WSOP 2018: BB Antes und Rückkehr nach Rozvadov

WSOP

Wieder ist ein Monat an uns vorübergezogen, der April hat begonnen – weniger als zwei Monate bleiben uns also, bevor bei der World Series of Poker zum 49. Mal Bracelets ausgespielt werden.

Jedes Jahr nimmt das WSOP-Team hier und da Verbesserungen vor, um auf Wünsche von Spielern und Probleme zu reagieren. 2018 sieht eine Änderung vor, mehr Turniere mit einem Big Blind-Ante einzuführen. Big Blind-Antes sollen in einer Reihe von Turnieren zum Einsatz kommen, wie die WSOP in einer Pressemitteilung berichtet – zu diesen Events gehören auch die sehr beliebten Daily Deepstack-Turniere, die während der WSOP täglich laufen.

Darüber hinaus wurde angekündigt, dass die WSOP Europe zum zweiten Mal im King’s Casino im tschechischen Rozvadov zu Gast sein wird.

Big Blind-Antes

Big Blind-Antes sind ein Thema, das in den letzten Monaten ausführlich diskutiert wurde. Manche sehen darin ein deutlich effizienteres System – eine Möglichkeit, Poker wieder für alle Spieler unterhaltsam zu machen. Andere befürchten, dass neue Fragen und Probleme aufgeworfen werden. PokerNews hat dem Thema einen ausführlichen Artikel gewidmet.

Zuerst wurden die Big Blind-Antes bei den High Roller-Events im ARIA ausprobiert. Im Laufe der Monate wurde die Lösung immer häufiger aufgegriffen. Das System wurde bei einem großen L.A. Poker Classic Side-Event testweise eingeführt – Tournament Director Matt Savage ist einer der größten Befürworter des Formats –, bei High Roller-Turnieren, die nicht im ARIA stattfinden, kamen Big Blind-Antes ebenfalls vermehrt zum Einsatz.

Im Januar hatte die WSOP vorsichtig angekündigt, Big Blind-Antes bei High Roller-Events der WSOP ausprobieren zu wollen. Dann kündigte die WSOP an, das Format bei kommenden Circuit-High Rollers testen zu wollen, „um die beste Vorgehensweise zu finden und Feedback von Spielern zu erhalten.“

Anscheinend fiel das Feedback mehrheitlich positiv aus und die WSOP will das Format ausweiten. Diesen Sommer werden die Big Blind-Antes bei acht Bracelet-Events eingeführt, die Buy-ins reichen von $1.000 bis $1 Million.

Darüber hinaus werden Big Blind-Antes bei den wöchentlichen High Roller-Turnieren, bei Mega-Satellites und bei den Daily Deepstacks um 16:00 und 22:00 Uhr zum Einsatz kommen.

Wenn das Format bei den Spielern Zuspruch findet, könnte es in Zukunft zum Standard werden.

„Die Bandbreite von Buy-ins und Events erlaubt es dem WSOP-Team, die Implementierung zu beobachten und herauszufinden, ob Big Blind-Antes in Zukunft verstärkt eingesetzt werden sollten“, meint Seth Palansky, WSOP Vice President of Corporate Communications.

Wann genau die Big Blind-Antes in den Pot wandern, wurde ebenfalls diskutiert. Darüber gibt es noch keine Klarheit. Bei manchen Events sind die Short Stacks im Big Blinds gezwungen, zuerst den Ante-Einsatz zu entrichten und dann den Blind – andere Turniere gehen umgekehrt vor. Wie viele Chips Spieler mit einem Short Stack gewinnen können, hat zu einer hitzigen Debatte geführt.

Die WSOP hat ihre Vorgehensweise in der Pressemitteilung beschrieben. Spieler im Big Blind zahlen zuerst den Big Blind, dann den Ante-Einsatz. Das hat auch Daniel Negreanu empfohlen, der sich stark dafür eingesetzt hat, so vorzugehen, obwohl es dem etablierten Poker-Regelwerk widerspricht.

Entscheidend ist auch die folgende Bemerkung, die sich in der Pressemitteilung der WSOP findet: „Unabhängig davon, wie viele Chips ein Spieler zu Beginn einer Hand hat, er oder sie kann immer den kompletten Ante-Einsatz gewinnen.“ Spieler, die sich darüber beschwert haben, wie unfair das Format für Short Stacks ist, sollten damit – zumindest, was die WSOP angeht – mehr als beruhigt sein.

Zusätzlich zu den Satellites, High Rollers und Deepstacks finden Sie nachstehend eine vollständige Auflistung der WSOP-Events, bei denen das Big Blind-Ante zum Einsatz kommt:

  • Event #5: $100,000 High Roller No-Limit Hold’em (June 1)
  • Event #13: $1,500 No-Limit Hold’em (June 5)
  • Event #20: $5,000 No-Limit Hold’em (June 8)
  • Event #45: $1,000 No-Limit Hold’em (30-minute levels) (June 22)
  • Event #54: $3,000 No-Limit Hold’em (June 26)
  • Event #74: $10,000 6-Handed No-Limit Hold’em (July 11)
  • Event #77: $50,000 High Roller No-Limit Hold’em (July 13)
  • Event #78: $1,000,000 Big One for One Drop No-Limit Hold’em (July 15)

WSOPE kommt zurück ins King’s

Die Geschichte der WSOPE ist die einer Wanderbewegung. Nachdem die Series 2007 zum ersten Mal in London stattgefunden hat – hier war die damals 18-Jährige Annette Obrestad erfolgreich –, zog das Event in der englischen Hauptstadt mehrmals um, bevor sich die Series ein paar Jahre in Frankreich einquartierte. Hier war die WSOPE zuerst in Cannes zu Hause, dann in Enghien-les-Bains. 2014 wurde die WSOPE zum ersten Mal pausiert, 2015 war sie in Berlin zu Gast.

2017 handelte die WSOP mit King’s Casino-Besitzer Leon Tsoukernik eine mehrjährige Partnerschaft aus, aus der hervorgeht, dass die WSOPE im King’s Casino an der deutsch-tschechischen Grenze veranstaltet werden soll. Im Laufe eines Monats hat die WSOP mehr als €20 Millionen garantiert und in Form von Preisgeldern ausgeschüttet. Elf Bracelets wurden vergeben, unter anderem fand ein €4 Millionen guaranteed Main Event und ein €111.111 High Roller for One Drop statt.

WSOP Europe
WSOPE im King’s Casino (2017)

Als die WSOP 2017 mit der Partnerschaft an die Öffentlichkeit ging, wies man darauf hin, dass die WSOPE wieder jährlich stattfinden könnte. Trotzdem haben einige Branchenvertreter erwartet, dass die WSOPE 2018 ins Wasser fallen würde, da die Series nur bis 2013 jedes Jahr veranstaltet wurde.

Nicht unbedingt zur Freude europäischer Spieler, die seither auf eine große Turnier-Series mit Bracelets nahe der Heimat gewartet haben.

„Wir haben lange nach einem tollen Veranstaltungsort für die WSOP Europe gesucht und wir glauben, ihn endlich gefunden zu haben“, sagte WSOP Executive Director Ty Stewart in der Pressemitteilung. „Das King’s Casino war ein hervorragender Gastgeber und da die Bauarbeiten zur Erweiterung abgeschlossen sind, wollen wir die WSOP Europe gerne wieder jedes Jahr im Oktober in Rozvadov stattfinden lassen.“

Der Spielplan wurde noch nicht veröffentlicht, aber die WSOP wird wie letztes Jahr vom 11. Oktober bis 2. November wieder in Rozvadov Halt machen. Zehn Bracelet-Events wurden angekündigt, und wenn alles wie 2017 läuft, werden die Termine wahrscheinlich weitgehend denen aus dem Vorjahr entsprechen.

Tsoukernik ist optimistisch, dass die WSOPE seinem Casino treu bleiben wird.

„Die erste WSOP Europe war ein großartiger Erfolg“, sagte er. „Da sich das King’s Casino jetzt als Europas beliebtester Poker-Kartenraum etabliert hat, haben wir unsere Bemühungen verstärkt, die WSOP Europe jährlich nach Rozvadov zu holen.“

Besuchen Sie 888poker noch heute über diesen Link, registrieren Sie einen neuen Account und machen Sie sich auf den größten No Deposit-Bonus im Poker-Bereich gefasst – garantiert!

Folgen Sie doch de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel