1 Performance

Inside Gaming 888poker Entain Group

Die "Made to Play"-Kampagne von 888poker war nicht nur ein Hit bei den Pokerspielern, sondern wurde auch bei den EGR Rewards mit einer Anerkennung der Branche ausgezeichnet. Diese jährlichen Auszeichnungen würdigen die innovativsten und kreativsten Betreiber in der Online-Glücksspielwelt. Die "Made to Play"-Kampagne, die aus Freerolls, täglichen Spins und Geschenkdrops bestand, um die Einführung der neuen, hochmodernen Software Poker 8 zu begleiten, gewann in der Kategorie "Poker-Marketing-Kampagne".

"Dieser Sieg ist eine echte Bestätigung für die Branche und ein Beweis für die harte Arbeit und das Engagement des 888poker-Teams", sagte Elad Nir, VP Head von 888poker. "Neben dem Launch unseres fantastischen neuen Poker 8-Produkts hat diese Kampagne einen frischen und modernen Ansatz in die Welt des Online-Pokers gebracht, von der höchst unterhaltsamen Werbung und Medienaktivität bis hin zur aufregenden CRM-Kampagne, die unsere Spieler in den Mittelpunkt stellt."

Entain Group Netto-Glücksspielerlöse steigen um 42%

Die Entain Group hat starke Zahlen für das zweite Halbjahr vorgelegt. Die Netto-Glücksspielerlöse stiegen im zweiten Quartal um 42%, was laut Neil Shah, Managing Director beim führenden Investment Research- und Beratungsunternehmen Edison Group, ein "solides Ergebnis" darstellt. Die gesamten Netto-Glücksspielerlöse der Gruppe stiegen ebenfalls um 11% auf ca. $350 Mio., wobei die Online-Performance um 28% zunahm.

"Insbesondere die Sportwetten verzeichneten ein bemerkenswertes Wachstum von 55%, da die Pandemie-Restriktionen aufgehoben wurden und der Profisport auf unsere Bildschirme zurückkehrte", sagte Shah. "Die H1-Performance der Gruppe wurde größtenteils von einer erhöhten Dynamik im 2. Quartal angetrieben, das einen Gesamt-NGR-Anstieg von 42% dank einer starken Performance in den globalen Märkten mit Ausnahme von Deutschland verzeichnete, das laut dem Unternehmen immer noch die Auswirkungen der regulatorischen Änderungen spürt."

Shah erklärte, dass sich das Unternehmen in einem "guten Zustand befindet, um das Momentum aufrechtzuerhalten".

"Die Ankündigung, dass die Gruppe ihre Investitionen in die hauseigenen Spielestudios verdoppeln wird, signalisiert ein Bekenntnis zur strategischen Expansion. Die Investoren werden Vertrauen in die Erwartungen der Gruppe finden, dass das EBITDA im GJ21 über dem aktuellen Konsens im Bereich von £850m - £900m liegen wird."

Was denken Sie?

Registrieren Sie sich, um einen Kommentar zu hinterlassen

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel