Global Poker Index: Alex Foxen wird 2018 GPI Player of the Year

Alex Foxen

Jede Woche bringt der Global Poker Index eine Liste der Top 300 Turnierspieler der Welt wobei die Ergebnisse der letzten 6 Monate herangezogen werden.

Nachfolgend teilen wir die Gesamtrangliste des GPI vom 2. Januar, aber lassen Sie uns zunächst einen Blick auf die Endergebnisse des Global Poker Index Player of the Year 2018 werfen. Wir haben Anfang November berichtet, dass Alex Foxen die Führung von Stephen Chidwick übernommen hatte und am Jahresende immer noch an der Spitze war und somit den diesjährigen GPI POY-Titel holen konnte.

2018 GPI Player of the Year

RankPlayerGPI Score
1Alex Foxen4095.52
2Stephen Chidwick3787.26
3David Peters3776.97
4Justin Bonomo3763.02
5Jake Schindler3716.07
6Steve O'Dwyer3596.30
7Pavel Plesuv3503.07
8Adrian Mateos3412.43
9Michael Soyza3389.65
10Joe McKeehen3381.56
11Michael Addamo3366.69
12Shaun Deeb3346.66
13Benjamin Pollak3313.33
14Ryan Riess3284.31
15Ben Yu3267.34
16Jason Koon3232.14
17Mikita Badziakouski3184.50
18Rainer Kempe3172.45
19Nick Petrangelo3167.54
20Isaac Haxton3162.75

Foxen verdiente mehr als 6,6 Millionen Dollar bei Turnieren während seines herausragenden Jahres 2018, was seine Karriereeinnahmen insgesamt auf über 8,8 Millionen Dollar brachte. Seine 24 aufgenommenen Hendon Mob Cashes für das Jahr beinhalteten unglaubliche 18 Finaltische und fünf Titel, wobei Foxens größter Sieg im März beim Asia Pacific Poker Tour Super High Roller in Macau war, für den er HK$7.560.000 oder etwa $963.000 USD gewann.

Das war nicht das größte Cash des Jahres von Foxen, denn vor ein paar Wochen gewann er 2,16 Millionen Dollar für den zweiten Platz beim 300.000 Dollar Buy-in Super High Roller Bowl V, den Isaac Haxton gewann.

Foxen sicherte sich in diesem Jahr den POY-Titel, nachdem er vor einem Jahr im POY-Rennen den 12. Platz belegt hatte. Rückblickend auf das 2017 GPI POY Ergebnis, waren vor einem Jahr nicht weniger als neun Spieler, die in den diesjährigen Top 20 endeten, ebenfalls unter den Top 20, darunter der letztjährige POY-Sieger Adrian Mateos und Chidwick, der 2017 Dritter wurde.

Andere Spieler, die nach 2017 wieder unter die Top 20 zurückkehrten, waren Nick Petrangelo (der im vergangenen Jahr Neunter wurde),Rainer Kempe (10. 2017), David Peters (13. 2017), Jason Koon (17. 2017), Ryan Riess (18. 2017) und Joe McKeehen (20. 2017).

Gestern hat der GPI auch mehrere andere Spieler des Jahres geehrt, basierend auf ihren Leistungen während des Kalenderjahres:

TitlePlayer
2018 GPI Female Player of the YearKristen Bicknell
2018 GPI Player of the Year AmericasAlex Foxen
2018 GPI European Player of the YearStephen Chidwick
2018 GPI Player of the Year AsiaMichael Soyza
2018 GPI Player of the Year LatamJoao Simao

Das macht zwei Jahre in Folge, dass Kristen Bicknell das Jahr als Top-Spielerin beendet hat. Ihre 28 registrierten Cashes im Jahr 2018 beliefen sich auf fast 1,1 Millionen Dollar an Turniergewinnen.

Unterdessen verdiente der GPI European Player of the Year 2018 Chidwick im Laufe des Kalenderjahres fast 10,2 Millionen Dollar, gut genug für den vierten Platz auf der 2018 Money Liste hinter Justin Bonomo (25,43 Millionen Dollar), Mikita Badziakouski (14,56 Millionen Dollar) und Jason Koon (12,48 Millionen Dollar). Chidwicks größter Cash des Jahres kam mit dem dritten Platz beim Super High Roller Bowl für etwas über 1,5 Millionen Dollar.

2018 GPI Player of the Year Asia Michael Soyza holte sechs Titel im Jahr und gewann Turniere in Korea, Macau, Manila, Barcelona und Las Vegas. 2018 GPI Player of the Year Latam Joao Simao war das ganze Jahr über ähnlich beständig mit zahlreichen Finaltischen und einem Sieg bei der Brazilian Series of Poker im November.

Nun ein kurzer Blick auf die aktuellen GPI-Gesamtrankings:

Allgemeine GPI Top 10

RankPlayerOverall GPI Score
1Alex Foxen4015.87
2David Peters3626.14
3Stephen Chidwick3602.31
4Steve O'Dwyer3525.99
5Jake Schindler3441.79
6Benjamin Pollak3358.79
7Adrian Mateos3340.35
8Ryan Riess3300.80
9Mikita Badziakouski3253.02
10Pavel Plesuv3251.80

Foxen bleibt in der Gesamtwertung weiter an der Spitze, nachdem er in den letzten 12 Wochen die Nummer eins belegt hatte.

Tatsächlich bleiben die ersten fünf Positionen auf dieser Liste die gleichen wie vor einem Monat, während es unter den unteren fünf nur geringe Änderungen gab. Pavel Plesuv ist der einzige neue Name in den Top 10 und liegt auf auf Platz 10, nachdem Bonomo Anfang Dezember von der Liste gestrichen wurde.

Vier Cashes während der European Poker Tour Prague ermöglichten den Aufstieg von Plesuv, darunter ein vierter Platz beim €50.000 Super High Roller, das Matthias Eibinger gewann.

Noch keinen PokerStars Account? Machen Sie noch heute einen PokerStars Download mit dem Marketingcode "PNEWS6" und genießen Sie die Action.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.


Name Surname

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel