Online Poker Sonntag: „WATnlos“ gewinnt das PokerStars Sunday High Roller

Online Poker Sonntag

Die letzten vier Spieler der PokerStars Sunday Million kamen diese Woche allesamt aus Südamerika. Im Heads-Up trafen zwei Brasilianer aufeinander, die mehr als $280.000 unter sich aufteilten.

PokerStars Sunday Million

DateJuly 29
Buy-in$215
Guarantee$1,000,000
Entrants6,120
Prize pool$1,224,000
ITM1,106

An diesem Wochenende vereinte die Sunday Million 6.120 Spieler auf sich. „Frimodt“ aus Dänemark musste den Final Table auf dem neunten Platz verlassen. Er war mit Pocket-Zehnern All-In gegangen und hatte den Coinflip gegen „Pseudo Frutos“ König-Dame verloren, nachdem eine Dame auf dem Flop und ein König auf dem Turn aufgedeckt worden waren.

Als nächstes musste „Kracken73“ aus England die Segel streichen. Kracken73 versuchte sich mit Ass-König gegen Ass-Dame von Caio „caoihey“ Hey zu behaupten. Das Double-Up schien am Turn so gut wie sicher, aber eine Kreuz-Dame auf dem River zerstörte Kracken73s Hoffnungen mit nur einer Karte.

Drei Hände später riskierte „VAlehandro“ aus Mazedonien den Rest seiner Chips mit Ass-Neun – Hey machte den Call mit Ass-Zehn. Daraufhin verlor „oppvsk“ mit Pocket-Siebenern gegen „tomekatos“ Ass-Bube – letzterer baute sich eine Bube hoch-Straight.

Der Kanadier „DUALMTN“ hatte einen Short-Stack vor sich stehen, ging mit Ass-Zehn All-In und verlor gegen Pseudo Frutos Ass-Acht. Wieder sorgte der River für den Bustout, vier Spieler waren noch übrig.

Aus dem Quartett wurde ein Trio, als Pseudo Fruto tometako mit Königen vs. Pocket-Neunern aus dem Turnier nahm. 3-handed setzte Stephen „woody1234321“ Woodhead auf ein Paar Vierer, musste sich aber Pseudo Frutos König-Bube geschlagen geben – der König auf dem Flop machte das Heads-Up perfekt.

Hey hatte zwar nur 35 Big Blinds gegenüber 87 Big Blinds zur Verfügung, aber er konnte seinen brasilianischen Landsmann ausmanövrieren, um zuerst die Führung in den Chips zu übernehmen und dann den Sieg für $165.250 klarzumachen. In der letzten Hand limpte Hey den Button, Pseudo Fruto entschied sich mit König-Zwei für den Check. Auf einem Sechs-König-Zwei-Flop check-raiste Pseudo Fruto auf 1,55 Millionen – auf dem Turn wurde eine Zehn aufgedeckt, die von beiden Spielern gecheckt wurde.

Am River tauchte eine weitere Zwei auf, Hey spielte 2,5 Millionen an, Pseudo Fruto raiste auf 8 Millionen und callte auch den Shove, der darauf folgte. Pseudo Fruto hatte zwar ein Full House, aber Hey hatte mit Pocket-Zehnern ein besseres getroffen.

PlacePlayerCountryPrize
1Caio “caoihey” HeyBrazil$165,250
2Pseudo FrutoBrazil$115,963
3Stephen “woody1234321” WoodheadMexico$81,379
4tomekatoArgentina$57,109
5DUALMTNCanada$40,077
6oppvaskNorway$28,125
7VAlehandroMacedonia$19,737
8Kracken73United Kingdom$13,851
9FrimodtDenmark$9,720

PokerStars Sunday High Roller: $100K Gtd

DateJuly 29
Buy-in$2,100
Guarantee$100,000
Entries105
Prize pool$210,000
ITM15

Der Final Table beim PokerStars Sunday High Roller war wie gewohnt stark besetzt. Der Österreicher „WATnlos“ schnappte sich den Sieg und verwandelte $2.100 in $48.096. WATnlos setzte sich Heads-Up gegen „imluckbox“ durch, der seinem Namen trotz des verlorenen Heads-Ups alle Ehre macht: Letzte Woche hatte es der Thailänder bei diesem Turnier ebenfalls an den Finaltisch geschafft.

Als erster Spieler musste der Russe Vladimir „shabalinvlad“ Shabalin auf dem achten Platz das Turnierfenster schließen, er erhielt $6.600. Als nächstes war „Remi Lebo_10“ aus der Ukraine an der Reihe, für Scott „Aggro Santos“ Margereson war das Turnier auf dem sechsten Platz vorbei – $11.641 gab es für seine Bemühungen.

Der Finne Samuel „€urop€an“ Vousden schied auf dem fünften Platz für $15.460 aus, damit waren allen anderen Spielern mehr als $20.000 sicher. „Majin Legacy“ und „wijken“ fielen auf dem dritten und vierten Platz aus dem Turnier, wodurch das bereits erwähnte Heads-Up zustande kam.

PlacePlayerCountryPrize
1WATnlosAustria$48,096
2imluckboxThailand$36,214
3wijkenSweden$27,268
4Majin LegacyCanada$20,532
5Samuel “€urop€an” VousdenFinland$15,460
6Scott “Aggro Santos” MargeresonMexico$11,641
7Remi Lebo_10Ukraine$8,765
8Vladimir “shabalinvlad” ShabalinRussia$6,600
9shahter98Russia$5,821

partypoker 1K Sunday Big Bounty Hunter-HR

DateJuly 29
Buy-in$1,050
Guarantee$200,000
Entrants228
Prize pool$232,560
ITM39

Der Final Table beim PokerStars Sunday High Roller war wie gewohnt stark besetzt. Der Österreicher „WATnlos“ schnappte sich den Sieg und verwandelte $2.100 in $48.096. WATnlos setzte sich Heads-Up gegen „imluckbox“ durch, der seinem Namen trotz des verlorenen Heads-Ups alle Ehre macht: Letzte Woche hatte es der Thailänder bei diesem Turnier ebenfalls an den Finaltisch geschafft.

Als erster Spieler musste der Russe Vladimir „shabalinvlad“ Shabalin auf dem achten Platz das Turnierfenster schließen, er erhielt $6.600. Als nächstes war „Remi Lebo_10“ aus der Ukraine an der Reihe, für Scott „Aggro Santos“ Margereson war das Turnier auf dem sechsten Platz vorbei – $11.641 gab es für seine Bemühungen.

Der Finne Samuel „€urop€an“ Vousden schied auf dem fünften Platz für $15.460 aus, damit waren allen anderen Spielern mehr als $20.000 sicher. „Majin Legacy“ und „wijken“ fielen auf dem dritten und vierten Platz aus dem Turnier, wodurch das bereits erwähnte Heads-Up zustande kam.

PlacePlayerPrizeBounty Prize
1Tru3Justic3$21,994$27,580
2Dextered$16,121$7,410
3InthisCity$11,817$7,340
4EmiloSurita$8,662$3,826
5TIMEXCNT$6,349$5,191
6buck82$4,653$1,105
7sluuvtanuuv$3,410$650
8Alex “lindop310” Lindop$2,500$2,372

partypoker Super Sunday High Roller

DateJuly 29
Buy-in$2,600
Guarantee$100,000
Entrants58
Prize pool$145,000
ITM8

Beim $2.600 Buy-in Super Sunday High Roller kamen diese Woche 58 Entrys zusammen, die das $100.000 Guarantee um $45.000 übertrafen. „onehundredeyes“ krallte sich den Löwenanteil des Preispools und gewann das Turnier für $40.828.

„Uwannagobud“ fiel dem Final Table als erstes zum Opfer, seine Platzierung war $6.887 wert. Ihm an die Rail folgte der derzeit beste englische Online-Poker-Turnierspieler Jonathan „proudflop“ Proudfoot, bevor das Turnier für „Alien_Army“ auf dem sechsten Platz vorbei war.

„Psycoelios“, „MisterN411“ und „pockjack0“ mussten sich onehundredeyes und Oliver „sk2ll_m0dR“ Wies geschlagen geben, die sich im Heads-Up ein Kräftemessen lieferten. Weis setzte sich zur Wehr, musste sich am Ende aber mit dem zweiten Platz begnügen. Trotzdem sicherte er sich mit $38.196 fast genauso viel wie der Turniersieger, weil er Heads-Up auf ein Deal-Angebot eingegangen war. onehundredeyes bekam nach dem Deal $40.828 ausgezahlt.

*PlacePlayerPrize
1onehundredeyes$40,828*
2Oliver “sk2ll_m0dR” Wies$38,196*
3pockjack0$21,025
4MisterN411$13,050
5psycoelios$10,150
6Alien_Army$7,975
7Jonathan “proudflop” Proudfoot$6,887
8uwannagobud$6,887

*Heads-up Deal


888poker $70,000 Whale

DateJuly 29
Buy-in$1,050
Guarantee$70,000
Entries82
Prize pool$82,000
ITM6

Für Alessandro „ZeroNineee“ Valli reichte es beim $60.000 Whale bei 888poker am 22. Juli für den dritten Platz. Spulen wir eine Woche vor, sitzt er wieder am Final Table und diesmal holt er sich bei der $70.000 guaranteed-Auflage sogar den Sieg für $26.650.

Der Grinder aus Slowenien bezwang Heads-Up den Schweden “cuadrado12”, der damit seine Platzierung aus der Vorwoche bestätigte. Diese Woche bekam der Runner-Up beim $1.050 Buy-in-Event $17.220 ausgezahlt.

Alle acht Spieler hatten am Final Table $3.280 sicher, exakt dieses Preisgeld ging an den Ukrainer „chssk“. „Hanzokid“ aus den Niederlanden beendete das Turnier auf dem vierten Platz und war mit $8.200 der letzte Spieler, der keinen fünfstelligen Cash erhielt.

Der Finne „wellyxx“ heimste die Bronze-Medaille für $12.300 ein.

PlacePlayerCountryPrize
1Alessandro “ZeroNineee” ValliSlovenia$26,650
2cuadrado12Sweden$17,220
3wellyxxFinland$12,300
4HanzokidNerherlands$8,200
5AriGold17Canada$6,150
6T54_IS_A_FAGCanada$4,510
7olekonjoleGermany$3,690
8chsskUkraine$3,280

888poker $100,000 Sunday Mega Deep

DateJuly 29
Buy-in$215
Guarantee$100,000
Entries503
Prize pool$100,600
ITM48

Team 888poker Parker „888tonkaaaa“ Talbot war drauf und dran, das 888poker $100.000 Sunday Mega Deep zu gewinnen, aber am Ende reichte es nur für den siebten Platz.

503 Spieler versuchten sich diese Woche am Sunday Mega Deep, das $100.000 Guarantee wurde um $600 übertroffen. Talbot war der zweite Spieler, der am 8-handed Final Table ausschied, für seine Platzierung erhielt er $2.766.

Zwei britische Grinder hatten am Final Table Platz genommen, beide scheiterten vor Erreichen des Heads-Ups. Für „Lebeniss“ war das Turnier auf dem sechsten Platz für $3.772 beendet, „ezmoniesss“ musste sich kurz vor der Ziellinie auf dem dritten Platz für $10.814 von seinem Stack trennen.

Damit stand das Heads-Up zwischen „chssk“ aus der Ukraine, der zuvor beim $70.000 Whale auf dem achten Platz gelandet war, und „HomoDeus“ aus Deutschland fest. Nach einigem Hin und Her ging der Deutsche siegreich hervor und belohnte sich mit $19.365. chssk freute sich als Zweitplatzierter über $14.335.

PlacePlayerCountryPrize
1HomoDeusGermany$19,365
2chsskUkraine$14,335
3ezmoniesssUnited Kingdom$10,814
4neilsschulfMalta$7,796
5lasochobiArgentina$5,281
6lebenissUnited Kingdom$3,772
7Parker “888tonkaaaa” TalbotCanada$2,766
8KannwasAustria$2,263

Noch keinen PokerStars Account? Machen Sie noch heute einen PokerStars Download mit dem Marketingcode "PNEWS6" und genießen Sie die Action.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

The Stars Group hält einen Großteil an iBus Media

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel