Chris Moneymaker und David Oppenheim als neue Mitglieder der Poker Hall of Fame

David Oppenheim and Chris Moneymaker Inducted into the Poker Hall of Fame

Montag Abend wurden Chris Moneymaker und David Oppenheim während der World Series of Poker Main Event Berichterstattung auf ESPN zu den neuesten Mitgliedern der Poker Hall of Fame gewählt.

Sie wurden von den dreißig lebenden Poker Hall of Fame Mitgliedern und einem 21-köpfigen Medien-Gremium in die Poker Hall of Fame Class 2019 gewählt. Nominiert waren auch Chris Bjorin, David Chiu, Eli Elezra, Antonio Esfandiari, Chris Ferguson, Ted Forrest, Mike Matusow und Huckleberry Seed.

Die Hall of Fame wurde 1979 gegründet, um die einflussreichsten Spieler und andere wichtige Mitwirkende am Pokerspiel zu ehren. Harrah's Entertainment erwarb den Elite Poker Club im Jahr 2004, und er steht nun unter Caesars Entertainment, nachdem das Unternehmen 2010 seinen Namen geändert hat.

Die Wähler haben bei der Wahl ihrer Stimmen die folgenden Kriterien berücksichtigt.

  • Muss gegen anerkannte Profis gespielt haben
  • Muss mindestens 40 Jahre alt sein
  • Muss High-Stakes gespielt haben
  • Muss konstant gut gespielt und sich den Respekt der anderen verdient haben
  • Muss die Zeiten überdauert haben
  • Nichtspieler müssen dauerhaft positiv und nachhaltig zum Wachstum und Erfolg des Pokerspiels beigetragen haben

Chris Moneymaker

Chris Moneymaker erfüllt möglicherweise nicht alle Abstimmungsanforderungen, insbesondere bei Highstakes Spielen. Man kann jedoch nicht leugnen, welchen Beitrag Moneymaker zum Pokerboom geleistet hat, nachdem er das WSOP-Main Event 2003 für $2.500.000 gewonnen hat.

Moneymaker: "Es ist großartig für meine Kinder - es wird eine tolle Sache für sie sein, wenn sie erwachsen sind.."

Damals war es für Online-Pokerspieler noch nicht alltäglich auf der Live-Pokerbühne viel Geld zu gewinnen. Moneymaker bewies der Welt, dass Online-Pokerspieler ernst genommen werden konnten und sorgte für ein beträchtliches Wachstum beim Online-Poker, nachdem er sich seinen Platz beim Main Event durch einen Sieg bei einem Satellite bei PokerStars gesichert hatte. Moneymaker war sofort eine Sensation und verpflichtete sich, PokerStars-Botschafter zu werden, ein Titel, den er bis heute trägt.

Moneymaker hat auch Titel bei WPT- und EPT-Side-Events gewonnen und sich dabei insgesamt fast 3,9 Millionen Dollar an Live-Turniergeldern gesichert.

"Ich fühle mich sehr geehrt... sehr glücklich", so Moneymaker, nachdem er die Nachricht erhalten hatte. "Es ist großartig für meine Kinder - es wird eine tolle Sache für sie sein, wenn sie erwachsen sind.."

Chris Moneymaker
Chris Moneymaker bei der 2019 World Series of Poker

David Oppenheim

Es sind in der Regel Turnierspieler, die alle Aufmerksamkeit erhalten, und David Oppenheim hat hier mit fast 2 Millionen Dollar an Live-Turniereinnahmen sicherlich einige Erfolge erzielt. Im Gegensatz zu den anderen Nominierten für die Poker Hall of Fame Class 2019 muss Oppenheim jedoch noch ein WSOP-Armband oder einen großen Pokertitel gewinnen.

Was Oppenheim von den anderen Nominierten unterscheidet, ist, dass er die Highstakes Cashgames konsequent crusht. Der 46-jährige Amerikaner spielt seit fast einem halben Jahrhundert Poker, nachdem er im Alter von 19 Jahren sein zweites Jahr am College begonnen hatte.

"Ich fühle mich geehrt, in die Poker Hall of Fame aufgenommen worden zu sein."

Oppenheim ist ein regelmäßiger Gewinner bei den High-Stakes-Spielen in Bobby's Room.

"Ich fühle mich geehrt, in die Poker Hall of Fame aufgenommen worden zu sein", sagte Oppenheim bei seiner Einführung. "Ich habe das Glück, das zu tun, was ich liebe. Ich hatte nie vor, ein professioneller Pokerspieler zu werden, sondern es war eine Leidenschaft, die zu meinem Job wurde. Die Leute fragen mich oft, wie wird man zum professionellen Pokerspieler? Die Antwort ist harte Arbeit, und das gilt für alle, die auf höchstem Niveau spielen. Seit ich anfing zu spielen, war ich unglaublich leidenschaftlich am Poker interessiert, und das führte dazu, dass ich diesen Weg gehen konnte, den nur sehr wenige gegangen sind. Nochmals, ich bin sehr dankbar über diese Ehre."

David Oppenheim
David Oppenheim bei der diesjährigen World Series of Poker

Poker Hall of Fame Mitglieder

Moneymaker und Oppenheim gehören zu einer Elitegruppe von Pokerspielern und Leuten der Branche als Teil der Poker Hall of Fame. Hier ein Blick auf alle 58 Mitglieder in alphabetischer Reihenfolge.

MemberYearMemberYearMemberYear
Tom Abdo1982Barry Greenstein2011Johnny Moss1979
Crandell Addington2005Jennifer Harman2015Daniel Negreanu2014
Bobby Baldwin2003Dan Harrington2010Scotty Nguyen2013
Billy Baxter2006Murph Harrold1984David Oppenheim2019
Lyle Berman2002Phil Hellmuth2007Henry Orenstein2008
Joe Bernstein1983John Hennigan2018Walter "Puggy" Pearson1987
Benny Binion1990James Butler "Wild Bill" Hickok1979Julius Oral Popwell1996
Jack Binion2005Red Hodges1985Thomas Austin "Amarillo Slim" Preston1992
Bill Boyd1981Edmond Hoyle1979David "Chip" Reese1991
Doyle Brunson1988Phil Ivey2017Brian "Sailor" Roberts2012
Todd Brunson2016Linda Johnson2011Erik Seidel2010
Johnny Chan2002Berry Johnston2004Mike Sexton2009
T.J. Cloutier2006John Juanda2015Jack "Treetop" Straus1988
Nick Dandolos1979Jack Keller1993Duane "Dewey" Tomko2008
Eric Drache2012Jack McClelland2014David "Devilfish" Ulliott2017
Barbara Enright2007Felton McCorquodale1979Stu "The Kid" Ungar2001
Mori Eskandani2018Tom McEvoy2013Red Winn1979
Fred "Sarge" Ferris1989Chris Moneymaker2019Sid Wyman1979
Henry Green1986Roger Moore1997  
T "Blondie" Forbes1980Carlos Mortensen2016  

*Foto von Poker Hall of Fame. Mehr Infos über die Poker Hall of Fame via WSOP.com/pokerhalloffame/ und Wikipedia.

Falls Sie noch keinen partypoker-Account haben sollten, laden Sie sich die partypoker-Software über PokerNews herunter und partypoker schenkt Ihnen SPIN Tickets.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Name Surname
Jason Glatzer
Name Surname

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel