Dominik Nitsche startet DTO Poker App

Dominik Nitsche Launches DTO Poker

Der Start einer neuen Poker-App lockt eigentlich niemanden mehr hinter dem Ofen hervor – dafür gibt es inzwischen zu viele Apps auf zu vielen Geräten. Wenn der deutsche High-Roller Dominik Nitsche jedoch eine intuitive „GTO-App“ („game theory optimal“: spieltheoretisch optimal) auf die Beine stellt, die das eigene Turnierspiel verbessern soll, fragen wir uns schon, was den viermaligen WSOP-Gewinner dazu bewogen hat, ins Lager der unternehmerisch tätigen Pokerspieler zu wechseln.

Poker-Trainingsprogramme sind beliebt, seit das erste an den Start gegangen ist. Von YouTube über Trainings-Portale bis hin zu DVDs und Mobile Apps – alles, was das Pokerspiel verbessern könnte, findet dankbare Abnehmer, die nach einem Edge-Vorteil suchen. Warum setzt Nitsche die Idee aber jetzt um? Und ist ihm die Idee für DTO Poker gekommen, weil sich Poker-Apps so großer Beliebtheit erfreuen?

„Wir wollten kein Produkt kopieren; wir wollten uns etwas Aufregendes und Einzigartiges ausdenken.“

Markus Prinz und ich kamen eines Tages während eines Coachings einfach auf die Idee“, so Nitsche. „Wir schauten uns gerade GTO-Lösungen an und ich stellte ihm Fragen, wie er verschiedene Hände auf unterschiedlichen Runouts spielen würde. ‚Du weißt, dass dass wir daraus eine App machen könnten, oder? Das ist das Coaching, das die Leute wollen!’, meinte Markus.“

Nitsche musste über die Idee anfänglich lachen, aber Prinz war es ernst damit. Drei Tage später trafen sich die beiden Männer mit einigen Entwicklern. Sie betrieben Nachforschungen und glaubten, herausgefunden zu haben, dass es für das gebotene Produkt einen großen Markt gibt – GTO-Coaching für einen Preis, den sich jeder leisten kann.

„Da draußen gibt es viele tolle Trainingsprodukte, für uns war das Ziel also klar. Wir wollten kein Produkt kopieren; wir wollten uns etwas Aufregendes und Einzigartiges ausdenken.“

Nitsche und Prinz glauben, dass sie eine interaktive Lernerfahrung zu bieten haben, von der jeder profitieren kann – ganz gleich, ob Sie $5-Turniere spielen oder um die Welt reisen und auf den High-Stakes zu Hause sind. Ungeachtet des Niveaus, auf dem man spielt, meint Nitsche, dass das eigene Spiel immer verbessert werden kann.

„Ich kann allen versichern, dass ich beim Herumspielen mit der App binnen weniger Minuten mehrere Fehler gemacht habe. DTO zu spielen ist schnell, effizient und kann überall genutzt werden, um sich zu verbessern.“

Die Preise starten bei $10 pro Monat – daher ist die Poker-App auch für Hobby-Spieler interessant, die weder Zeit noch Geld haben, um dreistellige Beträge für einen Pokerkurs auszugeben. Es ist Poker-Training für unterwegs. Aber ist die Nutzung auch sicher?

„Das Einzigartige an DTO Poker ist, dass es am Tisch flexibel eingesetzt werden, auch wenn das wohl nur zwischen den Händen möglich sein wird. Es gibt keine Möglichkeit, DTO auf eine Art und Weise zu verwenden, die man mit Cheating gleichsetzen könnte“, sagt Nitsche. „Das war eine unserer Prioritäten. Wir freuen uns, wenn Leute die App nutzen, um überall zu trainieren – selbst an den Tischen.“

Obwohl Nitsche will, dass DTO Poker verwendet wird, soll die App auf keinen Fall das Spieltempo verlangsamen. Nitsche gehört zu den Spielern, die verzweifelt bemüht sind, den Spielfluss am Tisch aufrechtzuerhalten. Sie können also davon ausgehen, dass die App schnell arbeitet. Nitsche hat die Möglichkeiten der App in diesem Jahr in Vegas ausprobiert – er und vier andere Spieler haben die App an einem 6-max-Tisch zwischen den Händen genutzt. Er war mehr als zufrieden mit den Resultaten.

„Viel Arbeit ist in die Infrastruktur geflossen. Wir hatten ein Team, bestehend aus drei Entwicklern und einem Designer, das zehn Monate lang an der App gearbeitet hat. Ein Großteil ihrer Arbeit bestand darin, sicherzustellen, dass die App so flüssig wie möglich arbeitet.“

Nitsche ist von den bisherigen Reaktionen auf die App begeistert; er bezeichnet die Kritiken als „herausragend“. Viele High-Roller, mit denen er regelmäßig an einem Tisch sitzt, nutzen die App seit Monaten, um Fehler in ihrer Strategie auszumerzen. Nicht wenige haben Nitsche gefragt, warum er so wenig Geld dafür verlangt. Inzwischen gibt es mehrere Tiers, die erstanden werden können: Die Spieler können monatlich $9,99 zahlen, sechs Monate für $49,99 kaufen oder ein Jahresabo für $89,99 abschließen.

„Wir hatten ein Team, bestehend aus drei Entwicklern und einem Designer, das zehn Monate lang an der App gearbeitet hat.“

„Dass wir so stur an unserem Preismodell festhalten, liegt hauptsächlich daran, dass wir glauben, dass die App für alle nützlich sein kann. Unsere Spieler können jeden Tag 25 Hände kostenlos spielen, weil wir uns sicher sind, ein starkes Produkt anzubieten.“

Mit ihrer GTO-Poker-App liefern Nitsche und Prinz – sowie ihr Team – ein Produkt ab, das jeder Spielertyp für sich nutzen kann. Egal, ob blutiger Anfänger oder High-Stakes-Veteran – sie wollen jedem dabei helfen, sich zu verbessern. Sie setzen ihre Hoffnung auf die Fans der App.

„Wir wollen gerne eine Community rund um die App aufbauen. Das anfängliche Feedback war so gut, dass wir nur zwei Tage nach Launch einen Discord-Kanal aufgemacht haben. Wir wollen Leute, die ihr Pokerspiel ernsthaft verbessern wollen, zusammenbringen und sie mit den Infos versorgen, die sie dafür brauchen.“

Machen Sie einen 888 Poker Download über die PokerNews-Links und Sie werden Ihrer Bankroll zu neuen Luftsprüngen verhelfen. Sie erhalten $88 gratis, sobald Sie die Registrierung erfolgreich abgeschlossen haben.

Halten Sie sich fest: Das ist noch nicht alles. Bei Ihrer ersten Einzahlung gewährt 888poker sogar einen 100-prozentigen Bonus von bis zu $888. Das ist der höchste Anmeldebonus für 888poker, den Sie online finden werden!!

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel