PokerStars: PSPC auf 2021 verschoben

PokerStars will keep the PSPC on ice for now.

Die PokerStars Players No-Limit Hold’em Championship (PSPC) liegt – weiter – bis mindestens Ende des Jahres auf Eis. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor, die das Unternehmen am Mittwoch veröffentlicht hat.

„Wir glauben nicht, dass wir die Sicherheit unserer Spieler und unseres Personals gewährleisten können“, erklärte Severin Rasset in einem Video, das der Pressemitteilung beigefügt war. „Selbstverständlich ist es unsere Pflicht, dafür zu sorgen, dass wir unter optimalen Bedingungen arbeiten können.“

Die zweite Auflage der PSPC – das erste PSPC-Spektakel im Januar 2019 hatte die PokerStars Caribbean Adventure mit einem Knaller verabschiedet – sollte ursprünglich 2020 in Barcelona stattfinden. Allerdings hatte man das Event auf Grund der COVID-19-Pandemie, die Live-Poker fast ein Jahr unmöglich gemacht hat, auf 2021 verschoben.

Die aktuelle Lage europäischer Live-Poker-Turniere

Die Mitteilung kommt etwas überraschend, da sich große Live-Poker-Festivals europaweit noch nicht wieder ereignet haben. Hier und da wurden in einzelnen Ländern zwar Events ausgetragen, aber die Reisen über die Landesgrenzen hinweg werfen Fragen auf. Fragen, die man beantworten muss, bevor ein Festival in der Größenordnung einer PSPC anlaufen kann.

Zumindest gibt es erste Hinweise darauf, dass der Live-Poker-Kosmos demnächst wieder seinen (halbwegs) gewohnten Gang geht.

Sowohl die World Poker Tour als auch PokerStars waren mit Events in Sotschi am Start. Tatsächlich findet die European Poker Tour Sochi bereits zum zweiten Mal nach Ausbruch der Pandemie statt. Die letzte EPT in Sotschi ist gar nicht lang her: Letzten Oktober war es so weit.

Sotschi nimmt eine Sonderrolle ein, weil ein Großteil der Teilnehmer aus Russland kommt – die wenigsten Spieler müssen somit aus dem Ausland einreisen.

Casino Sochi
Sotschi scheint fürs erste die Live-Poker-Hochburg in Europa zu sein

Auch wenn die EPT ein weiteres Jahr pausiert – aktuell ist Sotschi das einzige Live-Event, das auf der offiziellen PokerStars Live-Seite gelistet ist –, sind in den kommenden Monaten zumindest ein paar Events geplant.

Eine neue Turnier-Series namens The Festival ist angekündigt worden – mit Events in Estland und der Slowakei. Das erste Event soll im Juni starten.

The Hendon Mob will außerdem etwas von einem Russian Poker Tour-Event im April in Weißrussland wissen.

Aller guten Dinge sind drei?

Nachdem das Event nun ein zweites Mal verschoben wurde – diesmal auf unbestimmte Zeit –, werden sich manche fragen, ob die PSPC überhaupt in Barcelona anlaufen wird. PokerStars scheint noch nicht bereit zu sein, die weiße Fahne zu schwenken. Man beharrt weiter darauf, das Event – irgendwann – auszutragen.

Nach der ersten Verschiebung 2020 hat PokerStars festgehalten, dass die PSPC in Barcelona bleiben soll. Außerdem bestand man darauf, dass Platinum Passes – die $30.000-Tickets, die der Pokerraum bei Give-aways verteilt hatte – weder zurückgegeben noch auf andere Spieler übertragen werden könnten.

In der letzten Stellungnahme verlieh Rasset dieser Aussage noch einmal Nachdruck.

„Ich will unterstreichen, dass dieses Turnier stattfinden wird“, sagte er. „Es ist ein Event, das uns 2019 wahnsinnig gut gefallen gefallen hat. Es war ein großer Spaß für unsere Community.“

Was den genauen Termin anbelangt, gab sich PokerStars verhalten. Ein genaues Datum könne man nicht nennen, aber „dieses Jahr wird es nichts mehr“. Rasset zufolge soll das Event jedoch starten, „sobald es die Situation zulässt“.

Wahrscheinlich müssen Pokerspieler, die dem $25.000-Turnier entgegenfiebern bis irgendwann 2022 warten. Man hofft weiter darauf, 400 Qualifikanten dabei zu haben. Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass die PSPC während der EPT Barcelona veranstaltet wird, die laut Turnierkalender immer zwischen August und Anfang September läuft.

Wer die zweite PSPC kaum noch erwarten kann, sollte die Platinum-Pass-Promotions im Blick behalten. Wenn PokerStars mit den Promotions weitermacht, ist sicher davon auszugehen, dass die PSPC in den Startlöchern steht.

„Bitte haben Sie Geduld mit uns. Wir werden so bald wie möglich ein fantastisches Event haben“, sagte Rasset.

Noch keinen PokerStars Account? Machen Sie noch heute einen PokerStars Download und genießen Sie die Action.

Die Stars Group ist Mehrheitseigentümer von Oddschecker Global Media, der Muttergesellschaft von PokerNews

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel