Aussie Millions Main Event: Paul-Francois Tedeschi in Führung

Tedeschi

An Spieltag 1a haben sich 165 Spieler für das Aussie Millions Main Event 2019 angemeldet. 82 Teilnehmer konnten den 2. Spieltag erreichen, der Franzose Paul-Francois Tedeschi ist Chipleader nach sieben gespielten Blind-Leveln.

Kurz nach der Dinner-Break schoss Tedeschi im Chips-Ranking nach oben. Dafür war vor allem eine Hand gegen Eui Kim verantwortlich, bei der sich der Franzose für die River-Entscheidung besonders viel Zeit nahm. Kim hatte auf einem gepairten Board Pot angespielt. Nach ewigem Hin und Her machte Tedeschi den Call mit einem Full House, das etwas größer war als das seines Gegners.

Tedeschi startet mit 195.400 Chips in den 2. Spieltag. Dingxiang Ong (186.000), Pierce McKellar (170.100) und Quan Zhou (168.600) sind ihm dicht auf den Fersen.

Sowohl Ong als auch McKellar haben während der Aussie Millions 2019 einen Final Table gespielt. Ong beendete das Six Max auf dem dritten Platz, für McKellar ging die Reise im Opening Event auf Platz fünf zu Ende.

Ebenfalls überlebt haben Main Event-Sieger David Gorr (51.200), die australische Bracelet-Gewinnerin Jackie Glazier (84.800) und der 8 Game-Champion 2019, Michael Gathy (101.200), sowie Vojtech Ruzicka (125.500), Mel Judah (48.200), Benny Glaser (56.200), Anthony Hachem (62.100), Ajay Chabra (92.400), WSOP Main Event 2018-Final Table-Spieler Michael Dyer (86.200), Alex Lee (79.800) und Dzmitry Urbanovich (76.300).

Rückblick auf Spieltag 1a

Toby Lewis war für das traditionsgemäße „Shuffle Up and Deal“ zur Stelle und eröffnete damit den ersten von drei Main Event-Starttagen. Es dauerte nicht lang, bis die ersten Spieler ausgeschieden waren. Für Antonio Casale, Michael Moore, Jessica Ngu, Kenny Hallaert, Graeme Putt und Johan Schumacher – im letzten Jahr noch am Final Table zu sehen – war das Turnier noch vor der ersten Pause vorbei.

Zu diesem Zeitpunkt hatte sich Jeremy Pekarek mit 140.000 und einer Reihe Knockouts den vorläufigen Chiplead gesichert. Der ehemalige Main Event-Champion Ari Engel musste im Laufe des Tages ebenfalls die Segel streichen. Mit Bube-Zehn suited lief er in die Pocket-Könige von Heidi May.

Sorel Mizzi, Marc Macdonnell und Najeem Ajez waren drei große Namen, die als nächstes an die Rail verbannt wurden. Danach fiel Manny Stavropoulos, ein weiterer Main Event-Sieger, aus dem Turnierraster. Seine Straight musste sich einer besseren Straße geschlagen geben.

Aussie Millions Main Event: Paul-Francois Tedeschi in Führung 101
Ari Engel und Manny Stavropoulos

Nach der Dinner-Break hatte Quan Zhou einen ähnlich großen Turnier-Stack wie Pekarek. Fabian Gumz, Jerry Wong und Aymon Hata waren als nächstes auf der Bustout-Liste zu finden.

Das letzte Level des Tages sollte für Heidi May das letzte Level des Turniers werden. Mit Ass-König hatte sie Top-Pair gefloppt und war weit vorne gegen Luc Meritans Pocket-Buben. Der Franzose traf am River aber einen Buben, um im Turnier zu verbleiben. May war jetzt short und schied kurze Zeit später aus.

Dzmitry Urbanovich kletterte in der Chips-Rangliste nach oben. Dingxiang Ong verpasste den Tages-Chiplead um ein Haar, Tedeschi führt die 82 Spieler an, die den 2. Spieltag erreicht haben.

Verfolgen Sie die Berichterstattung von PokerNews zum Aussie Millions Main Event. Die AU$50.000 Challenge, die AU$100.000 Challenge und das AU$25.000 Pot-Limit Omaha-Turnier stehen noch aus – auch zu diesen Events wird es Live-Updates geben.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.


Name Surname
Will Shillibier
Name Surname

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel