World Series of Poker Europe

Die Poker Woche: Rounders, Poker Masters, Overbets & mehr

die poker woche

Manchmal findet man einfach nicht die Zeit täglich alle Poker News zu lesen. Wie jeden Freitag, bringen wie Ihnen auch heute unter dem Titel "Die Poker Woche" die Top News der Woche in Kurzform. Viel Spass beim Schmökern.

In dieser Woche erfahren Sie in der "Poker Woche" wer das Short Deck Event bei den Poker Masters gewonnen hat, wer bei Event 2 als Sieger hervorgegangen ist, welcher Pokerfilm diese Woche 20-Jahr-Feier hat, welches Treue Programm Everest Poker zu bieten hat und Gareth Chantler erklärt Ihnen wie man auf eine Overbet am River reagiert.

Isaac Haxton siegt beim Poker Masters Event #4: $10,000 Short Deck Poker

Es gab sechs Spieler, die am Finaltisch von Event #4, dem $10.000 Short Deck Poker der Poker Masters Platz nahmen. Nach 5,5 Stunden Spielzeit blieb nur noch einer übrig: Isaac Haxton holte sich den Titel zusammen mit 176.000 Dollar, nachdem er im Heads-up Maurice Hawkins besiegt hatte.

Mit dem Sieg ist Haxton in der Poker Masters Rangliste auf Platz 2 vorgedrungen, nur 30 Punkte hinter Brandon Adams. Dies war der dritte Cash für Haxton bei nur vier Events im Rennen um die Purple Jacket.

Es war für viele der Spieler, die das herkömmliche Texas Hold'em-Format gewöhnt sind, ein neues Event und die Action war größtenteils schnell und heftig. Da die Handwertigkeiten vor dem Flop so nah beieinander lagen, bedeutete dies viele All-Ins und Calls, bei denen die Chipstacks ziemlich schnell auf- und abstiegen.

"Ich habe gestern meine erste Hand bei Short Deck gespielt", sagte Haxton lachend. "Als die Blinds höher wurden, fing ich an, ein wenig mehr zu lernen, und ich war in den letzten dreißig Händen sehr stark."

Mehr dazu finden Sie hier!

Brandon Adams gewinnt das Poker Masters Event #2: $25K NLH

Das Turnier begann mit einer beeindruckenden Gruppe von Spielern im PokerGO Studio vor den Toren des Aria Resort and Casino und als sich der Staub gelegt hatte, war es Brandon Adams, derEvent #2: $25.000 No-Limit Hold'em bei den Poker Masters gewann.

Der Tag war voller Action, auch Adams nahm selten den Fuß vom Gaspedal und stellte konsequent alle seine Gegner auf die Probe. Er ließ ein Feld von 50 Spielern hinter sich und und holte sich neben dem Preisgeld in Höhe von $400.000 satte 300 Punkte, womit er nun auf dem ersten Platz der Rangliste liegt.

Der Chipleader zu Beginn des zweiten Tages war Jared Jaffee, der sich sicher war den Pot zu holen, als er mit einem gefloppten Set gegen Adams Pocket Asse antrat. Doch das Board brachte für Adams Runner Runner Full House, so dass Jaffee nur mehr wenige Chips übrig blieben.

Jaffee konnte wieder Chips gutmachen und sass dann mit Adams im Heads-up, wobei Adams mit einem überlegenen Chiplead startete. Nach nur zwei Händen ging Adams als Sieger hervor und Jaffee erhielt für den zweiten Platz $262,000 und 210 Punkte.

Mehr dazu finden Sie hier!

Poker Film Rounders feiert 20 Jahre

Diese Woche ist es 20 Jahre her, dass der berühmte Poker-Streifen Rounders im Kino Premiere gefeiert hat!

Damals war der Film, der in der Produktion $12 Millionen gekostet hat, nicht gerade ein Erfolg. Tatsächlich spielte der Film am Startwochenende nur $8.459.126 ein (der Film kam am 13. September 1998 in die Kinos). Bis zum Ende der Kino-Aufführungen am 8. November 1998 konnte der Film insgesamt $22.905.674 einspielen.

Rounders
Rounders-Poster

Allerdings entwickelte sich der Film, bei dem John Dahl Regie geführt hatte, zum Kulthit, nachdem er als VHS-Kassette in die Läden gekommen war. Dafür war nicht zuletzt der „Poker-Boom“ verantwortlich, der fünf Jahre später folgen sollte. Hobby-Spieler Chris Moneymaker gewann damals das World Series of Poker Main Event 2003.

Apropos WSOP: Um den Film zu bewerben, spielten die Hauptdarsteller – Matt Damon und Edward Norton – 1998 das $10.000 Main Event. Damon wurde ausgerechnet von Poker-Legende Doyle Brunson ausgeschaltet, nachdem er mit Königen in Asse gelaufen war.

Wahrscheinlich haben Sie den Film bereits gesehen (vielleicht sogar mehr als einmal), aber wer ihn nicht gesehen hat, kann bei IMDB.com alles über die Prämisse des Films erfahren.

Mehr dazu finden Sie hier!

Ein Blick auf das Treue Programm von Everest Poker

Es lohnt sich, einer Online-Pokerseite treu zu sein, insbesondere Everest Poker, da sie ein hervorragendes Belohnungsprogramm haben, das größere und bessere Belohnungen erhält, wenn Sie die acht Stufen des Programms hinaufsteigen.

Alle Everest Poker-Spieler nehmen am kostenlosen Belohnungssystem teil, sobald sie ihre erste Einzahlung getätigt haben, und steigen bei den acht Stufen höher, sobald sie mit dem Sammeln von Summit Points beginnen. Diese Summit Points werden mit einer Rate von 10 pro €1 oder 12 pro £1 für Cash Game Rake oder Turniergebühren vergeben.

Mehr dazu finden Sie hier!

So reagiert man auf eine River Overbet

Jedes Mal, wenn Sie eine Bet sehen, sollte Ihnen folgende Frage durch den Kopf gehen: Was hat die Bet zu bedeuten?

Overbets lassen sich oft einfacher entwirren. Sie sind laut und manchmal äußerst klar. Wenn jemand eine Zwei-Drittel-Pot-Bet platziert, kann das so ziemlich alles bedeuten. Bettet ein Spieler dagegen das Dreifache des Betrags im Pots, ist es unwahrscheinlich, dass der Spieler eine schwache Ein-Paar-Hand sein Eigen nennt.

Die folgende Online-Poker-Hand zeigt Ihnen, zu welchen Überlegungen eine Overbet führen kann. In diesem Fall musste der Spieler, der mit der Overbet konfrontiert wurde, ein paar Möglichkeiten durchgehen, was die große Bet bedeuten könnte, um eine sinnvolle Entscheidung zu treffen.

4-Bet vor dem Flop

Gespielt wird No-Limit Hold’em an einem 6-handed Cashgame-Tisch mit einem Buy-in von $100 (Blinds: $0,50/$1). Vor dem Flop gibt es bereits jede Menge Action.

Mehr dazu finden Sie hier!

Sammeln Sie 888 Poker Erfahrung und spielen Sie die zahlreichen spannenden 888 Poker Cashgames.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel