The Big Wrap

Borgata kann Phil Iveys Vermögenswerte in Nevada beschlagnahmen

Phil Ivey's assets will reportedly be seized in Nevada.

Das Neueste in der Phil Ivey-Borgata Saga kam mit freundlicher Genehmigung von Flush Draw und die Nachrichten sehen für einen der herausragenden Stars des Pokers nicht gut aus.

Das Schlachtfeld scheint sich nun über die Grenzen New Jerseys hinaus ausgedehnt zu haben, da Borgata von einem Bundesrichter die Genehmigung erhalten hat, nach Iveys Vermögenswerten in Nevada zu sehen. Das prominente East Coast Casino begann anscheinend einen Versuch, im Garden State das Geld zu holen, nur um festzustellen, dass Ivey dort keine Vermögenswerte hatte, was zu dem Antrag führte, die Suche auf Nevada auszuweiten.

Dort erwarten sie, mindestens einen Teil von Iveys Reichtum zu finden, den sie auf über 100 Millionen Dollar schätzen, mit der Erwartung, mindestens 10,16 Millionen Dollar einzusammeln, berichtete CardPlayer. Das letzte Update zu diesem Fall, das aus dem Oktober stammt, erhob die Möglichkeit von dreifachen Schäden, so dass 10,16 Millionen Dollar sogar niedrig sein könnten.

Letzte Entwicklungen

Laut Flush Draw überprüfte das Borgata Ivey's Vermögen in New Jersey, fand aber nur ein "Null-Dollar-Bankkonto".

Da Borgata keine anderen Möglichkeiten hatte, suchten sie um die Erlaubnis an, nach den Vermögenswerten von Ivey in Nevada zu suchen.

"Iveys Vermögen wurden auf 100 Millionen Dollar geschätzt, und das oben genannte zeigt, dass dieses Vermögen, zumindest das, das feststellbar ist, seinen Sitz in Nevada hat", behaupteten Borgatas Anwälte.

Dieselben Anwälte behaupten, dass Ivey seine Vermögenswerte in New Jersey auf ein Offshore-Bankkonto ausgelagert hat, bevor Borgata zu ihnen gelangen konnte. Ob mehr von dem, was Flush Draw "willful noncompliance" genannt wird, in Nevada folgen wird, bleibt abzuwarten.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.


Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel