Jeff Gross und Jaime Staples trennen sich von PokerStars

Jeff Gross and Jaime Staples are on their own after losing PokerStars sponsorships.

PokerStars arbeitet weiter daran, das Repräsentanten-Team umzugestalten. Jetzt sind Jeff Gross und Jaime Staples der Umgestaltung zum Opfer gefallen.

Beide Spieler haben auf Twitter kurze Videos veröffentlicht, in denen sie über ihren Weggang von PokerStars gesprochen haben.

Diese Ankündigung wird den ein oder anderen überraschen, bestand die Repräsentanten-Strategie von PokerStars seit einiger Zeit doch darin, Streamer-Persönlichkeiten wie Gross und Staples ins Kader aufzunehmen. Allerdings hat Eric Hollreiser in einem Interview mit PokerNews erst vor kurzem angedeutet, dass die Firma einen Kurswechsel im Sinn hat.

Er sagte, dass das Unternehmen Twitch „zu 100 Prozent im Fokus“ hat, gleichzeitig bezeichnete er das Ganze aber auch als „ein Experiment“.

„Es ist toll, und die Streamer sind großartig, sie bauen sich ein Publikum und eine Community auf“, sagte er. „Gleichwohl muss das realistisch gesehen in einem viel größeren Maßstab passieren, damit die Auswirkungen von Bedeutung sind.“

Jeff Gross

Die PokerFlowShow von Gross gibt es jetzt seit ein paar Jahren und 2016 haben wir sie hier bei PokerNews ins Rampenlicht gerückt. Seitdem hat er die Anzahl seiner Follower auf über 55.000 ausgebaut. Bei PokerStars hat er 2017 einen Vertrag unterschrieben, zu der Zeit, als der Pokerraum damit angefangen hat, Streamer zu bewerben.

Gross, der bis dato Live-Cashes von mehr als $3,2 Millionen angehäuft hat, passte perfekt zu PokerStars, da er oft bei Live-Events vor Ort war und bei Twitch ein großes Publikum ansprechen konnte. Sein Charisma und seine Fähigkeit, schnell mit anderen ins Gespräch zu kommen, haben ihm den Spitznamen „Professional Best Friend“ eingebracht.

Jeff Gross
Jeff Gross ist in der Pokerwelt äußerst beliebt

In seinem Video sagte Gross, dass er nicht in der Lage war, mit PokerStars zu einer Übereinkunft zu gelangen. Die Zeit, die er mit dem Unternehmen verbracht hat, würde er wertschätzen. Zudem sei er dankbar, dass er die Möglichkeit hatte, in die Repräsentanten-Rolle zu schlüpfen.

„Es war eine fantastische Reise“, sagte er. „Meinen ersten größeren Vertrag zu unterzeichnen war super-aufregend.“

Gross: „Dies ist nur der Anfang, nicht das Ende von Jeff Gross Poker, vom Streaming, von Twitch.“

Gross bedankte sich bei vielen Personen, die bei PokerStars tätig sind, mehr als ein Dutzend Leute erwähnte er namentlich, darunter seine Ex-Kollegen Daniel Negreanu und Andre Akkari, denen er zu besonderem Dank verpflichtet wäre.

Auch wenn er bei Live-Events in Zukunft keinen PokerStars-Anstecker mehr tragen wird, wird Gross nicht in der Versenkung verschwinden. Im Gegenteil – nach eigenen Angaben plant er, genauso fleißig und sichtbar zu bleiben wie bisher.

„Dies ist nur der Anfang, nicht das Ende von Jeff Gross Poker, vom Streaming, von Twitch“, sagte er. „Die FlowShow läuft in einem Kino in eurer Nähe. Ich habe viele unterhaltsame Projekte geplant. Wir werden jede Menge Spaß zusammen haben. Danke an PokerStars und wir sehen uns sehr bald wieder.“

Jaime Staples

An den Live-Tischen war Staples vielleicht nicht so erfolgreich wie Gross – er hat lediglich Live-Cashes von $130.000 vorzuweisen –, dafür hat Staples online eine Schar von fast 120.000 Followern hinter sich versammelt.

In der jüngeren Vergangenheit ist Staples mit Bill Perkins eine High-Stakes-Prop-Bet eingegangen und hat diese gewonnen.

Angesichts seiner Follower-Zahlen ist es kein Wunder, dass Staples einer der ersten PokerStars-Repräsentanten war – einfach nur, weil er mit seinen Stream enorm viele Zuschauer erreichen kann.

Staples: „Von PokerStars gesponsert zu werden, war mein Traum, als ich mit Poker angefangen habe.“

„In den letzten vier Jahren hatte ich so viel Glück“, sagte der Kanadier. „Von PokerStars gesponsert zu werden, war mein Traum, als ich mit Poker angefangen habe. Der Hauptgrund für mein Interesse an diesem Spiel war es, das tun zu können, was ich in den letzten Jahren getan habe. Dafür werde ich immer dankbar sein.“

Jaime Staples
Staples hat PokerStars etwa vier Jahre lang repräsentiert

Staples sagte, dass er das Spiel weiter so bewerben wird wie in seiner Zeit als PokerStars-Repräsentant. Wie Gross bedankte er sich bei den Leuten von PokerStars, mit denen er am meisten zu tun hatte, sowie bei seinen ehemaligen Team-Kollegen.

„Wegen euch waren die Tage so fantastisch. Es war eine Freude, in den letzten vier Jahren mit euch zu arbeiten“, sagte er.

„Was meine Zukunft betrifft, bin ich guter Dinge. Es macht mir ein bisschen Angst, aber gleichzeitig weiß ich, dass langfristig alles klappen wird, wenn ich weiter hart arbeite und an dem festhalte, was dieses Spiel meiner Meinung nach so großartig macht.“

Noch keinen PokerStars Account? Machen Sie noch heute einen PokerStars Download mit dem Marketingcode "PNEWS6" und genießen Sie die Action.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.


The Stars Group hält die Mehrheit an iBus Media

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel