Die Poker Woche: Toby Lewis, Phil Hellmuth, Seating Scripts & mehr

die poker woche

Manchmal findet man einfach nicht die Zeit täglich alle Poker News zu lesen. Wie jeden Freitag, bringen wie Ihnen auch heute unter dem Titel "Die Poker Woche" die Top News der Woche in Kurzform. Viel Spass beim Schmökern.

In dieser Woche erfahren Sie in der "Poker Woche" welcher Online Poker Room Seating Scripts verbannt, wer die 2019 Aussie Millions AU$50,000 Challenge gewonnen hat, bei welchem Turnier Phil Hellmuth siegreich war, was die CAPT Seefeld zu bieten hatte und Ashley Adams erklärt Ihnen 21 Dinge die man tun kann während man auf einen Platz bei Poker wartet.

PokerStars verbannt Seating Scripts

Cashgame-Spieler, die bei PokerStars, dem größten Online-Pokerraum der Welt, aktiv sind, können ab dem 1. März keine automatischen Seat-Scripts mehr einsetzen. PokerStars plant nämlich, Änderungen an den hauseigenen Richtlinien zu Tools und Services von Drittanbietern vorzunehmen.

Manche Cashgame-Spieler verwenden online sogenannte Seating-Scripts, die von Drittanbietern stammen. Es gibt verschiedene Scripts und alle funktionieren ein bisschen anders, aber das Grundprinzip ist stets dasselbe. Die automatische Seating-Script-Software scannt die Cashgame-Tische eines Online-Pokerraums – in diesem Fall zum Beispiel PokerStars – und sucht für den Spieler nach dem optimalen Seat. Der Spieler nimmt am optimalen Seat Platz und geht den besseren Spielern am Tisch aus dem Weg – zur gleichen Zeit hat er Position auf die weniger begabten Spieler. Durch den Einsatz eines Scripts kann er in Sekundenschnelle den Seat besetzen, was die Winrate der Scripts-Nutzer in die Höhe treibt.

Die Poker Woche: Toby Lewis, Phil Hellmuth, Seating Scripts & mehr 101
Wie das Seating-Script NEED4SEAT in der Praxis funktioniert

Änderungen zum 1. März

Wie ein Sprecher von PokerStars gegenüber Poker Industry Pro($) verlauten ließ, sind mehrere Änderungen geplant, die da wären:

„Eine Änderung besteht darin, dass wir den Einsatz von Tools oder Services verbieten werden, die zum Ziel haben, die verfügbaren Spiele zu filtern oder die Tischauswahl automatisch/halbautomatisch ablaufen zu lassen, indem die verfügbaren Spiele an den Statistiken der Gegner gemessen werden. So wird zum Beispiel der Einsatz von Seating-Scripts, die Spieler an Tische mit Gegnern setzen, deren statistische Werte über/unter einer bestimmten Zahl liegen oder auf die der Spieler spezifische Notizen hat, streng untersagt.“

Mehr dazu finden Sie hier!

Toby Lewis gewinnt die 2019 Aussie Millions AU$50,000 Challenge

Aussie Millions Champion Toby Lewis hat nach einem Heads-up-Deal mit Manig Löser die 2019 Aussie Millions AU$50.000 Challenge für AU$818.054 gewonnen.

Lewis kämpfte sich durch einen extrem langen Tag 2, um den Chiplead über Nacht zu erringen, bevor er seine Dominanz am dritten Tag fortsetzte, um den Sieg über das rekordverdächtige 62-er Feld zu holen.

Lewis wurde vor wenigen Tagen Zweiter bei der AU$25.000 Challenge, aber nun hat es für den Sieg gereicht. Er erhält nun einen AU$50.000 Challenge-Titel nach seinem Main Event-Sieg bei den 2018 Aussie Millions für AU$1.458.198.

"Ich habe nur Glück gehabt. Ich denke, ich habe gut gespielt und es ist gut gelaufen. Ich hatte nicht einmal vor, es zu spielen; ich war nach der 25.000 AU$ Challenge so müde. Aber es sah nach einem so guten Event aus; es hatte so viel mehr Spieler als im letzten Jahr, dass ich dabei sein wollte, also habe ich es einfach versucht."

Mehr dazu finden Sie hier!

Phil Hellmuth holt die 2019 Borgata Winter Poker Open Heads-Up Trophäe

Phil Hellmuth holte seinen ersten Sieg 2019 beim Borgata Winter Poker Open. Er war einer von 64 Spielern bei Event #16, dem $1.590 Heads-Up NLH Turnier neben Spielern wie Joe McKeehen, Anthony Zinno und Anthanasios Polychronopoulos.

Während jedoch alle diese Superstars in der ersten Runde fielen, navigierte der "Poker Brat" sechs Runden erfolgreich, um die Borgata-Trophäe und das Preisgeld von $ 37.248 zu gewinnen.

Hellmuths Weg zum Sieg - jeder Schritt war ein Best of Three Format - begann mit dem Sieg über Wenhao Ying in der ersten Runde, gefolgt von Tim Reilly in der zweiten. In der letzten Runde besiegte er Travis Greenawaltt.

"Er hat sich sehr gut geschlagen und ich habe vielleicht sogar ein paar Mal Glück gehabt", sagte Hellmuth nach seinem Sieg.

Mehr dazu finden Sie hier!

CAPT Seefeld – Gelungenes Pokerspektakel in den Tiroler Alpen

Elf Tage lang gab es in Seefeld Poker auf höchstem Niveau. Als Olympiaregion und Austragungsort der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2019 ist das idyllische Städtchen in der ganzen Welt bekannt. Viele Spielerinnen und Spieler kommen schon seit Jahren regelmäßig in die Tiroler Berge, um ihren Winterurlaub mit der CAPT im Casino Seefeld zu verbinden. Über 1.800 Gäste aus 25 Nationen konnten von 17. bis 27. Jänner die professionelle Organisation von Casinos Austria kombiniert mit der Tiroler Gastlichkeit genießen.

Beim ersten Highlight der Pokerwoche, dem 550 Euro Snow Poker Festival, generierten 337 Entries einen Preispool von 168.500 Euro. Nach einem Deal der letzten drei Spieler konnten sich zwei Gäste aus Deutschland über jeweils rund 29.000 Preisgeld freuen. Die Alpine Classic mit einem Buy-in von 1.080 Euro ist ebenfalls schon zum Klassiker geworden. 99 Spieler gingen hier an den Start, der Sieg und die dazugehörige Siegprämie von rund 31.600 Euro blieben in Österreich.

Mit Spannung erwartet wurde der High Roller Event. 5.400 Euro betrug hier die Teilnahmegebühr, die gleich 33 Mal entrichtet wurde. Ambitionierte Gäste aus der Businesswelt suchten hier den Vergleichskampf mit den Pros der Pokerszene. Das Ergebnis war ausgeglichen und endete mit einem Deal der letzten drei Spieler. Zwei Amateure teilten die Prämie schließlich mit einem Profi, der 60.000 Euro als Preisgeld mitnehmen konnte.

Mehr dazu finden Sie hier!

21 Dinge die man tun kann während man auf einen Platz bei Poker wartet

Besuchen Sie manchmal Card Rooms, in denen viel los ist? Müssen Sie ewig warten, bis ein Seat frei wird? Ich kenne das. Es passiert ständig.

Ich hasse es, zu warten. Ich bin von Natur aus ungeduldig und die Warterei bringt mich fast um den Verstand. Im schlimmsten Fall kann ich mein A-Game nicht mehr abrufen. Wenn ich endlich einen Seat bekomme, bin ich verärgert, gereizt und streitlustig. Oft habe ich Schwierigkeiten, nur dann aggressiv zu spielen, wenn es auch Sinn macht.

Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass die Warterei den Unterschied zwischen einer guten und schlechten Session ausmacht. Und selbst wenn es mir gelingt, gut zu spielen, habe ich schlechte Laune. Wo bleibt da der Spaß?

Vor langer Zeit habe ich angefangen, zu versuchen, positiv mit dem Warten umzugehen – Nützliches zu tun, während ich auf einen Seat warte. Für alle, die warten müssen, habe ich eine Liste mit 21 Aktivitäten zusammengestellt. Die Zeit wird nicht schneller vorbeiziehen … aber sie werden glauben, dass es so ist.

Mehr dazu finden Sie hier!

Sammeln Sie 888 Poker Erfahrung und spielen Sie die zahlreichen spannenden 888 Poker Cashgames.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.


Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel