WSOP auf Herbst verschoben

The 2020 WSOP will not run as originally scheduled in the summer.

Am Montagnachmittag wurde endlich bekanntgegeben, was unzählige Poker-Fans auf der ganzen Welt befürchtet und erwartet hatten: Die World Series of Poker 2020 (WSOP) wird verschoben. Grund ist die weltweite Coronavirus-Pandemie.

Damit reiht sich die WSOP in die Riege unzähliger Großveranstaltungen ein, die abgesagt worden sind, um die Verbreitung der Viruserkrankung einzuschränken.

Am 20. April hat die WSOP der Presse gegenüber erklärt, dass es für die Spieler immer noch Hoffnung auf eine Auflage im Jahr 2020 gibt. Die Veranstalter wollen das Festival aktuell in den diesjährigen Herbst verlegen; der Spielplan soll überarbeitet werden.

„Wir haben die Absicht, die World Series of Poker in diesem Jahr stattfinden zu lassen, aber wir brauchen mehr Zeit, um alles zu planen und die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter nicht zu gefährden“, sagte WSOP Executive Director Ty Stewart.

„In der Zwischenzeit ist davon auszugehen, dass offizielle WSOP-Turniere in diesem Sommer im Internet gespielt werden. Wir werden in Kürze Details zu den Events bekanntgegeben, die auf WSOP.com und bei internationalen Betreibern stattfinden sollen, damit Spieler die Chance haben, von zu Hause aus WSOP-Erfolge zu feiern.“

Schon im Januar hatten Veranstalter der WSOP verkündet, dass sie die Entwicklung von COVID-19 „beobachten“. Als sich die Lage in den Monaten darauf zugespitzt hat, wurden Poker-Events auf der ganzen Welt abgesagt; dutzende Live-Turniere finden in diesem Jahr nicht statt.

Nachdem Weltereignisse wie Wimbledon oder die Olympischen Sommerspiele ins Wasser gefallen sind, wurden Stimmen laut, die ein Stattfinden der WSOP anzweifelten. Schließlich besteht an Poker-Tischen eine erhöhte Ansteckungsgefahr.

Die meisten Beobachter stimmten darin überein, es sei unwahrscheinlich, dass die WSOP regulär stattfindet. Und das, obwohl die WSOP-Veranstalter den Turnierplan „wie geplant“ verfolgen wollten; der Beginn wäre auf den 26. Mai gefallen.

Die Ankündigung am Montag hat endlich Klarheit gebracht. Die Spieler und WSOP-Mitarbeiter können jetzt – in dem Wissen, dass die WSOP verschoben worden ist – neue Pläne für die nächsten Monate schmieden.

Als das bekannteste Turnier-Festival 1971 zum ersten Mal stattfand, ging es im Mai los. Später stellte man den Spielplan auf April um, aber seit 2005 gilt der Zeitraum Juni/Juli, an den sich die meisten Spieler inzwischen gewöhnt haben.

In seiner 50-jährigen Geschichte fand die WSOP noch nie im Herbst statt.

Die Verlegung in den Herbst wirft eine Reihe Fragen auf. Dass der Spielplan angepasst werden soll, haben wir bereits erwähnt – wie die Änderungen im Detail aussehen, hat die WSOP noch nicht bekanntgegeben. Die WSOP Europe muss in diesem Zusammenhang berücksichtigt werden, da die WSOP darauf hingewiesen hat, dass dieses Event planmäßig im Herbst stattfinden soll.

Wir halten Sie mit Details zu den Entwicklungen bei der WSOP auf dem Laufenden.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.


Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel