Adon Ursu gewinnt das The Big Wrap

Adon Ursu

Das größte Pot-Limit Omaha-Turnier des Jahres außerhalb von Las Vegas hat in Europas größter Pokerarena im King's Casino and Resort in Rozvadov seinen Abschluss gefunden, und es war Adon Ursu, der in den frühen Morgenstunden nach dem Sieg über Veton Raka im Heads-Up die Trophäe für den Sieg holte.

Es war die zweite Ausgabe des PLO-Festivals im Jahr 2019, und das Flaggschiffturnier verzeichnete insgesamt 474 Entries für das Buy-In von 2.350 € und die 55 Top Plätze nahmen einen Teil des 1.000.000.000 € Preispools mit nach Hause.

Für Ursu und Raka war es der bisher weitaus größte Zahltag bei einem Live-Turnier, während der Drittplatzierte Tomasz Kozub schon mehrere Finaltische erreichen konnte. Im April 2019holte Kozub den 5. Platz für 61.363 € und nahm diesmal 88.000 € mit nach Hause.

Am Finaltisch sassen auch Sergey Verkhoturov und Han Kuo, während Marian Vacha und Sascha Minerva kurz bevor das Feld zu einem Tisch zusammengefasst wurde, ausscheiden. Martin Kabrhel, an der Spitze der All-Time-Money-List der Tschechischen Republik, führte die restlichen 28 Spieler als Chipleader in den Finaltag, musste sich aber mit einem eher enttäuschenden 22. Platz und 8.750 Euro zufrieden geben.

Ursu begann den Finaltag als Chips-Fünfter und fand schnell den Weg an die Spitze, als die letzten drei Tische erreicht wurden. Er blieb einer der aktivsten Spieler und schickte mehrere Gegner an die Rail, um nach kleinen Rückschlägen wieder an Fahrt zu gewinnen.

Zwei Zusammenstöße mit dem späteren Drittplatzierten Kozub schickten Ursu zurück in die Mitte des Feldes, aber dann eliminierte er Pawel Keller, um die Kontrolle zu übernehmen. Ursu ließ den Spitzenplatz nicht mehr los udn eliminierte sieben seiner acht Finalgegner, um seine dominante Rolle in der späten Phase des Turniers zu demonstrieren.

Ergebnis The Big Wrap €2,350 Main Event

PlaceWinnerCountryPrize (in EUR)Prize (in USD)
1Adon UrsuTurkey€200,000$222,986
2Veton RakaKosovo€120,000$133,792
3Tomasz KozubPoland€88,000$98,114
4BorritooLithuania€71,200$79,383
5Sergey VerkhoturovRussia€56,300$62,771
6Han KuoGermany€43,400$48,388
7Pawel KellerPoland€32,250$35,956
8Victor NalimTurkey€23,260$25,933

Martin Kabrhel zeigte seine Anwesenheit am zweiten Tag und führte die Rangliste der restlichen 28 Spieler an, aber der letzte Tag war voller Hindernisse für den zweifachen WSOP-Bracelet- und den fünffachen WSOP-Ringgewinner in seinem Heimat-Casino. Kabrhel verdoppelte Hasan Nazarian und MAXIFELI, um unter den Average zu fallen, und sein Lauf endete, als er mit Königen gegen die Asse von Sergey Werchoturow verlor.

Zu diesem Zeitpunkt waren Ilyaz Dosikov, Erich Kollmann und Leonid Yankovski bereits an der Reihe und andere Spieler, die den Finaltisch nicht erreichten, waren Iaroslav Boiko, Oleh Sushko, Sascha Minerva und Marian Vacha. Sowohl Minerva als auch Vacha pflegten lange Zeit Shortstacks und Minerva war mit einem Wrap weit voraus, als er am Ende doch gegen Veton Raka verlor.

Am Finaltisch lag Pawel Keller in Führung, Adon Ursu und Sergey Verkhoturov waren ihm dicht auf den Fersen. Der Litauer Borritoo war der nächste Short Stack, der vor dem Ausscheiden stand, aber er erwies sich den ganzen letzten Tag über als eine Katze mit mehr als neun Leben. Immer wieder wurde er short und konnte verdoppeln.

Stattdessen wurden Victor Nalim und Pawel Keller von Ursu eliminiert und Borritoo warf den anderen Short Stack Han Kuo aus dem Turnier. Borritoo verdoppelte sich zur Freude seiner Rail aus Litauen, wurde short, verdreifachte und verdoppelte, als seine Damen einen Flush erzielten, um die Damen von Sergey Verkhoturov zu besiegen. Ursu eliminierte kurz danach Werchoturow und Borritoo entkam erneut der Eliminierung, als er mit Ursu zusammenstieß, aber am River gerettet wurd. Im Endeffekt belegte er Platz 4.

Beim Spiele der letzetn drei Spieler stand die Aggression von Ursu und Veton Raka im Mittelpunkt. Tomasz Kozub konnte seinen Short Stack gegen Raka zweimal verdoppeln. Wenn es einen Beweis für die gute Leistung von Ursu gab, dann war es sein Zusammenstoß mit Kozub, als er ein Paar, einen Gutshot und einen Flush Draw gegen einen Straight Draw floppte. Ursu turnte einen Straight Flush, um Kozub jede weitere Hoffnung zu nehmen und das Heads-up dauerte nur zwei Hände.

Siegerfoto von Vasyl Tsubera / King's Resort and Casino.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Name Surname
Redakteur

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel