Poker Central erwirbt Rechte an High Stakes Poker

High Stakes Poker returns to Poker Central with new episodes hinted

High Stakes Poker hat Poker-Fans auf der ganzen Welt begeistert, weil es uns Einblicke in die High-Stakes-Poker-Welt gewährt hat. The Game Show Network hat die Sendung 2006 ins Fernsehen gebracht. Fünf Jahre später war nach sieben abgedrehten Staffeln Schluss.

High Stakes Poker-Fans haben aber Grund zur Freude: Auf Poker Central feiert die Show ein Comeback. Das Online-Portal hat die Rechte an der High Stakes Poker-Marke erworben. Das hat zur Folge, dass Poker Central alle sieben Staffeln auf der Streaming-Seite PokerGO hochladen darf.

In einer Pressemitteilung hat man außerdem bekanntgegeben, dass brandneue High Stakes Poker-Folgen in der Mache sind:

„Poker Central arbeitet an Plänen, die die Zukunft der Sendung betreffen; unter anderem stehen neue Folgen auf PokerGO, Ausstrahlungen anderswo und die Wahl von Streaming-Partnern zur Diskussion.“

„High Stakes Poker war eine außergewöhnliche Poker-Sendung“, sagte Poker Central President Sam Simmons. „Die Star-Besetzung, die gewaltigen Pots und die erinnerungswürdigen Momente haben uns das Drama eines Cashgame-Poker-Spiels aufgezeigt. Die bisherigen High Stakes Poker-Folgen auf unsere Plattform zu bringen und neue zu produzieren, erlaubt es uns, die Nostalgie und Magie der Sendung für alle PokerGO-Abonnenten wiederaufleben zu lassen.“

Mori Eskandani, der aktuell als Executive Producer bei Poker Central tätig ist, hat bei allen sieben High Stakes Poker-Staffeln als Produzent mitgewirkt; zusammen mit Executive Producer Henry Orenstein, der sich das Konzept für die Sendung ausgedacht hat.

„High Stakes Poker war unbearbeitet und natürlich; wir haben die Spieler in Ruhe spielen lassen und das hat es so besonders gemacht“, sagte Eskandani. „Es ist wie ein wahr gewordener Traum, dass wir die Show einer neuen Generation von Poker-Fans und Spielern zugänglich machen können. Und wir erwarten sogar noch mehr Action, wenn die Sendung mit neuen und alten Gesichtern zurückkommt.“

High Stakes Poker hat den Nerv der Poker-Community getroffen, weil TV-Poker normalerweise Turniere behandelt. Bei dieser Show ging es ausschließlich um Cashgames. Die Zuschauer hatten die Möglichkeit, zu sehen, wie das „Big Game“ im berüchtigten Bobby’s Room wirklich abläuft. Und nebenbei gab es ein paar monströs große Pots zu bestaunen.

Drei berühmt gewordene High Stakes Poker-Hände

Die Show hat uns einige unglaubliche Hände geliefert, aber die drei folgenden stechen für uns aus der Masse hervor. Erinnern Sie sich an die Spektakel?

Daniel Negreanu gegen Gus Hansen

Daniel Negreanu
Daniel Negreanu hat einen der größten Pots der Sendung abtreten müssen

An einem der größten Pots und Cooler bei High Stakes Poker war ein jugendlich frischer Daniel Negreanu beteiligt, der es mit Gus Hansen aufnehmen wollte.

Hansen erhöht mit {5-Diamonds}{5-Clubs} auf $2.100. Negreanu entscheidet sich mit {6-Spades}{6-Hearts} für eine 3-Bet auf $5.000. Antonio Esfandiari gibt Ass-Dame auf, da er ohne Position gegen Hansen und Negreanu dasteht. Hansen bezahlt das Raise und wirft weitere $2.900 in den Pot.

Der {9-Clubs}{6-Diamonds}{5-Hearts} Flop gibt beiden Spielern ein Set. Hansen checkt, Negreanu sondiert die Lage mit einer Bet von $8000 ($11.700 befinden sich bereits im Pot). Hansen reagiert mit einem Check-Raise auf $26.000; Negreanu macht den Call.

Hansen verbessert seine Hand auf dem {5-Spades} Turn zu Quads und spielt $24.000 an. Negreanu bleibt weiter am Ball. Der Dealer deckt am River die {8-Spades} auf. Hansen checkt, Negreanu setzt $65.000 – und bekommt ein weiteres Check-Raise zu sehen, diesmal ein All-In auf $167.000. Negreanu ist sichtlich geschockt, steht von seinem Platz auf und sinniert über den Call. Schließlich macht er den Call und wir bekommen mit $575.700 in der Mitte den größten Pot der Show zu sehen.

Tom Dwan gegen Phil Ivey

Tom Dwan
Tom Dwan wird erfinderisch mit Neun hoch

Tom „durrrr“ Dwan war in zwei erstaunliche High Stakes Poker-Hände verwickelt. Das hier ist die erste.

Los geht es mit einem Raise von Phil Laak und {a-Spades}{9-Diamonds} auf $3.900. Es folgt ein Call von Eli Elezra mit {a-Clubs}{7-Clubs}, und auch Phil Ivey will mit {a-Diamonds}{6-Diamonds} mitmischen. Ivey hat zu diesem Zeitpunkt $1 Million vor sich stehen! Negreanu macht den Call mit {j-Clubs}{3-Clubs}, bevor Dwan mit {9-Spades}{8-Spades} ein Squeeze-Raise auf $28.900 für angebracht hält. Laak und Elezra geben ihre Hände auf, aber Ivey bleibt dabei. Negreanu foldet ebenfalls, damit ist die Heads-Up-Begegnung perfekt.

Der Flop wird aufgedeckt: {10-Diamonds}{q-Clubs}{k-Diamonds}. Dwan spielt den $70.700 Pot für $45.800 an. Ivey hat mit seinem Nutflush- und Gutshot-Draw einen klaren Call. Die {3-Spades} am Turn entpuppt sich für beide Spieler als Brick. Dwan hindert das aber nicht am Setzen, diesmal versucht er es mit $123.200. Wieder macht Ivey den Call. Die {6-Clubs} taucht am River auf und gibt Ivey ein lausiges Paar Sechser. Dwan feuert ein letztes Mal mit Neun hoch: $268.200 müssen reichen! Ivey erkundigt sich nach einem Count, bevor er mehr als zwei Minuten nachdenkt und schließlich foldet. Damit geht der $676.900 schwere Pot an Dwan.

Tom Dwan gegen Peter Eastgate und Barry Greenstein

Peter Eastgate
Peter Eastgate gibt gegen Dawn die beste Hand auf und Dwan lässt ihn wissen, dass er es wusste

Die wohl beeindruckendste High Stakes Poker-Hand ist ein weiteres Beispiel für Dwans Genie – einer der besten Bluffs aller Zeiten.

Die Hand beginnt mit einem Raise von Barry Greenstein – er erhöht mit {a-Hearts}{a-Clubs} auf $2.500. Dwan callt mit {q-Clubs}{10-Clubs}, David Benyamine vertraut auf {3-Diamonds}{3-Clubs}, Elezra erhofft sich von {j-Diamonds}{9-Spades} einen brauchbaren Flop, und Ilari „Ziigmund“ Sahamies befindet {7-Hearts}{6-Spades} für gut genug zum Callen.

Die Call-Serie setzt sich fort: Negreanu bleibt mit {k-Diamonds}{4-Diamonds} dabei, der ehemalige WSOP Main Event-Sieger Peter Eastgate bezahlt mit {4-Hearts}{2-Diamonds}, und auch Doyle Brunson lässt sich den Spaß mit {a-Spades}{9-Clubs} nicht nehmen.

Der {2-Clubs}{10-Diamonds}{2-Spades} hält Trips für Eastgate bereit, aber er checkt zunächst einmal. Brunson tut es ihm gleich. Greenstein versucht das Feld mit $10.000 auszudünnen, aber anscheinend bringt die Bet Dwan nur dazu, auf $37.300 zu erhöhen. Alle außer Eastgate und Greenstein folden. Eastgate callt, Greenstein ebenfalls.

Auf dem {7-Diamonds} Turn checkt Eastgate erneut; seine Gewinnchance liegt zu diesem Zeitpunkt bei 90 %. Auch Greenstein checkt. Dwan zeigt sich unbeeindruckt und platziert eine Bet von $104.200 – der Pot schwillt auf $237.700 an. Eastgate wirft seine Karten tatsächlich in den Muck. Greenstein überlegt zwar eine Weile, aber da sein $500.000-Stack auf dem Spiel steht, entscheidet auch er sich für den Fold.

Was die Hand so besonders macht, ist die Unterhaltung, die sich an die beiden Folds anschließt. Dwan verkündet allen Ernstes, dass Eastgate die beste Hand hatte. Manchmal ist es wohl besser, den Spieler statt die Karten zu spielen.


Wir hoffen darauf, dass Poker Central eine brandneue Staffel High Stakes Poker produziert, weil wir uns gerne anschauen würden, wie moderne Poker-Genies um riesengroße Summen Geld wetteifern. Welche Spieler gehören Ihrer Meinung nach an einen neuen High Stakes Poker-Tisch?

Worauf warten Sie noch? Melden Sie sich über unsere Links bei 888 Poker an und holen Sie sich $888!

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel