2019 World Series of Poker

Online Poker Sonntag: Jordan Westmorland mit einem Super Sonntag

Jordan "JWPRODIGY" Westmorland

Manche Pokerspieler kommen aus dem Nichts und feiern beachtliche Erfolge, nur um bald darauf wieder in der Versenkung zu verschwinden. Nicht so Jordan „JWPRODIGY“ Westmorland (Bilde siehe oben). Er hat sich seit einem Jahrzehnt dem Grind verschrieben und scheint mit beängstigender Leichtigkeit Cashes anzuhäufen. Am letzten Wochenende war das nicht anders.

Zu seinen besten Resultaten am 11. November gehörten ein Sieg im PokerStars Hotter $215 für $17.087 und ein vierter Platz im High Roller Club: $1.050 Sunday Supersonic, der ihm weitere $18.403 einbrachte. Der in Thailand lebende Profi-Spieler konnte sich zudem beim partypoker Sunday Main Event High Roller: $150K Gtd auf den fünften Platz für $9.000 spielen und das Sunday Bounty Hunter: $30K Gtd 6-Max für insgesamt $8.294 gewinnen.

Westmorland kann auf Online-Poker-Turniergewinne von über $5,3 Millionen zurückblicken. An den Live-Tischen hat er ebenfalls $735.000 eingespielt.

Den höchsten Gewinn an diesem Wochenende konnte allerdings der Argentinier Ivan „ivanvilchez8“ Vilchez abstauben. Grund war – wie sollte es anders sein – die PokerStars Sunday Million. Werfen wir einen Blick darauf, wie es dazu kam.


PokerStars Sunday Million

DateNovember 11th
Buy-in$215
Guarantee$1,000,000
Entrants5,695
Prize pool$1,139,000
ITM998

Ivan „ivanvilchez8“ Vilchez setzte sich gegen 5.695 Spieler durch, um den PokerStars Sunday Million-Titel nach Argentinien zu holen. Insgesamt ging es um einen $1.139.000 großen Preispool, der unter den Top 998 aufgeteilt werden sollte.

Wer es an den Final Table geschafft hatte, konnte aufatmen – sie alle hatten $9.048 sicher. Dieses Preisgeld ging an „AKK_Zen“, nachdem er auf dem neunten Platz ausgeschieden war. Ihm an die Rail folgten der Brite „OLDWOLF133“, „blazinchron“ aus Kanada und der Brasilianer „Pardal77“.

Der fünfte Platz und $37.308 gingen an „mraink“. Kurz darauf musste der in Malta lebende Italiener „easylimp“ die Segel streichen. Für ihn gab es $53.163. Der brasilianischen Hoffnung Felipe „lipe piv“ Boianovsky ging auf dem dritten Platz die Puste aus. Damit war das Heads-Up erreicht – beide Kontrahenten hatten ein sechsstelliges Preisgeld sicher.

Vilchez musste sich Heads-Up gegen „notbacked“ aus der Uruguay erwehren. Kein Deal konnte erzielt werden – im Heads-Up ging es also um schlappe $46.000 Unterschied! Vilchez konnte das Aufeinandertreffen für sich entscheiden und $153.830 mit nach Hause nehmen. Runner-Up notbacked bekam $107.949 ausgezahlt.

PlacePlayerCountryPrize
1Ivan “ivanvilchez8” VilchezArgentina$153,830
2notbackedUruguay$107,949
3Felipe “lipe piv” BoianovskyBrazil$75,755
4easylimpMalta$53,163
5mrainkCanada$37,308
6Pardal77Brazil$26,181
7blazinchronCanada$18,373
8OLDWOLF133United Kingdom$12,894
9AKK_ZenSwitzerland$9,048

PokerStars High Roller Club: $2,100 Sunday High Roller

DateNovember 11th
Buy-in$2,100
Guarantee$150,000
Entrants102
Prize pool$204,000
ITM13

The High Roller Club: $2.100 Sunday High Roller hat wie gewohnt die stärksten Online-Poker-Veteranen auf sich vereint.

Alle neun Finalisten hätten den Sieg verdient – am Ende ging der Schwede Anton „anteen“ Bertilsson siegreich hervor. $2.100 hatte er so in $47.008 umgemünzt. Bertilssons Sieg kam zustande, nachdem er sich Heads-Up gegen niemand geringeren als seinen schwedischen Landsmann Viktor „Isildur1“ Blom durchgesetzt hatte. Für Blom gab es $36.103.

Zu Beginn des Final Tables schied Jack „jackziyang“ Salter auf dem neunten Platz für $5.690 aus. Zu ihm an die Rail setzte sich Ivan „Negriin“ Luca auf dem achten Platz für $7.409. Der Russe „Black88“ machte auf Rang sieben den Abgang für $9.647.

„P0KERPR02.0“ konnte sich auf dem sechsten Platz für $12.560 als erster Spieler über ein fünfstelliges Preisgeld freuen. David „MissOracle“ Yan erhielt für das Erreichen des fünften Platzes $16.356.

4-handed ging es weiter, bis Dimitri „MITS 304“ Michaelides das Quartett verließ. Bald darauf sagte sich Team PokerStars Pro Igor „IgorKurganov“ Kurganov vom Trio los, um das Heads-Up-Duo perfekt zu machen. Michaelides bekam $21.296 ausgezahlt, Kurganov war um $27.728 reicher.

Das Heads-Up-Resultat kennen wir bereits: Bertilsson schlägt Blom, um sich den Titel und den Löwenanteil des $204.000 großen Preispools zu sichern.

PlacePlayerCountryPrize
1Anton “anteen” BertilssonSweden$47,008
2Viktor “Isildur1” BlomSweden$36,103
3Igor “IgorKurganov” KurganovUnited Kingdom$27,728
4Dimitri “MITS 304” MichaelidesCyprus$21,296
5David “MissOracle” YanNew Zealand$16,356
6P0KERPR02.0Germany$12,561
7Black88Russia$9,647
8Ivan “Negriin” LucaArgentina$7,409
9Jack “jackziyang” SalterUnited Kingdom$5,690
Viktor Blom
Viktor “Isildur1” Blom finoshed runner-up
PokerStars
PokerStars Review
Bewertung:
9.7

100% Einzahler Bonus bis zu $600

Bewertung:
9.7
Verfügbar:

Bonus Info

Die weltgrößte Online Poker Seite bietet viele Cashgames und Turniere und ist das Zuhause der berühmten Sunday Million.

Wichtige Features

  • Die bestentwickelte Software
  • Größte Anzahl an Spielern/Tischen 24 Stunden/Tag
  • Bester Kundendienst der Branche

Zahlungsoptionen

VISA, MasterCard, NETELLER, Skrill, Wire Transfer, Delta...

Verfügbar für


partypoker Sunday Super High Roller: $100K Gtd

DateNovember 11th
Buy-in$2,600
Guarantee$100,000
Entrants48
Prize pool$120,000
ITM6

Übersichtliche 48 Entries traten diese Woche im partypoker Sunday Super High Roller: $100K Gtd gegeneinander an. Das Teilnehmerfeld war kleiner als normalerweise, da hunderte partypoker-Spieler derzeit die Caribbean Poker Party 2018 unsicher machen und auf den Bahamas ein riesengroßes Live-Festival feiern.

Conor „ADRIEN_BRODY“ Beresford war zu Hause geblieben und gewann das Turnier kurzerhand für $45.000.

Nur die Top 6 sollten es ins Geld schaffen. Simon „HellmuthTheGr8“ Mattsson belohnte sich auf dem sechsten Platz für $7.200 als erster Spieler mit einem Preisgeld. Das russische Poker-Ass „PhileasFogg“ fiel dem fünften Platz für $8.400 zum Opfer.

Den ersten fünfstelligen Cash sicherte sich „HULKMAN85“ auf dem vierten Rang für $10.800. „savageplenty“ freute sich über die Bronze-Medaille und $18.600.

Beresford und „frippu“ traten im Eins-gegen-Eins an. Erwähnenswert: Beresford war beim gleichen Turnier letzte Woche auf dem zweiten Platz gelandet. Diesmal erwischte er das bessere Ende und er konnte den Sieg einfahren. frippu musste sich mit einem $30.000 großen Trostpreis begnügen.

PlacePlayerPrize
1Conor “ADRIEN_BRODY” Beresford$45,000
2frippu$30,000
3savageplenty$18,600
4HULKMAN85$10,800
5PhileasFogg$8,400
6Simon “HellmuthTheGr8” Mattsson$7,200
Conor Beresford
Conor “ADRIEN_BRODY” Beresford won $45,000

partypoker Sunday Main Event High Roller: $150K Gtd

DateNovember 11th
Buy-in$1,050
Guarantee$100,000
Entrants148
Prize pool$150,000
ITM20

„pockjack0“ schaffte es, $1.050 in $34.485 zu verwandeln. Grund war sein Sieg im partypoker Sunday Main Event High Roller: $150K Gtd. An diesem $1.050 Buy-in-Event nehmen regelmäßig Weltklasse-Spieler teil, darunter etwa „Chelsea72“ und Simon „HellmuthTheGr8“ Mattsson, die den achten und siebten Platz unter sich aufteilten.

„Garrin4e1“ verabschiedete sich auf dem sechsten Rang für $7.125. Jordan „JWPRODIGY“ Westmorland auf Platz fünf war der Letzte, der kein fünfstelliges Preisgeld ausgezahlt bekam – er holte sich $9.000.

$12.750 war das Preisgeld, das an „DeuceofDuc0“ ging. „MOTHERSMATT“ erspielte sich einen Podiumsplatz und 18.000. Der Spieler der Stunde war allerdings pockjack0, der sich Heads-Up gegen „Specter_Litt“ durchsetzen konnte. Specter_Litt wurden als Runner-Up $24.750 zugesprochen.

PlacePlayerPrize
1pockjack0$34,485
2Specter_Litt$24,750
3MOTHERSMATT$18,000
4DeuceofDuc0$12,750
5Jordan “JWPRODIGY” Westmorland$9,000
6Garrin4e1$7,125
7Simon “HellmuthTheGr8” Mattsson$5,670
8Chelsea72$4,500
partypoker
partypoker Review
Bewertung:
9.9

$30 in SPINS Tickets für eine Ersteinzahlung von €20 + Bis zu 40% Cashback jede Woche

Bewertung:
9.9
Verfügbar:

Bonus Info

Partypoker gibt es nun seit 2001 und noch immer gehört der Raum zu den größten Seiten der Online Poker Welt.

Wichtige Features

  • Bis zu 40% Cashback jede Woche
  • Schnellles Fastforward Poker
  • Einer der vertrauenswürdigsten Marken im Online-Gaming

Zahlungsoptionen

NETELLER, Skrill, Wire Transfer, UKash, Paysafecard, VISA Electron...

Verfügbar für


888poker $100,000 Sunday Mega Deep

DateNovember 11th
Buy-in$215
Guarantee$100,000
Entrants518
Prize pool$103,600
ITM48

Der Kanadier Alex „Dynoalot“ Difelice war in der Lage, 517 Gegner zu überleben. Gespielt hatte er das 888poker $100.000 Sunday Mega Deep, für den Sieg gab es $19.943.

Difelice bekam es am 8-handed Final Table mit äußerst erfahrenen Poker-Veteranen zu tun. Das schwedische Duo Niklas „tutten7“ Astedt und Anton „anteen“ Bertilsson wollte ihm eigentlich Schwierigkeiten bereiten. Astedt ging allerdings auf dem achten Platz die Puste aus, und für Bertilsson ging die Reise zwar eine Weile lang weiter, aber auch er fiel auf dem fünften Rang aus dem Turnierraster. Für ihn gab es $5.439.

Die Top 3 hatten mehr als $11.000 abgesichert. „KelevraJesus“ aus Malta freute sich über den dritten Platz und $11.137. Der Schwede „Moliere123“ scheiterte an der letzten Hürde und musste sich als Runner-Up mit $14.763 abfinden – wir sind jedoch sicher, dass die Freude über den Cash am Ende überwiegen wird.

PlacePlayerCountryPrize
1Alex “Dynoalot” DifeliceCanada$19,943
2Moliere123Sweden$14,763
3KelevraJesusMalta$11,137
4alexos888Canada$8,029
5Anton “anteen” BertilssonSweden$5,439
6checcmateIndia$3,885
7KTBFFH89Denmark$2,849
8Niklas “tutten7” AstedtSweden$2,331
Alex Difelice
Alex “Dynoalot” Difelice won $19,943

888poker $50,000 Whale

DateNovember 11th
Buy-in$1,050
Guarantee$50,000
Entrants60
Prize pool$60,000
ITM6
PlacePlayerCountryPrize
1SvengateSweden$19,425*
2Sam “sammygrinder” GraftonUnited Kingdom$17,774*
3wellyxxFinland$9,000
4Madeon1994Sweden$6,000
5ribamech15Russia$4,500
6floatmastaLatvia$3,300

*Heads-up Deal

Noch keinen PokerStars Account? Machen Sie noch heute einen PokerStars Download mit dem Marketingcode "PNEWS6" und genießen Sie die Action.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

The Stars Group hält einen Großteil an iBus Media

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel