888poker's Chris Moorman über seinen Umzug nach Vegas und mehr

Chris Moorman

Die World Series of Poker 2018, die von 888poker gesponsert wird, hat erst vor ein paar Tagen begonnen, aber 888poker-Repräsentant Chris Moorman hat schon sein erstes Preisgeld zu verzeichnen. Beim Event #3: $3.000 No-Limit Hold’em Shootout reichte es für den 17. Platz – damit scheiterte er nur knapp am Final Table, da er sich Heads-Up Sam Phillips geschlagen geben musste.

Es war ein guter Start für den erfolgreichsten Online-Pokerspieler, der so schnell wie möglich über den Atlantik geeilt war, um die WSOP zu spielen – vor wenigen Tagen noch errang er beim Opening Event des 888LIVE Barcelona-Festivals ein Preisgeld. Leider musste er das Main Event auslassen, über das wir hier bei PokerNews live berichtet haben.

„Ich war nur für das erste Event da, damit ich pünktlich zurück war und das $10K WSOP Turbo spielen konnte“, sagte Moorman. „Als ich in Barcelona war, waren viele andere Team-Mitglieder noch nicht da, also konnte ich keine Zeit mit ihnen verbringen. Nach ein paar Jahren im Team habe ich ein paar richtig gute Freundschaften geknüpft. Daher war es traurig, dass ich sie verpasst habe, aber die WSOP hat natürlich auch ihren Reiz. Man wartet das ganze Jahr darauf. Wenn die Zeit gekommen ist, ist man aufgeregt, und auch viele meiner Freunde werden hierherkommen.“

888-Team bei der WSOP

Tatsächlich werden fast alle 888poker-Repräsentanten diesen Sommer in Vegas erwartet – WSOP Main Event 2014-Champion Martin Jacobson, Sofia Lövgren aus Schweden, und Twitch-Streamer Parker „Tonkaaaa“ Talbot, um nur ein paar zu nennen, haben sich bereits angekündigt. Moorman hat sich bereits Gedanken dazu gemacht, wen wir in Vegas im Auge behalten sollten.

„Ich fühle mich an 6-max-Tischen richtig wohl, bei diesen Turnieren habe ich eine gute Erfolgsbilanz.“

„Ich glaube, dass jemand wie Tonkaaaa auf Grund der kanadischen Steuersituation nicht spielen wird, und Dominik [Nitsche] ist womöglich die ganze Zeit nur bei den High-Roller-Turniere im Aria zu finden“, sagte er. „Falls Dom spielt, wird er natürlich Turniere gewinnen, er hat bereits vier Bracelets gewonnen und er ist noch so jung.“

„Ich denke, dass sich Jacobson wirklich gut anstellen könnte, sobald er hier ist. Bei einem Montreal-Turnier vor ein paar Monaten haben wir beide einen Deep-Run hingelegt. Es war echt schwierig, gegen ihn zu spielen. Jedes Mal, wenn ich die Nuts hatte, war ich außerstande, Chips von ihm zu bekommen.“

Das Turnier, auf das sich Moorman bezieht, war ein $1.000-Event im Playground Poker Club. Moorman wurde in einem 1.231 Entrys großen Teilnehmerfeld Dritter für $69.262 – Jacobson landete auf dem sechsten Platz für $22.038.

Für die WSOP 2018 hat sich Moorman vorgenommen, einem zweiten Bracelet nachzujagen.

„Ich freue mich auf alle 6-max-Events“, sagte er. „Ich fühle mich an 6-max-Tischen richtig wohl, bei diesen Turnieren habe ich eine gute Erfolgsbilanz. Man kann ein bisschen kreativer werden und muss nicht darauf warten, die Leute zu coolern. 6-max macht immer mehr Spaß.“

Chris Moorman
Chris Moorman

Bracelet-Jagd in Vegas

Moorman, der 2017 das WSOP-Event #27: $3.000 NLHE 6-Max für $498.682 gewonnen hatte, freut sich auch auf die Online-Turniere bei WSOP.com.

„Bei einem der Events im letzten Jahr ist mir ein Deep-Run gelungen“, sagte er. „Ich habe meinen Account gestern wieder aktivieren lassen. Ich bin mir fast sicher, dass ich das Event am Sonntag spielen werde. Es wäre perfekt, ein Online-Bracelet zu gewinnen, nur um meinen Online-Erfolgen die Krone aufzusetzen. Das hätte schon was.“

Interessanterweise ist dies das erste Jahr, in dem Moorman die WSOP als Einwohner von Las Vegas spielt.

„Wenn man mich vor fünf Jahren gefragt hätte, wäre Vegas der letzte Ort auf Erden gewesen, an dem ich hätte leben wollen.“

„Ich habe hier ein Jahr lang eine Wohnung gemietet, um zu sehen, ob es mir gefällt, bevor ich von L.A. wegziehe“, erklärte er. „Erstaunlicherweise hat es mir wirklich gut gefallen, also habe ich mir hier ein Haus gekauft. Wenn man mich vor fünf Jahren gefragt hätte, wäre Vegas der letzte Ort auf Erden gewesen, an dem ich hätte leben wollen. Es hat sich zufällig ergeben, aber bisher gefällt es mir gut. Ich bin seit vier oder fünf Monaten hier, habe das Haus in Ordnung gebracht. Diesen Sommer kann ich ein paar Partys steigen lassen.“

Moorman wird zu Lance Bradleys Buch „The Pursuit of Poker Success“, das über den Verlag D&B Publishing vertrieben wird, übrigens ein Kapitel beisteuern. Das Buch soll am Samstag, den 9. Juni, erscheinen und wird von 888poker unterstützt.

„Ich kenne Lance seit langem und war froh, ihm helfen zu können“, sagte Moorman in Bezug auf sein Kapitel. „Es war interessant, die Auszüge von so vielen tollen Spielern zu lesen. Mir gefällt es, von den besten Spielern zu lernen, daher werde ich es definitiv lesen.“

Was ein drittes Buch von Moorman betrifft, der in der Vergangenheit zwei Werke über D&B Publishing veröffentlicht hat, will er keine falschen Hoffnungen wecken.

„Es gibt keine Pläne für ein drittes Buch“, sagte er. „Vielleicht muss ich dafür erst das WSOP Main Event gewinnen.“

Wenn Sie sich für 888 Poker interessieren, dann lesen Sie doch die PokerNews 888 Poker Bewertung und holen Sie sich den 888 poker Download.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel