Toby Lewis holt drei Aussie Millions Titel in drei Jahren

2020 AU$2,500 Shot Clock Six Max Winner Toby Lewis

Toby Lewis hat mit seinem Sieg im Event #8: No Limit Hold’em Shot Clock Six Max für A$148.030 ein für allemal bewiesen, dass aller guten Dinge (mindestens) drei sind.

Nachdem der Brite 2018 das Aussie Millions Main Event gewinnen konnte, sollte im Jahr darauf ein A$50.000 Challenge-Titel folgen. Die wenigsten hätten damit gerechnet, dass Lewis in diesem Jahr seinen dritten Aussie Millions-Erfolg feiern würde. Und doch ließ er 257 andere Spieler hinter sich und erhielt seinen nunmehr dritten ANTON Jewellery Championship-Ring in drei Jahren.

Aussie Millions Shot Clock Six Max Ergebnis

PlaceNamePayout (AUD)Payout (USD)
1Toby Lewis$148,030$102,349
2Xiajing Ji$97,235$67,229
3Justin Liberto$56,600$39,134
4Kwok Chun Kong$42,085$29,098
5Corey Kempson$30,475$21,071
6[Removed:172]$21,770$15,052
7Hun Lee$15,965$11,038
Shot Clock Six Max Final Table

„Ich liebe diesen Ort!“

Kurz nach seinem Sieg haben wir uns bei Lewis erkundigt, was sein Geheimnis hier im Crown Casino in Melbourne ist.

„Viel hat einfach nur mit Glück zu tun“, gab Lewis zu. „Aber es ist wohl vorteilhaft, sich in einer Umgebung wohlzufühlen, das hat auch etwas damit zu tun. Ich liebe diesen Ort, das war schon so, bevor ich hier meine Erfolge hatte.“

Das Turnier wurde nicht nur im Six-Max-Format gespielt, es gab auch eine Shot-Clock. Lewis glaubt, dass ihm seine Erfahrung an den Online-Tischen einen klaren Vorteil gegenüber seinen Gegnern verschafft hat.

„Ich habe so viel Online-Poker gespielt, daher finde ich es okay, in 30 Sekunden eine Entscheidung zu treffen, weil ich in vielen Situationen weiß, was zu tun ist. Ich denke, das war ein ziemlich großer Vorteil.“

„Ich würde es begrüßen, wenn sie eine Zeitbank einführen würden, weil die Zeit hin und wieder zu schnell abläuft. Es gibt Entscheidungen auf dem Turn und River, bei denen selbst die Besten der Welt etwas mehr Zeit brauchen.“

AU$50.000 Challenge 2019-Sieger Toby Lewis

„Es macht Spaß, Risiken einzugehen und aggressiv zu sein“

Da er in den letzten drei Jahren mehr als A$3,2 Millionen im Crown eingespielt hat, ist sein Run mittlerweile zu einem Running Gag geworden, wie Lewis selbst feststellen musste.

„Alle machen Witze darüber, dass ich Jahr für Jahr nach Melbourne komme, um meinen Lohn abzuholen“, erzählte Lewis PokerNews, „und ich hoffe immer, dass es so bleibt, und bisher war das der Fall!“

„Dieses Event war so unterhaltsam, anders als in den High Rollers, in denen man gegen die Besten der Welt spielt und ständig schwierige Situationen überstehen muss. In diesem Turnier spielt man 6-handed und bekommt mehr Pots zu sehen. Natürlich muss man Glück haben, weil die Struktur nicht der eines 25Ks oder Main Events entspricht, aber es macht Spaß, Risiken einzugehen und etwas aggressiver zu sein.“

AU$10.600 Main Event 2018-Gewinner Toby Lewis

Lewis hofft auf weitere Deep Runs

Lewis war voll des Lobes, was die Angestellten im Crown betrifft. Zudem freut er sich auf die noch ausstehenden Turniere.

„Sie sind einfach in allem sehr professionell. Der Turnierablauf ist wirklich gut. Sie sind äußerst zuvorkommend und hören sich an, was die Spieler wollen. Wenn man jemals ein Problem hat, versuchen sie alles, um es zu lösen oder nachzubessern. Aus diesem Grund werden die Strukturen besser und es gibt kein 10-handed-Poker – weil sie zuhören.“

„Ich werde versuchen, so ziemlich alles zu spielen, und herausfinden, ob ich im Main Event einen weiteren Run landen kann.“

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.


Name Surname
Will Shillibier
Name Surname

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel