PokerStars verringert das Sunday Million Buy-In von $215 auf $109

PokerStars has announced that the Sunday Million will feature a buy-in of $109 going forward.

An diesem Wochenende ist die PokerStars Sunday Million mit einem Chop zwischen dem Briten „PokerDave476“ und dem kanadischen Poker-Streamer Parker „tonkaaaa“ Talbot zu Ende gegangen. Womöglich war es das letzte Mal, dass das traditionsreiche Turnier mit einem Buy-in von $215 ausgetragen wurde – PokerStars hat nämlich angekündigt, das Buy-in ab sofort auf $109 zu reduzieren.

Die Ankündigung erfolgte auf dem PokerStars-Blog – der weltweit größte Online-Pokerraum wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass alle anderen Features des Turniers erhalten bleiben. Die Sunday Million startet nach wie vor um 19:00 Uhr, die verspätete Anmeldung ist drei Stunden und 15 Minuten lang möglich. In den ersten zehn Blind-Leveln liegt die Dauer bei 12 Minuten, danach geht es mit 15-Minuten-Intervallen weiter. Der Start-Stack von 10.000 Chips bleibt unangetastet, im ersten Level geht es los mit Blinds von 25/50 mit einem Ante-Einsatz von 5.

PokerStars hat angekündigt, das Buy-in der Sunday Million ab sofort auf $109 zu reduzieren.

Noch wichtiger ist allerdings dass der Preispool von $1.000.000 intakt bleiben soll. Um das Guarantee des $215-Turniers zu erreichen, wurden immer 5.000 Entries gebraucht. Bei einem Buy-in von $109 muss die Sunday Million in Zukunft 10.000 Entries auf sich vereinen, damit es nicht zu einem Overlay kommt. Beim $215-Buy-in lag der Rake-Anteil bei $15, was zu wöchentlichen Rake-Einnahmen von $75.000 geführt hat. Bei einem Buy-in von $109 wird das Event jede Woche Rake-Einnahmen von $90.000 generieren – vorausgesetzt, dass das Guarantee erreicht wird.

Was die Auszahlungsstruktur des Events betrifft, gab es keine Angaben. Es bleibt abzuwarten, wie hoch die Siegprämie des Events sein wird. PokerIndustryPro.com geht davon aus, dass die Siegprämie ähnlich hoch ausfallen wird wie bisher.

Dem PokerStars-Blog zufolge hatte man bei der Änderung vor allem die Spieler im Sinn:

„Wir wollen das Online-Poker-Vorzeige-Event mehr und mehr Spielern öffnen. Das niedrigere Buy-in erreicht genau das. Gleichzeitig stellen wir sicher, dass die ‚Milly’ das Sunday Major bleibt, das alle Spieler gewinnen wollen.“

Die PokerStars Sunday Million läuft seit 5. März 2006. Der Spieler "aaaaaaaa" setzte sich damals gegen 5,893 Spieler durch und holte sich ein Preisgeld in Höhe von $173,843.50 aus dem $1,178,600 Preispool. Seit damals haben viele bekannte Namen das Event gewonnen. Darunter Yevgeniy "Jovial Gent" Timoshenko, Jesper “KipsterDK” Hougaard, Anton "antesvante" Wigg, Nick "caecilius" Petrangelo, Dan "Danny98765" Smith, Tobias "PokerNoob999" Reinkemeier, Luke "Bdbeatslayer" Vrabel , Paul “paulgees81” Volpe, Scott "Aggro Santos" Margereson, Johan "busto_soon" van Til und Luke "lb6121" Schwartz.

Die Sunday Million hat das Buy-in schon bei mehr als einer Gelegenheit halbiert. Das waren allerdings immer nur Ausnahmen. Dies ist das erste Mal, dass das Buy-in dauerhaft halbiert wird.

PokerStars Sunday Million with a $109 buy-in
PokerStars Sunday Million mit enem Buy-In von $109

Noch keinen PokerStars Account? Machen Sie noch heute einen PokerStars Download mit dem Marketingcode "PNEWS6" und genießen Sie die Action.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.


The Stars Group hält die Mehrheit an iBus Media

Name Surname

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel