Ivey Borgata Fall nimmt eine neue Wendung

Phil Ivey

Der andauernde Rechtsstreit zwischen dem Borgata Hotel Casino & Spa und Poker-Legende Phil Ivey erlebt eine weitere Wendung. Zwei High-Stakes-Pokerspieler haben in Nevada Einspruch eingelegt, weil das Borgata Iveys diesjährigen WSOP-Gewinne in Höhe von $124.410 zurückhält.

Daniel „Jungleman“ Cates und High-Stakes-Cashgame-Spieler Illya Trincher haben am 30. August in Nevada rechtliche Schritte eingeleitet, wie Flushdraw.net berichtet. Cates und Trincher behaupten, Ivey für die $50.000 Poker Players Championship der WSOP 2019 gestaket zu haben. Ivey schaffte es bei diesem Turnier auf den achten Platz und „gewann“ $124.410.

Stand jetzt schuldet Ivey dem Borgata mehr als $10 Millionen, nachdem ihm seine Edge-Sorting-Strategie um die Ohren geflogen ist. Das Borgata konnte seinen Anspruch auf das Geld rechtlich erfolgreich begründen – daher hielt die WSOP die Auszahlung der Gewinne zurück, um diese an den Gerichtsvollzieher zu übergeben.

Cates und Trincher haben Ivey gestaket

Cates, Trincher und Ivey hatten sich darauf geeinigt, dass Cates und Trincher das $50.000 Buy-in zurückerstattet bekommen, falls Ivey bei der Poker Players Championship das Geld erreichen sollte. Zudem hatten Cates und Trincher Anspruch auf 50 Prozent aller darüber hinausgehenden Gewinne angemeldet.

Da Ivey bei diesem Event $124.410 gewinnen konnte, stehen Cates und Trincher nach eigenen Angaben $87.205 zu – das entspricht dem $50.000 Buy-in und der Hälfte von Iveys Gewinn.

Cates und Trincher haben die Dienste von Chesnoff and Schonfeld, einer Anwaltsfirma in Las Vegas, herangezogen. Chesnoff und Schonfeld haben sich auf Glücksspiel-Angelegenheiten spezialisiert und Ivey bereits in anderen Fällen vertreten.

Ein Teil des Einspruchs, den Richard A. Schonfeld verfasst hat, liest sich wie folgt:

Mr. Cates und Mr. Trincher hatten mit Mr. Ivey eine Staking-Vereinbarung ausgehandelt. Am oder um den 24. Juni 2019 haben Mr. Cates und Mr. Trincher zugestimmt, Mr. Ivey mit dem vollen $50.000-Buy-in für ein World Series of Poker-Turnier im Rio Hotel and Casino in Las Vegas in Nevada auszustatten – das Buy-in war im Besonderen für die $50.000 Poker Players Championship (Event #58) am 24. Juni 2019 gedacht; im Austausch gegen 50% aller Gewinne (neben der Rückgabe der $50.000). Am oder um den 24. Juni 2019 hat Mr. Trincher Mr. Ivey die bereits erwähnten $50.000 für das Buy-in übergeben, nachdem der Staking-Deal geschlossen worden war.

Aus einem Chat-Verlauf am oder um den 24. Juni 2019 lässt sich ersehen, dass Mr. Trincher gegen 16:04 eine Nachricht an Mr. Cates geschickt hat, in der Mr. Trincher feststellt: „Hab Phil bisher 100 für Turniere gegegeben (50 heute)“. Dieser Chat-Verlauf beweist, dass Mr. Cates und Mr. Trincher Phil Ivey das volle $50.000 Buy-in übernommen haben, so wie es der Staking-Deal vorgesehen hat.

Cates and Trincher phone log
Chat-Verlauf zwischen Cates und Trincher
Dan Cates
Dan Cates

Einspruch könnte Präzedenzfall schaffen

Flushdraw.net glaubt, dass der Fall alles andere als klar gelagert ist und zum Präzedenzfall für Gerichtsverfahren in der Zukunft werden könnte.

Das Borgata wird vermutlich behaupten, dass Ivey vom Vorhaben des Casinos gewusst haben muss (dass etwaige Gewinne auf jeden Fall zurückgehalten werden), bevor er sich auf eine Staking-Vereinbarung mit Cates und Trincher eingelassen hat. Zweifelhaft ist auch, dass ein Richter oder Gericht annehmen würde, dass Cates und Trincher nichts von Iveys Rechtsstreit gewusst haben wollen, da der Fall seit geraumer Zeit im Fokus der öffentlichen Debatte steht.

Möglich ist auch, dass Cates und Trincher gezwungen sind, sich die $87.205, die ihnen angeblich geschuldet werden, von Ivey zu beschaffen. Da Ivey behauptet, über kein greifbares Vermögen zu verfügen, und sich für die Poker Players Championchip hat staken lassen, könnte sich das als schwierig erweisen.

Illya Trincher
Illya Trincher

Falls Sie noch keinen partypoker-Account haben sollten, laden Sie sich die partypoker-Software über PokerNews herunter und partypoker schenkt Ihnen SPIN Tickets.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel