Kevin Hart unterzeichnet bei partypoker

Kevin Hart has switched allegiances to partypoker.

Sobald Live-Poker zurückkehrt, können sich Poker-Fans auf der ganzen Welt darauf freuen, dass Schauspieler Kevin Hart häufiger an den Tischen zu sehen sein wird – bloß mit einem anderen Patch.

In einem Video, das partypoker-Partner Rob Yong auf Twitter geteilt hat, haben Hart und er eine Zusammenarbeit angekündigt, um Werbung für die Seite und das Spiel zu machen.

„Ich habe Kevin Hart darum gebeten, mich dabei zu unterstützen, Amateur-Poker zu bewerben“, sagte Yong. „Er ist der am höchsten gehandelte Amateur-Spieler der Welt und ich wollte ihn zur Unterstützung haben, um Amateur-Poker voranzubringen, der breiten Masse Poker näherzubringen.“

Er hat Hart zum „weltweiten Repräsentanten“ der partypoker-Marke ernannt.

„Ich bin hier, um Party zu machen, ich bin für das Vergnügen hier“, sagte Hart. „Die Poker-Welt kann sich auch viel mehr Spaß gefasst machen.“

Gleiches Ziel – unter neuer Flagge

Dem ein oder anderen Leser könnten die Worte bekannt vorkommen. Hart hat die gleichen Sätze zu Protokoll gegeben, nachdem er vom partypoker-Rivalen und Branchen-Primus PokerStars unter Vertrag genommen worden war.

Anfang 2017 hatte Hart beim PokerStars Caribbean Adventure mitgemischt und das $100.000 Super High Roller gespielt. Ein paar Monate später hat Hart offiziell bekanntgegeben, dass er unterschrieben hat – mit dem Versprechen, Poker wieder unterhaltsam werden zu lassen.

Das war ein mutiger Schritt für PokerStars, da sich das Unternehmen damit endgültig von seiner alten Strategie losgerissen hatte. Zuvor war es üblich, bekannte Profi-Spieler zu sponsern. Jetzt sattelte man auf internationale Berühmtheiten um. Sport-Ikonen wie Usain Bolt und Neymar haben bereits Werbung für das Unternehmen gemacht.

Hart war Anfang 2018 immer wieder bei PokerStars-Events aufgetaucht, aber seitdem hat er nicht mehr viele Live-Turniere gespielt.

Wieder aufgetaucht bei Yong

Yong zufolge liegt das aber nicht daran, dass Hart wenig gespielt hätte. Er behauptet sogar, dass der Comedian das Spiel mehr liebt und häufiger an den Tischen sitzt als er selbst.

Vor kurzem soll Hart mit Yong, Andrew Robl und Jean-Robert Bellande an einem Cashgame-Tisch gesessen haben. Yong und er haben dabei eine Vereinbarung getroffen, dass Hart künftig für partypoker spielt.

Beide Spieler haben des Öfteren gegen den Archetypen des ruhigen, berechnenden Profis gewettert – ein Thema, das Hart im Video mit Yong noch einmal anspricht.

„Es wird echt werden, und ihr könnt damit rechnen, dass wir alle Leute loswerden, die so verflucht technisch sind“, sagte er.

Hart kommt auf einen geschätzten Marktwert von $200 Millionen und erreicht über die sozialen Medien zweistellige Millionenzahlen. Damit ist er bei partypoker-Events gern gesehen; auch bei Poker Central und Triton wird er von sich reden machen.

Falls Sie noch keinen partypoker-Account haben sollten, laden Sie sich die partypoker-Software über PokerNews herunter. Sie erhalten dann $30 in SPINS Tickets für eine Ersteinzahlung von €20 und bis zu 40% Cashback jede Woche.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.


Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel