Unibet Poker: Kristoff Bergvall über den neuen HexaPro Client

Unibet Poker

Letzte Woche hat PokerNews berichtet, dass Unibet Poker ab sofort einen Client allein für HexaPro Jackpot Sit & Go-Turniere bereitstellt.

Der Client ist der erste seiner Art und nur eine der vielen Neuerungen, die sich Unibet Poker in der Vergangenheit hat einfallen lassen.

Wir haben uns an Kristoff Bervgall, seines Zeichens Head of Poker bei der Kindred-Gruppe, gewandt, um mehr über das neue Produkt, die Schließung des MPN-Netzwerks und die Zukunftspläne des Unternehmens zu erfahren.

„Wir waren uns ziemlich sicher, dass HexaPro Jackpot-Poker bei Casino-Spielern auf Zuspruch stößt.“

Angesprochen auf den brandneuen Unibet HexaPro-Client, erklärte Bervgall, dass auf diese Weise neue Spieler mit Poker in Berührung kämen und ein Interesse für das Spiel entwickeln könnten.

„Wir wollten die Kindred-Casino-Marken um Poker erweitern und Spielern die Möglichkeit geben, gegen andere Spieler anzutreten.“

„Wir waren uns nicht sicher, ob der vollständige Poker-Client interessant für Spieler wäre, die es gewohnt sind, im Browser einen Spielautomaten oder ein Tischspiel aufrufen und sofort losspielen zu können.“

Nachdem sie die Gewohnheiten und das Verhalten ihrer Spieler unter die Lupe genommen hatten, kam dem Kindred-Team eine Idee, wie sie das Poker-Spiel stattdessen vermarkten könnten.

Eine Idee, die das Kartenspiel aufregender erscheinen lässt als herkömmliche Poker-Clients.

„Wir waren uns ziemlich sicher, dass HexaPro Jackpot-Poker bei Casino-Spielern auf Zuspruch stößt. Der Preispool in zufälliger Höhe verbunden mit der Chance, in einem schnellen Poker-Spiel mit hoher Varianz groß abzuräumen, sollte ausreichend Interesse entfachen.“

„Nachdem wir zu diesem Schluss gelangt waren, hatten wir ein klares Ziel vor Augen: Wir mussten etwas entwickeln, dass einfach zu lernen und benutzerfreundlich genug ist, um Casino-Spieler anzuziehen.“

„Mit anderen Worten: Wir mussten dafür sorgen, dass HexaPro-Spiele so leicht zu spielen sind wie Slots.“

HexaPro im Vergleich mit anderen Jackpot Sit & Go-Spielen

Es ist noch viel zu früh, um festzustellen, ob der HexaPro-Client ein Erfolg ist. Sicher ist nur: Unibet Poker macht sich keine Sorgen, dass der Stand-Alone-Client Traffic von den anderen Poker-Spielen abzieht.

„Der HexaPro Stand-Alone-Client ist nur auf Seiten verfügbar, die vorher kein Poker-Angebot hatten. Die höhere Liquidität geht also nicht zulasten anderer Poker-Spiele.“

Hier bei PokerNews haben wir die Jackpot Sit & Go-Turniere verschiedener Seiten ausprobiert, damit wir zutreffende Reviews über mehrere Online-Poker-Seiten schreiben konnten.

Alle Jackpot-Spiele sind unterhaltsam, aber sie sind sich auch sehr ähnlich. Man könnte meinen, dass der Markt gesättigt ist.

Unibet räumt mit den Ähnlichkeiten auf.

„Unsere Spieler treffen in HexaPro-Sit & Gos deutlich häufiger hohe Multiplier als bei der Konkurrenz. Grund dafür sind der niedrigste 1,5x-Multiplier und 1.000x als höchster Multiplier“, fuhr Bervgall fort.

„Optisch bewegen sich HexaPro-Spiele auf einem anderen Level. Und die Preispool-Auslosung – ein aufregender Bestandteil des Spiels – ist die beste auf dem Markt.“

„Mit unserem Stand-Alone-Client für HexaPro ist kein Download mobil oder am Desktop erforderlich und unser mobiler Web-Client erlaubt das Spielen auf jedem Display.“

Bervgall liegt mit seiner Einschätzung richtig, dass größere Preispools in HexaPro-Spielen wahrscheinlicher sind als auf Konkurrenz-Plattformen.

Unibet-Spieler erwischen den höchstmöglichen Multiplier im Schnitt einmal alle 100.000 Spiele.

Spielen Sie dagegen SPINS bei partypoker oder ein Spin & Go bei PokerStars, müssen Sie im Schnitt 1 Million Spiele lang auf den Jackpot warten.

Dafür fallen die Jackpots bei partypoker und PokerStars größer aus.

Die Online-Poker-Welt wächst zusammen

In den letzten Jahren hat sich die Online-Poker-Welt schrittweise verkleinert, viele Poker-Portale müssen mit einem Abflachen des Traffic-Aufkommens zurechtkommen.

In Sachen Traffic gibt es nur eine Ausnahme: Unibet Poker.

Die Poker-Website von Unibet wächst und freut sich über florierende Einnahmen.

Bervgall glaubt, dass dies das Ergebnis einer Strategie ist, die auf das Erreichen langfristiger Ziele setzt. Man wollte ein Poker-Produkt entwickeln, das sich bewähren kann.

„Das Unibet Poker-Team hat großes Glück, weil das Kindred-Managament erwartet und uns zutraut, ein Poker-Produkt zu bauen, das langfristig Erfolg hat.“

„So waren wir in der Lage, uns auf die Spieler-Erfahrung und die langfristige Ökonomie der Spiele zu konzentrieren, statt kurzfristige Ziele zu verfolgen.“

„Es war eine Überraschung und es fühlt sich wie das Ende einer Ära an.“

Unibet Poker war einmal Teil des Microgaming Poker-Netzwerks (MPN), bevor man sich 2016 dazu entschieden hat, auf eine eigene Plattform umzusteigen.

Das MPN hat vor kurzem angekündigt, den Online-Poker-Betrieb bis Mai 2020 komplett einzustellen. Die Nachricht kam für viele überraschend, auch für Bervgall.

„Es war eine Überraschung und es fühlt sich wie das Ende einer Ära an. Ich erinnere mich daran, Anfang der 2000er bei Prima gespielt zu haben und ich habe immer Gutes über die MPN-Tour gehört.“

„Ich kann nicht auf mögliche Zusammenschlüsse eingehen, aber jeder MPN-Spieler, der nach einem neuen Zuhause sucht, sollte Unibet ausprobieren. Wir haben ein tolles Treueprogramm, Cashgames und Turniere, und Live-Spieler können sich online für die Unibet Open qualifizieren.“

Wir konnten einen Branchen-Kenner wie Bervgall nicht gehen lassen, ohne ihn zu fragen, wo er Online-Poker in den nächsten Jahren sieht.

Zwar glaubt er – wie zu erwarten war – dass der Status quo schwierig ist, aber für Betreiber, die Wert auf die Spieler-Interessen legen, sieht er dennoch Wachstumspotenzial.

„Die Größe ist wichtig und es ist eine echte Herausforderung, ein Poker-Portal oder ein Netzwerk-Produkt am Laufen zu halten, da immer mehr Märkte Regulierungen vornehmen. Diesen gerecht zu werden, treibt die Kosten in die Höhe, was dazu führt, dass sich die Branche zusammenschließt.“

„Ich denke, dass starke Betreiber, die den Spieler an die erste Stelle setzen, eine echte Chance auf Marktanteile haben, wenn sich der bisherige Trend fortsetzen sollte.“

Fordern Sie Ihren Willkommensbonus an

Downloaden Sie Unibet Poker noch heute über PokerNews und Sie erhalten einen Willkommensbonus von €200. Diesen Bonus spielen Sie frei, indem Sie an Cashgame-Tischen Pots mit Rake-Anteil spielen oder Turniergebühren entrichten – Ihrem Konto wird der Bonus so nach und nach als echtes Geld gutgeschrieben, über das Sie frei verfügen können.

LevelRakeCash rewardReward %
1€2€150%
2€10€440%
3€50€1530%
4€150€4027%
5€588€14025%

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.


Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel