Triton $100K Short Deck: Ivey & Dwan ausgeschieden, Wai Kin Yong führt

Wie erwartet war Tag 1b des HKD 100.000 Short Deck Ante-Only-Turniers mit 42 verzeichneten Entrys am Ende der Anmeldephase besser besucht als Tag 1a. Im Teilnehmerfeld fanden sich auch zwei überragende Spieler wieder: Phil Ivey und Tom Dwan, die sich im Laufe des Tages angemeldet hatten.

Keiner von beiden sollte den Tag überstehen, da sie außerstande waren, in ihrer kurzen Zeit an den Tischen Fuß zu fassen. Iveys Hoffnung auf einen zweiten Short Deck-Titel – den ersten konnte er bei der HKD 250k-Auflage während der Triton Montenegro erringen – wurde von Siow Choon Tong zunichtegemacht. Ivey war mit Ass-Dame gegen Dame-Bube All-In, aber zwei Buben auf dem Board besiegelten sein Aus im siebten Level.

Dwan konnte seinen Bustout etwas länger hinauszögern, sein letzter Showdown kam im neunten Level zustande, als er mit Zehn-Sieben an Ivan Leows Bube-Neun scheiterte.

Tom Dwan
Tom Dwan hat Tag 1b nicht überstanden

Tag 1b in der Zusammenfassung

Die beiden großen Superstars haben es nicht geschafft, aber das Teilnehmerfeld für den 2. Spieltag kann sich immer noch sehen lassen. Wai Kin Yong ist der Spieler, der uns bisher am meisten beeindruckt hat. Nach einer glanzvollen Performance am zweiten Starttag hat er seinen Stack mehr als verzehnfacht und ist jetzt Chipleader. Am Ende reichte es für 3.380.000 Chips, die ihm einen deutlichen Vorsprung verschaffen.

Yong hat bereits an Tag 1a gezeigt, was für ein aggressives Spiel in ihm steckt. Zwar hatte sich das am Montag nicht ausgezahlt, aber Yong ließ sich davon an Tag 1b nicht beirren. Den ersten großen Pot gewann er in einer 3-way-Situation, als er mit Zehn-Neun gegen zwei Kombos Ass-Dame erfolgreich war. Damit hatte er im dritten Level 660.000 vor sich stehen.

Danach schien Yong kaum Hände verlieren zu können und folgerichtig ging er Konfrontationen nie aus dem Weg. Er gewann die meisten großen Pots und legte sich mit Größen wie Ivey und Mikita Badziakouski an. In einer der letzten Hände des Tages deckte Yong einen Bluff von Rui Cao auf und baute seinen Chiplead weiter aus.

Leow hat mit 2.320.000 den zweitgrößten Stack vorzuweisen, trotzdem hat er 1 Million weniger als der Chipleader. Nur zwei andere Spieler haben ebenfalls mehr als 1 Million anhäufen können: Foo Sze Ming (1.595.000) und Ben Lamb (1.030.000).

Lamb musste an Tag 1a eine Reihe schlechter Runouts über sich ergehen lassen, aber an Tag 1b konnte er sich mit den Boards versöhnen. Die wichtigste Hand, die ihm einen Top 5-Stack beschert hat, ereignete sich im letzten Level, als er Under the Gun mit Ass-König All-In ging. Badziakouski machte den Call mit Pocket-Buben und die beiden flippten um 1 Million Chips. Lamb erwischte das glückliche Ende, für Badziakouski war das Turnier vorbei.

Ben Lamb
Ben Lamb hat den fünft-höchsten Stack nach Tag 1b

Tag 2 Vorschau

Day 2 will see some more high stakes crushers back in action along with Lamb: Nick Schulman and Stephen Chidwick both navigated their stacks through. They will return Wednesday, July 25 at 2 p.m. for the finale as the remaining 16 players (from a 61-entry field) will be battling for more than HKD 6 million in prizes.

Die Top 7 Spieler erhalten Cash, auf den Sieger warten HKD 2,135,000 (etwas über $270,000). Bleiben Sie dran mit PokerNews und folgen Sie der Action beim 2018 Triton Super High Roller Series Jeju.

Falls Sie noch keinen partypoker-Account haben sollten, laden Sie sich die partypoker-Software über PokerNews herunter. Geben Sie bei Ihrer ersten Einzahlung den Bonuscode „DEPNEWS“ ein und partypoker wird Ihnen einen 100-Prozent-Bonus bis zu $500 gewähren.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel