888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

Las Vegas und Macao bekommen harte Konkurrenz

Die Casinos in Las Vegas und Macao bekommen harte Konkurrenz 0001

Wer an Casinos denkt hat automatisch die Glitzerwelt von Las Vegas und immer öfter von Macao vor Augen. Während die Umsätze von Macao jene von Las Vegas längst überflügelt haben, tritt nun ein neuer Player auf den Plan.

China schickt Geld und Touristen

In China ist die Casinowerbung verboten, das kommt dem aufstrebenden neuen Casinoriesen Kambodscha zu Gute. Seit Jahren fließt massig Geld chinesischer Investoren in das Land, jede Menge neuer Casino Komplexe sind entstanden.

Diese ziehen immer mehr Touristen aus dem Land der Mitte nach Kambodscha, auch zum Spielen in den Casinos. Diese stehen nicht nur in der Hauptstadt Phnom Penh, sondern auch in der Küstenstadt Sihanoukville.

Interessanterweise ist den Kambodschanern Glücksspiel wie BlackJack, Blackjack verboten, nur Touristen dürfen sich in den weitläufigen Casinos tummeln und ihr Glück versuchen. Das Hongkonger Unternehmen NagaCorp ist längst zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor in Kambodscha aufgestiegen.

Rund drei Prozent des Bruttoinlandproduktes werden in den Casinos erwirtschaftet. Die Kunden kommen per Charterflug. So sind diese in wenigen Jahren von 380 auf 580 pro Jahr angestiegen. Kambodscha strebt in zwei Jahren rund zwei Millionen chinesische Kunden an, die, anders als in ihrer Heimat, wo Glücksspiel verboten ist, in den Casinos für kräftige Umsatzsteigerungen sorgen sollen.

Die Einnahmen steigen rasant

Die Steuereinnahmen aus der Casinobranche sind in nur einem Jahr um 40 % gestiegen, während die Casinoeinnahmen in Macao in zwei Jahren um rund 34 % gesunden sind. Noch sind die Touristen aus Vietnam die wichtigste Kundengruppe, doch das soll sich ändern.

Damit bindet sich das verarmte Land noch stärker an seinen großen Nachbarn China. So hat der Casino Betreiber NagaCorp ein Monopol, das es ihm erlaubt bis ins Jahr 2035 in einem Radius von 200 Kilometern rund um die Hauptstadt Kambodschas exklusiv Casinos zu betreiben.

Kein Wunder also, dass NagaCorp nach dem Erfolg in Kambodscha bereits konkrete Pläne für die Expansion mit Casinos in weitere Länder rund um China hat. So stehen bereits neue Casinos in Russland und der Mongolei in der Warteschlange.

Wer lieber zu Hause gemütlich Online Poker spielt, der kann sich seinen Anteil an den PokerStars Freerolls holen.

Foto von Rex Brown/Flickr

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel