Charlie Carrel beweist, dass der Poker Traum noch lebt

Charlie Carrel

Online Poker ist voller Geschichten von Spielern, die nach dem Gewinn eines Freeroll-Turniers oder einer kleinen Einzahlung professionelle Pokerspieler wurden. Zu den bekanntesten Fällen gehören unter anderem Annette "Annette_15" Obrestad und Tom Dwan sowieChris "Jesus" Ferguson, der 2006 eine $0 bis $10.000 Challenge absolvierte.

Ein weiterer Spieler, der eine riesige Bankroll aus einer kleinen Einzahlung erspielte ist Charlie "Epiphany77" Carrel. Der beliebte britische Starhat $15 eingezahlt und sich dann bis $500.000 hochgespielt. Carrel hat $15 auf sein PokerStars Konto eingezahlt und beim ersten Versuch ein $1 Sit & Go mit 180 Teilnehmern für $49 gewonnen. Von dort aus begann Carrel neunhändige SNGs mit einem Buy-In von $1,50 zu spielen, bevor er zu $3,50 und $7 Spielen aufstieg.

Carrel wechselte zu Zoom Cash Games, bevor er seine Bankroll auf partypoker umstellte, nachdem er sich entschieden hatte, mit seiner Oma nach Jersey zu ziehen, damit er sich darauf konzentrieren konnte, sein Pokerspiel ohne die Ablenkung seiner Freunde zu verbessern.

Seine $1.800 Bankroll wuchs bald auf $60.000 und mehr an. Carrel kehrte dann zu PokerStars zurück, wo er die Sunday Million für $200.000 gewann. Carrel machte sich in Online-Pokerkreisen einen Namen und wechselte zu $2/$5 six-max Zoom, wo er täglich Gegner zerschmetterte. Seine Bankroll erreichte einen Höchststand von $520.000 von seinen $15-Investitionen.

Es war nicht nur die Online-Arena, in der sich Carrel weiter hervorgetan hat, er begann auch die Live-Szene zu dominieren. Ein paar sechsstellige Gewinne folgten seinem € 1.114.000 Gewinn beim €25.500 8-Handed High Roller Event des EPT Grand Final im Jahr 2015. Seitdem hat Carrel mehr als 6,2 Millionen Dollar bei Live-Pokerturnieren gewonnen.

Ruhestand und Rückkehr

Carrel hat kürzlich angekündigt, dass er sich vom Poker zurückziehen will, um sich auf andere Projekte zu konzentrieren. Ähnlich wie der ebenfalls pensionierte Fedor Holz, ist Carrel zu dem Spiel zurückgekehrt, das ihn ins Rampenlicht gerückt hat, um zu beweisen, dass der Pokertraum, eine kleine Einzahlung in eine große Summe zu verwandeln, noch lebt.

Kritiker behaupten, dass Online-Poker stirbt oder tot ist und dass es für einen Spieler praktisch unmöglich ist, eine kleine Investition in eine viel größere Bankroll zu verwandeln, aber Carrel hat sich vorgenommen, den Zweiflern das Gegenteil zu beweisen.

Er hat vor einer Woche $50 auf sein PokerStars-Konto eingezahlt und versucht, sich auf $10.000 zu grinden, während er sein Spiel auf Twitch streamte. Carrel verwendet eine 20-Buy-In-Regel, was bedeutet, dass er seine Einsätze erhöhen kann, sobald er 20 Buy-Ins für die nächsten Einsätze hat; er wird seine Einsätze reduzieren, wenn er 17 Buy-Ins für das aktuelle Level hat.

Nachdem er bei $0.01/$0.02 Zoom angefangen hat, spielt Carrel nun drei Tische auf $0.02/$0.05 mit einer $166 Bankroll. Es ist noch ein langer Weg bis Carrel sein ehrgeiziges Ziel erreicht, aber wenn es jemand schafft, ist es der Mann, den sie "Epiphany77" nennen.

Beobachten Sie Carrel's Twitch-Kanal, um seine Fortschritt zu sehen, während er versucht zu beweisen, dass der Pokertraum noch am Leben ist.

Name Surname
Matthew Pitt
Name Surname

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel