Railbird Report: Yong & Kelopuro in partypoker Trickett's Room siegreich

Rob Yong

In Trickett’s Room bei partypoker – ein exklusiver Cashgame-Tisch, der nach dem partypoker-Repräsentanten Sam „SamTrickett“ Trickett benannt wurde – ging es bei einer High-Stakes-Partie $200/$400 Pot-Limit Omaha wieder hoch her.

Im Laufe des Live-Streams wurde enthüllt, dass sich hinter dem Alias „swordfishAA“ niemand geringeres als Matt Kirk verbirgt, der eine Woche zuvor beim Big Game $4,7 Millionen verloren hat – da wurde ebenfalls Omaha gespielt.

Neben Trickett und Kirk saßen zu Beginn Jon „GhenaD“ Ghenna und Rob „Rob_Yong_“ Yong am Tisch, „Big_Fish11“ und Sami „LarsLuzak1“ Kelopuro gesellten sich später dazu.

Kirk hatte mit Problemen zu kämpfen und verhalf drei Gegnern zu sechsstelligen Stacks.

„Big_Fish11“ räumt ab gegen Kirk

„Big_Fish11“ hatte bereits einen sechsstelligen Stack vor sich stehen und nach der folgenden Hand wurden daraus fast $180.000.

Doch alles der Reihe nach: „Big_Fish11“ openraiste am Button auf $1.400, anschließend entschied sich Kirk im Big Blind für eine 3-Bet auf $3.800 und bekam den Call zu sehen. Auf dem {3-Clubs}{8-Hearts}{8-Spades} Flop spielte Kirk $3.898 an, aber sein Gegner war nicht abzuschütteln.

Auf dem Turn pairte die {3-Spades} pairte das Board zum zweiten Mal, Kirk checkte zu seinem Gegner und „Big_Fish11“ befand eine Bet von $5.600 für gut. Kirk reagierte mit einem Raise auf $18.995 und callte auch den 3-Bet-Shove seines Gegners, was ihn weitere $14.373 kostete.

Die {3-Diamonds} komplettierte das Board und „Big_Fish11“ sammelte einen $82.326 schweren Pot ein – mit {q-Spades}{8-Diamonds}{q-Diamonds}{6-Clubs} hatte er den besseren Kicker als Kirk mit {10-Clubs}{j-Diamonds}{9-Spades}{8-Clubs}.

Kurz nach der Hand musste sich „Big_Fish11“ in einem großen Pot Trickett geschlagen geben. Die Verluste konnte er in einer weiteren Hand gegen Kirk fast wieder wettmachen und so verließ er den Tisch mit rund $165.000.

Kirk darf auch einmal gewinnen

Zugegeben: Kirk hat die meiste Zeit über verloren, aber es gab Momente, in denen ein Comeback möglich schien. Yong und Trickett hatten mittlerweile Stacks von mehr als $200.000 angehäuft und Kirk hatte nach der folgenden Hand zeitweise ebenfalls einen sechsstelligen Stack vor sich stehen.

Kirk raiste am Button auf $1.400, Yong machte im Small Blind den Call. Trickett 3-bettete daraufhin auf $5.600 und seine beiden Kontrahenten machten den Call.

Yong checkte auf dem {2-Diamonds}{j-Diamonds}{3-Clubs} Flop zum Preflop-Aggressor und Trickett spielte $16.795 an. Kirk blieb dabei, aber Yong stieg aus.

Danach stellte Trickett genug in die Mitte, um Kirk auf dem {10-Hearts} Turn zum All-in zu zwingen. Kirk machte den Call, am River wurde die {2-Hearts} aufgedeckt.

Kirk konnte sich über den $116.778 großen Pot freuen, da sein Full House mit {j-Spades}{5-Spades}{6-Diamonds}{2-Spades} stark genug war, um sich gegen Tricketts Two Pair mit {A-Clubs}{10-Clubs}{A-Diamonds}{k-Spades} durchzusetzen.

Yong gegen Trickett erfolgreich

Nachdem Kirk den obigen Pot gewonnen hatte, verspielte er seinen Stack wieder – profitieren konnten davon hauptsächlich Yong und Kelopuro, letzterer hatte sich kurz vorher an den Tisch gesetzt.

Bevor Kirk sich neu einkaufen konnte, gewann Yong eine Hand gegen Trickett, um seinen Stack auf fast $300.000 anwachsen zu lassen.

Trickett eröffnete die Hand mit einem Button-Raise auf $1.400, Yong machte im Small Blind wieder den Call. Kelopuro entschied sich für eine 3-Bet auf $5.600, Trickett und Yong machten den Call.

Die drei Spieler checkten den {5-Clubs}{9-Hearts}{q-Hearts} Flop, und auch am {4-Hearts} Turn wollte niemand betten.

Das war allerdings nur die Ruhe vor dem Sturm. Nachdem auf dem River die {3-Hearts} aufgedeckt worden war, checkten Yong und Kelopuro zwar, aber Trickett spielte endlich $8.700 an. Ungläubig musste er sich Yongs Check-Raise auf $42.894 gefallen lassen – Trickett musste seine Zeitbank fast komplett aufbrauchen, bevor er sich für den Call entschied.

Der $102.584 große Pot ging an Yong, da er mit {a-Hearts}{2-Clubs}{k-Hearts}{k-Spades} den Nutflush getroffen hatte – Tricketts Hand wanderte in den Muck.

Kelopuro beendet Kirks Session

Kirk kaufte sich ein letztes Mal ein und gewann und verlor kleine Summen, bis sich folgende Hand entwickelte, an der neben Kirk und Kelopuro auch Yong beteiligt war.

Kelopuro openraiste am Cutoff auf $1.400, bevor sich Kirk im Small Blind zu einer 3-Bet auf $4.600 entschloss. Yong machte im Big Blind den Call, Kelopuro reagierte mit einer 4-Bet auf $18.400. Beide Spieler blieben dabei und damit waren noch vor dem Flop $55.200 in den Pot gewandert.

Kirk ging auf dem {6-Clubs}{7-Clubs}{4-Diamonds} Flop für $20.273 All-in. Yong gab seine Hand auf, doch Kelopuro machte den Call. Die {5-Clubs} tauchte am Turn auf, die {10-Spades} machte das Board komplett.

Kelopuro konnte mit {J-Diamonds}{A-Hearts}{2-Clubs}{A-Clubs} den Nutflush vorweisen, Kirk dagegen „nur“ die Second Nuts mit {K-Hearts}{4-Clubs}{k-Clubs}{2-Diamonds} – der Gewinner des $95.470 großen Pots stand damit fest.

Das Trio spielte rund 10 Minuten weiter, bevor sich die Spieler voneinander verabschiedeten. Alle drei Spieler konnten sich über sechsstellige Gewinne freuen: Yong war mit einem Plus von $247.058 der größte Gewinner, Kelopuro hatte $205.773 auf die Habenseite geschafft und Trickett durfte sich mit $100.764 begnügen.

Watch Tricketts Room - ONLINE CASH action madness! 200/400 PLO 7pm CET/ 6pm UK from partypokerTV on www.twitch.tv

Online-High-Stakes-Update: Die zwei größten Pots der letzten zwei Wochen

1) „bajskorven87“ gewinnt einen $61.300 Pot (307 Big Blinds) vs. Linus „LLinusLLove“ Löliger (27. April)

($100/$200 PLO 6-Max)

Der größte Pot, bei dem es einen klaren Gewinner gab – kein Split-Pot also –, kam am 27. April während eines $100/$200 Pot-Limit Omaha Heads-Ups zwischen Linus „LLinusLLove“ Löliger und „bajskorven87“ zustande. Grund dafür war ein 3-Barrel-Bluff von Löliger.

„bajskorven87“ openraiste am Button auf $680. Löliger entschied sich im Big Blind für eine 3-Bet auf $2.120 und sein Gegner machte den Call.

Nachdem der {2-Diamonds}{8-Diamonds}{q-Spades} Flop aufgedeckt worden war, spielte Löliger $2.849 an und „bajskorven87“ klickte wieder auf den Call-Button. Auf dem {4-Hearts} Turn feuerte Löliger eine zweite Barrel ab – diesmal waren es $10.015 – und bekam erneut den Call zu sehen.

Aufzugeben kam für Löliger nicht infrage und so ging er auf dem {A-Hearts} River effektiv All-in – „bajskorven87“ musste weitere $15.626 berappen, um den Showdown zu sehen.

Löliger hatte sich mit {5-Diamonds}{7-Clubs}{10-Diamonds}{6-Clubs} zu einem Airball verstiegen und „bajskorven87“ sackte den $61.300 schweren Pot ein – mit Bottom Two Pair ({2-Spades}{5-Clubs}{4-Spades}{6-Diamonds}) hatte er den Call gemacht.

Railbird Report: Yong & Kelopuro in partypoker Trickett's Room siegreich 101
Schauen Sie sich die Hand bei HighStakesDB an

2) Timofey „Trueteller“ Kuznetsov gewinnt einen $57.919 Pot (290 Big Blinds) vs. „BERRI SWEET“ (6. Mai)

($100/$200 PLO 6-Max)

Timofey „Trueteller“ Kuznetsov und „BERRI SWEET“ spielten den zweit- und drittgrößten Pot am 6. Mai fast gleichzeitig gegeneinander. Die beiden Spieler hatten an zwei Tischen Platz genommen und jeder konnte sich über einen Pot freuen.

Kuznetsovs Pot war ein bisschen größer und alles begann mit einem Button-Raise auf $680. „BERRI SWEET“ callte und checkte den {3-Hearts}{k-Hearts}{q-Diamonds} Flop zu seinem Gegner. Kuznetsov ließ sich nicht zweimal bitten und spielte $1.078 an.

Auf dem {10-Clubs} Turn feuerte Kuznetsov weitere $3.200 ab, nachdem sein Gegner gecheckt hatte. Diesmal check-raiste „BERRI SWEET“ auf $10.494, doch Kuznetsov hatte kein Interesse daran, zu folden.

Am River wurde die {5-Hearts} aufgedeckt und „BERRI SWEET“ ging für $16.668 All-in – Kuznetsov machte auch diesen Call. Der Nutflush mit {3-Spades}{a-Hearts}{4-Spades}{8-Hearts} reichte aus, um sich gegen „BERRI SWEETs“ schwächeren Flush mit {j-Diamonds}{j-Hearts}{2-Hearts}{6-Diamonds} durchzusetzen.

Railbird Report: Yong & Kelopuro in partypoker Trickett's Room siegreich 102
Replay bei HighStakesDB abrufen

Die größten Gewinner und Verlierer der letzten zwei Wochen

 (user)namehandsprofit/loss 4/26- 5/7profit/loss 2018profit/loss all time
 Winning Players    
1Ben "Sauce123" Sulsky464+$89,553+$429,670+$5,591,275
2Linus "LLinusLLove" Loeliger617+$87,195+$807,231+$1,437,813
3"PINGUWARRIOR"1,998+$82,989+$191,969+$171,740
4"ActionFreak"2,090+$73,653+$168,361+$968,653
5"FLATC@T"1,489+$49,928+$133,653+$138,769
6"EPUBLI2005"647+$49,265+$18,860-$83,775
7"tweedyburd"2,353+$46,282+$53,762+$53,762
8Ben "Ben86" Tollerene390+$44,059-$63,260+$3,834,925
9"Grazvis1"2,503+$43,215+$111,795+$401,943
10Ronny "1-ronnyr3" Kaiser724+$41,084-$36,007+$1,440,269
 Losing Players    
1"ImagineKing"2,085-$249,151-$1,428,716-$2,988,423
2Timofey "Trueteller" Kuznetsov1,051-$135,592-$250,437+$3,095,168
3"bajskorven87"485-$101,874+$72,220+$1,284,567
4"Katya_18"2,355-$39,530-$4,113+$627,550
5David "Deldar182" Eldar865-34,185+$76,795+$1,778,247
6"Venividi1993"1,589-$29,436+$22,737+$39,234
7Andras "probirs" Nemeth2,653-$28,736+$188,824+$249,785
8"EEE27"2,054-$25,862+$357,723+$413,265
9Dan "w00ki3z." Cates399-$22,798-$87,547+$895,834
10Sami "Lrslzk" Kelopuro239-$20,295-$66,186-$2,047,086

Das 2018 Leaderboard

Linus „LLinusLLove“ Löliger konnte in den letzten zwei Wochen die zweitbesten Resultate vorweisen – damit wird der Abstand auf seine Verfolger im Leaderboard noch größer. Erfolgreicher als er war in den letzten 14 Tagen nur Ben „Sauce123“ Sulsky, der sich mit seiner Leistung in die Top 3 – genauer gesagt auf den zweiten Platz – des Leaderboards gespielt hat.

Für „EEE27“ ging es leicht abwärts auf den dritten Platz, James „JayP-AA“ Park musste sich fürs erste aus den Top 3 verabschieden.

Auf der anderen Seite des Leaderboards gab es kaum Bewegung. „ImagineKing“ hatte eine weitere Negativ-Woche und bleibt der größte Verlierer des Jahres. Auf dem zweiten Platz bleibt auch Viktor „Isildur1“ Blom, der ebenfalls weitere Verluste zu beklagen hatte.

Elior „Crazy Elior“ Sion konnte in den letzten zwei Wochen allerdings Gewinne verbuchen – Gewinne, die hoch genug waren, um ihn vom dritten Platz zu befreien, den jetzt Jonas „OtB_RedBaron“ Mols für ihn eingenommen hat.

 (user)namehands 2018profit/loss 2018profit/loss per hand 2018profit/loss all timemost played game 2018
 Winning Players     
1Linus "LLinusLLove" Loeliger34,481+$807,231+$23.41$1,437,813NL Hold'em
2Ben "Sauce123" Sulsky19,780+$429,670+$21.72+$5,591,275PLO
3"EEE27"40,807+$357,723+$8.76+$413,265PLO
 Losing Players     
1"ImagineKing"31,016-$1,428,716$-46.06-$2,988,423PLO
2Viktor "Isildur1" Blom22,270-$337,005-$15.13+$1,819,4938-Game
3Jonas "OtB_RedBaron" Mols23,345-$278,953$-11.94-$2,093,229NL Hold'em

Die größten Gewinner und Verlierer 2017 und 2018 betreffen nur die PokerStars Accounts, sie wurden nicht von HighStakesDB.com getrackt.

Noch keinen PokerStars Account? Machen Sie noch heute einen PokerStars Download mit dem Marketingcode "PNEWS6" und genießen Sie die Action.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

The Stars Group hält einen Großteil an iBus Media


Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel