Noch 18 freie Plätze für das $1 Million Big One for One Drop

Big One for ONE DROP

Das Rio All-Suite Hotel & Casino wird nächsten Monat zum dritten Mal das $1.000.000 Buy-in Big One for ONE DROP ausrichten. Zum jetzigen Zeitpunkt sind nur noch 18 Seats verfügbar. 30 Spieler haben sich also bereits eingekauft, darunter 22 professionelle Pokerspieler und acht Geschäftsleute.

Dieses Jahr startet das Turnier mit dem weltweit höchsten Buy-in, das drei Tage laufen wird und ohne Rake-Gebühren auskommt, am 15. Juli – am letzten Tag der World Series of Poker 2018. Das Turnier wird am 16. und 17. Juli im Fernsehen bei ESPN2 zu sehen sein – wer den Sender nicht empfängt, kann alternativ auf den Live-Stream von PokerGo zurückgreifen.

Vom $1 Million-Buy-in werden 8% an die One Drop Foundation gehen, die dafür kämpft, dass Leute auf der ganzen Welt Zugang zu sauberem Trinkwasser erhalten. $920.000 fließen in den Preispool – falls das Teilnehmer-Cap von 48 Spielern erreicht wird, werden demnach insgesamt $44.160.000 ausgeschüttet. Das Turnier wird auch Big Blind-Antes und eine Shot-Clock nutzen.

Zu den bisherigen Entrys gehören eine Menge Spieler, die das Turnier zum ersten Mal spielen: Bryn Kenney, Nick Petrangelo, Rainer Kempe, Dominik Nitsche, Steffen „Goose“ Sontheimer, Jason Koon und Adrian Mateos.

Brian Rast: „Ich hoffe, dass das Turnier gut läuft, aber aus Pokerspieler-Sicht weiß ich noch nicht, ob ich spielen werde.“

Wer das siebenstellige Buy-in nicht berappen kann, hat die Möglichkeit, am 14. Juli Satellites bei der WSOP zu spielen. Mittags gibt es ein $10.300 Mega-Satellite, das als Feeder-Turnier für das eigentliche $100.500 Satellite um 18:00 Uhr dient.

„Dass ein Charity-Pokerturnier eine solche Anziehungskraft entfaltet, ist erstaunlich“, sagte Jack Effel, Turnierdirektor bei der WSOP. „Seit 2012 haben mehr als 12.000 Personen im Rahmen von 15 Turnieren und über Spenden von Spielern über $20 Millionen gesammelt, um allen Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen. Das hatte erhebliche Auswirkungen auf das Leben von 170.000 Menschen in Not. Sowohl aus Pokersicht als auch aus humanitären Gründen können sich die Poker-Community und wir bei der WSOP glücklich schätzen, ein Teil davon zu sein.“

Zu den Spielern, die sich noch nicht angemeldet haben, aber bei den ersten beiden Big One for ONE DROPS in Vegas dabei waren, gehören Erik Seidel, Jason Mercier, Brian Rast und John Morgan. Allerdings wurden nicht alle 30 Namen öffentlich gemacht – es ist also denkbar, dass sie bereits registriert sind.

Dan Cates, der 2014 bei der Erstauflage des Events dabei war, sagte, dass er sich nicht sicher ist, ob er es dieses Jahr versuchen will.

„Ich bin mir nicht sicher, wir werden sehen“, war alles, was er während einer Pause bei der $50.0000 Poker Players Championship zu sagen hatte. Brian Rast, ein weiterer Spieler, der in der Vergangenheit dabei war, ist sich ebenfalls nicht sicher, was dieses Jahr betrifft.

„Ich habe mich noch nicht entschieden. Es läuft am Ende der Series, also werde ich abwarten“, sagte Rast. „Ich spiele große Cashgames, ich muss sehen, ob ich bis dahin ausgebrannt bin oder nicht. Vielleicht spiele ich, vielleicht auch nicht.“

Und weiter: „Es ist großartig, dass das Turnier ausgerichtet wird, um Geld für einen wohltätigen Zweck zu sammeln, ich respektiere das und freue mich darüber. Das erste Mal war ein großer Erfolg und eine Menge nicht professionelle Spieler waren dabei. Jeder war wirklich glücklich darüber. Das zweite Mal waren weniger Hobby-Spieler dabei und das Event war nicht ausverkauft. In Europa wurde ein reines Einladungs-Turnier ausgerichtet. Jetzt machen sie es wieder hier und wie es aussieht, ist die Beteiligung überschaubar. Ehrlich gesagt ist es aus Pokerspieler-Sicht nichts mehr, was die Leute begeistert. Es ist viel verlangt. Ich hoffe, dass das Turnier gut läuft, aber aus Pokerspieler-Sicht weiß ich noch nicht, ob ich spielen werde.“

Hier finden Sie eine Liste der Spieler, von denen wir wissen, dass sie sich einen Seat beim Big One for ONE DROP gesichert haben. Außerdem haben wir uns angeschaut, wie es den Spielern in den letzten beiden Events in Vegas ergangen ist:

PlayerYears PlayedCashesResultsPrize Money
Antonio Esfandiari211st in 2012$18,346,673
Daniel Negreanu212nd in 2014$8,288,001
Christoph Vogelsang113rd in 2014$4,480,001
Rick Solomon214th in 2014$2,800,000
Phil Hellmuth214th in 2012$2,645,333
Phil Ivey20None$0
Talal Shakerchi20None$0
Bryn Kenney00None$0
Nick Petrangelo00None$0
Rainer Kempe00None$0
Dominik Nitsche00None$0
Steffen Sontheimer00None$0
Jason Koon00None$0
Adrian Mateos00None$0
Leon Tsoukernik00None$0

Das Big One for ONE DROP-Turnier läuft nach dem Prinzip: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wer bis zum 10. Juli 2018 rechtzeitig eine Einzahlung vornimmt, bekommt einen Seat. Interessierte Spieler sollten also keine Zeit verschwenden, um sich ihren Platz zu sichern.

Wenn Sie sich für 888 Poker interessieren, dann lesen Sie doch die PokerNews 888 Poker Bewertung und holen Sie sich den 888 poker Download.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel