Triton Super High Roller Serie wegen Coronavirus Ausbruch verschoben

Breaking News

Die bevorstehende 2020 Triton Super High Roller Series, die ab dem 10. Februar in Jeju, Südkorea, stattfinden sollte, wurde "bis auf weiteres" verschoben.

In einer am Freitag veröffentlichten Aussendung erklären die Organisatoren der Veranstaltung, dass die Entscheidung eine Folge des Coronavirus-Ausbruchs und des "globalen Notfalls" sei, zu dem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Donnerstag aufgerufen hatte.

"Schweren Herzens informieren wir Sie über die Verschiebung der Triton Poker Super High Roller Series in Jeju nach der WH), die den Ausbruch des Coronavirus als 'Public Health Emergency' bezeichnet hat", erklärt Triton Poker.

"Die Sicherheit unserer Spieler und unseres Support-Personals hat für uns weiterhin höchste Priorität.

"In Verbindung mit unserer Pflicht, alles in unserer Macht stehende zu tun, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern", heißt es weiter, "haben wir die schwierige, aber richtige " Entscheidung getroffen, die Veranstaltung "mit sofortiger Wirkung" zu verschieben.

"Die Gedanken und Gebete des Triton-Poker-Teams sind bei den Familien derer, die ihr Leben verloren haben, und bei denen, die weltweit gegen das Virus kämpfen.

Obwohl es noch zu früh ist, um zu sagen, wann das für den 10. Februar geplante High-Roller-Event stattfinden wird, versprach das Triton Poker-Team, bereits Anfang Februar eine weitere Erklärung abzugeben.

"Eine weitere offizielle Ankündigung bezüglich der möglichen Wiederauferstehung des Events wird am 10. Februar 2020 erfolgen.

Die XL Blizzard Series ist zurück!

Das Online Poker Festival bringt 34 Action-geladene Turniere mit über $1.4 Millionen an garantierten Preisen.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.


Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel