Online Poker Sonntag: OMGRubCasco holt die Sunday Million

Sunday Briefing

Der PokerStars Sunday Million-Titel ging diese Woche nach Uruguay. „OMGRubCasco“ schickte am Final Table nicht weniger als sechs von acht Spielern an die Rail und erspielte sich damit völlig zurecht den Sieg.

PokerStars Sunday Million

DateJune 24
Buy-in$215
Guarantee$1,000,000
Entrants4,842
Prize pool$1,000,000
ITM872

Der erste Spieler schied 40 Minuten, nachdem der Final Table zusammengekommen war, aus. „Relthor1301“ ging am Cutoff mit acht Big Blinds und Ass-Vier All-In. OMGRubCasco raiste mit Pocket-Achtern auf 4,4 Millionen, „MadMustach3“ callte den Shove für 1,3 Millionen mit Ass-König. Ein König auf dem Flop brachte MadMustach3 eine Menge Chips ein, für Relthor1301 war das Turnier gelaufen.

Der achte Platz ging an „Richie2412“, nachdem dieser mit 11 Big Blinds und Bube-Zehn All-in gegangen war. OMGRubCasco hatte einen einfachen Call mit Pocket-Buben und blieb bis zum River vorne. MadMustach3 befand danach einen Shove mit 15 Big Blinds und Ass-Neun für das richtige Play – gegen „smart747s“ König-Zehn war er vor dem Flop zwar vorne, aber eine Zehn auf dem Flop wendete das Blatt.

Nach der kleinen Atempause schwang sich OMGRubCasco wieder zum Henker auf, indem er die Damen von „SenorValmano“ mit Ass-König knackte. Eigentlich reichte das Ass auf dem Flop bereits aus, aber OMGRubCasco bastelte sich mit einem König auf dem Turn und einem zweiten Ass auf dem River kurzerhand ein Full House.

Smart747 musste sich als nächstes geschlagen geben – mit König-Dame gegen OMGRubCascos König-Acht suited. Auch der Deutsche „Lucky Luc78“ vermochte dem Uruguayer nichts entgegenzusetzen und musste sich mit dem vierten Platz begnügen.

Der Kanadier Ryan „newguy89“ McEathron war genauso chancenlos, nachdem OMGRubCasco 11 Hände in Folge gewinnen konnte – bei der letzten setzte er sich mit Ass-Neun gegen McEathrons Ass-Zwei durch. Das Ausschalten seiner Gegner brachte OMGRubCasco eine Fünf-zu-eins-Chipführung ein, bevor das Heads-Up gegen „shaundmaster“ begann.

shaundmaster, der sich über ein $7,50 Satellite für die Sunday Million qualifiziert hatte, kämpfte sich tapfer zurück, aber ein Cooler machte seine Siegchancen zunichte. Der Qualifikant ging mit Ass-Dame All-In und OMGRubCasco hatte einen denkbar einfachen Call mit Ass-König. Am River wartete ein König und damit war OMGRubCascos Sieg perfekt. Neben dem Sunday Million-Erfolg hat der Uruguayer vor ein paar Jahren einen TCOOP-Titel erringen können. Für shaundmaster war das Turnier trotz der Niederlage im Heads-Up ein Wahnsinns-Erfolg: Er verwandelte $7,50 in fast $100.000.

PlacePlayerCountryPrize
1OMGRubCascoUruguay$135,232
2shaundmasterCanada$94,901
3Ryan “newguy89” McEathronCanada$66,599
4Lucky Luc78Germany$46,737
5smart747Russia$32,798
6SenorValmanoGermany$23,017
7MadMustach3Brazil$16,152
8Richie2412Netherlands$11,335
9Relthor1301Brazil$7,955

PokerStars Sunday High Roller: $100K Gtd

DateJune 24
Buy-in$2,100
Guarantee$100,000
Entries59
Prize pool$118,000
ITM7

Lucas Greenwood hat letztes Wochenende den Final Table des $2.100 Sunday High Rollers erreicht. Nur eine Woche später gelang dies seinem Bruder Sam, der das Turnier obendrein für sich entschied.

Sam „Str8$$$$Homey“ Greenwood hat Super High Roller-Events zuletzt eher live gespielt, aber jetzt hat er unter Beweis gestellt, dass er sich gegen die besten Online-Spieler immer noch behaupten kann.

Greenwood ließ 58 Kontrahenten hinter sich zurück und machte aus seinem $2.100 Buy-in $40.879. Im Heads-Up bezwang Greenwood den Finnen „elmerixx“, der als Runner-Up $24.983 ausgezahlt bekam.

Charlie „JIZOINT“ Combes aus England, der bald zum ersten Mal Vater wird, war der erste Spieler mit einem Preisgeld. Combes schied auf dem siebten Platz für $4.898 aus.

Zu Combes an die Rail gesellten sich bald der Niederländer „BillLewinsky“, der Argentinier „ramastar88“, der Brasilianer „Guithome“ und Damian „pampa27“ Salas.

PlacePlayerCountryPrize
1Sam “Str8$$$$Homey” GreenwoodCanada$40,879
2elmerixxFinland$24,983
3Damian “pampa27” SalasArgentina$18,035
4GuithomeBrazil$13,019
5ramastar88Argentina$9,398
6BillLewinskyNetherlands$6,785
7Charlie “JIZOINT” CombesUnited Kingdom$4,898

partypoker Super Sunday High Roller

DateJune 24
Buy-in$2,600
Guarantee 
Entrants29
Prize pool$72,500
ITM4

Für das $2.600 partypoker Super Sunday High Roller konnten sich an diesem Wochenende nur 29 Spieler begeistern. Auf Grund des hohen Buy-ins ging es trotzdem um $72.500 im Preispool und „PhileasFogg“ schnappte sich mit seinem Sieg den Löwenanteil mit $32.625.

„PartyRainer“, den wir für Rainer Kempe halten, war der Unglückliche, der die Money-Bubble zum Platzen brachte. Sein fünfter Platz war nicht gut genug für ein Preisgeld.

„Mwhldwn“ konnte sich als erster Spieler ein bisschen Preisgeld abholen – genauer gesagt $6.525. Der Schwede Niklas „Drulitooo“ Astedt sollte ihm bald an die Rail folgen, der dritte Platz war bereits $13.050 wert.

PhileasFogg und „barrm111“ lieferten sich im Heads-Up ein erbarmungsloses Kräftemessen, aber barrm111 war nicht in der Lage, seinen Kontrahenten zu bezwingen. Für den zweiten Platz ließ er sich trotzdem $20.300 auszahlen. Sieger PhileasFogg ist übrigens einer der besten Spieler der Welt und wird in der Weltrangliste unserer Kollegen von PocketFives auf dem vierten Platz geführt.

PlacePlayerPrize
1PhileasFogg$32,625
2barrm111$20,300
3Niklas “Drulitooo” Astedt$13,050
4mwhldwn$6,525

partypoker 1K Deepstack

DateJune 24
Buy-in$1,050
Guarantee$100,000
Entrants136
Prize pool$136,000
ITM20

Relativ neu auf dem Power Series-Spielplan bei partypoker ist das $1.050 1K Deepstack. 136 Spieler hatten sich an diesem Wochenende angemeldet – damit befanden sich $136.000 im Preispool, $36.000 mehr als das Guarantee verspricht.

Die letzten 20 Spieler sicherten sich einen Anteil am Preispool, ein Platz am Final Table brachte ein Preisgeld von mindestens $4.080 mit sich. „kellerassel0“, der das Turnier auf dem achten Platz beendete, musste sich mit genau dieser Summe begnügen.

Der erste Spieler mit einem fünfstelligen Preisgeld war floki123, der auf dem vierten Platz für $11.560 gelandet war. „DeanMalenko“ schnappte sich mit Erreichen des dritten Platzes $16.320 und überließ „WhenLambo“ und „geileaap“ den Kampf um die Siegprämie.

Die beiden Kontrahenten spielten weiter, ohne sich auf einen Deal zu einigen. Als WhenLambo auf dem zweiten Platz die Segel streichen musste, erhielt er daher „nur“ $22.440, während sich geileaap über einen Geldregen von $31.266 freuen konnte.

*PlacePlayerPrize
1geileaap$31,266
2WhenLambo$22,440
3DeanMalenko$16,320
4floki123$11,560
5Tomateeee$8,160
6lafocafabla$6,460
7SenOnofre$5,140
8kellerassel0$4,080

888poker $50,000 Whale

DateJune 24
Buy-in$1,050
Guarantee$50,000
Entries54
Prize pool$54,000
ITM7

„Kiskutya23“ sicherte sich beim $50.000 Sunday Whale bei 888poker diese Woche eine Siegprämie von $25.550. 54 Spieler hatten das $1.050 Buy-in in der Hoffnung entrichtet, den Sonntags-Wal zu erlegen. Für kiskutya23 sollte sich die Hoffnung bezahlt machen.

Nur sieben Spieler sollten beim Sunday Whale diesmal das Geld erreichen, ein Mincash war $3.285 wert; diese Summe ging an den Brasilianer „Cuxixo888“. Der kanadische Profi-Spieler Mike „Pipedream17“ Dietrich beendete das Turnier für $4.015 auf dem sechsten Platz, sein Landsmann „kashlegend“ folgte ihm für $5.475 auf dem fünften Platz.

„FlatTopTony“ war der dritte Kanadier im Bunde und ließ seine Bankroll um $7.300 anwachsen. Der britische Profi Jonathan „JohnFoot“ Proudfoot holte sich den dritten Platz und die Bronze-Medaille für $10.950.

Der Deutsche „Sokra30“ brach auf dem zweiten Platz auseinander und musste kiskutya23 den Löwenanteil überlassen. Der Zweitplatzierte bekam $16.425 gutgeschrieben, während sich der Sieger $25.550 schnappte.

PlacePlayerCountryPrize
1kiskutya23 $25,550
2Sokra30Germany$16,425
3Jonathan “JohnFoot” ProudfootUnited Kingdom$10,950
4FlatTopTonyCanada$7,300
5kashlegendCanada$5,475
6Mike “Pipedream17” DietrichCanada$4,015
7Cuxixo888Brazil$3,285

888poker $50,000 Sunday Challenge

DateJune 24
Buy-in$109
Guarantee$50,000
Entries353
Prize pool$35,300
ITM32

Argentinien muss bei der Fußball-WM 2018 ums Weiterkommen bangen, aber bei der $50.000 Sunday Challenge von 888poker stellten die Argentinier dieses Wochenende unter Beweis, dass sie zumindest Poker spielen können.

Gleich drei argentinische Spieler schafften es an den Final Table des $109 Buy-in-Turniers. „Yiy00“ musste sich auf dem siebten Platz für $1.325 geschlagen geben. Danach schied ein Trio Kanadier auf den Plätzen sechs bis vier aus.

Für den Maltesen „HateH4teHate“ war der dritte Platz reserviert und damit ging es für zwei Argentinier im Heads-Up um alles. Obwohl die beiden Spieler aus dem gleichen Land kamen, schenkten sich die beiden nichts – nicht einmal ein Deal kam zustande.

Für „Sh4p3less“ war das Turnier schließlich auf dem zweiten Platz für $5.471 vorbei, während „stockfish9“ den Sieg mit einem Bankroll-Plus von $7.148 feiern konnte.

PlacePlayerCountryPrize
1stockfish9Argentina$7,148
2sh4p3lessArgentina$5,471
3HateH4teHateMalta$4,059
4guydeet39Canada$3,000
5omgjefmonierCanada$1,941
6dankreasCanada$1,588
7yiy00Argentina$1,235
8josetcrazyUnited Kingdom$970

Noch keinen PokerStars Account? Machen Sie noch heute einen PokerStars Download mit dem Marketingcode "PNEWS6" und genießen Sie die Action.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

The Stars Group hält einen Großteil an iBus Media


Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel