888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

Justin Bonomo gewinnt den Super High Roller Bowl China

Justin Bonomo

Justin Bonomo hat den Super High Roller Bowl China für $4,8 Millionen gewonnen – das ist mit Abstand das größte Preisgeld, das Bonomo bei einem einzigen Turnier einstreichen konnte. Bonomo bezwang 74 Kontrahenten, um sich den Löwenanteil des $18.542.370 großen Preispools zu sichern.

In der All-Time-Money-Rangliste steht Bonomo jetzt mit Live-Turniergewinnen von $25.195.747 auf dem 6. Platz. Damit hat er gestandene Profis wie John Juanda, Phil Ivey und Phil Hellmuth hinter sich gelassen.

Recap des SHRB China-Final Tables

Der Final Table des Super High Roller Bowls China startete mit sieben Spielern – jeder von ihnen hatte $1.112.621 sicher.

Justin Bonomo gewinnt den Super High Roller Bowl China 101
SHRB China, Final Table- Line-up (Bild: Macau Billionaire Poker)

Als erster Spieler musste David Peters die Segel streichen, nachdem er mit {A-Spades}{Q-Clubs} gegen Rainer Kempes {10-Hearts}{10-Clubs} All-in gegangen war. Das {6-Diamonds}{10-Spades}{8-Hearts}{2-Clubs}{5-Diamonds} Board bescherte Kempe Top-Set, Peters ging leer aus und damit waren nur noch sechs Spieler übrig.

Chidwick musste den Turniersaal als nächstes verlassen – mit {K-Clubs}{Q-Diamonds} versuchte er sich daran, Bonomos {A-Diamonds}{Q-Hearts} zu knacken. Das {Q-Clubs}{6-Clubs}{9-Clubs}{4-Spades}{5-Spades} Board brachte beiden Top-Pair, Bonomo hatte aber den besseren Kicker und für Chidwick war damit der 6. Platz reserviert.

Bryn Kenney erlebte die gleiche Situation wie Peters – auch er war mit {A-Clubs}{Q-Clubs} gegen Kempes {10-Spades}{10-Clubs} All-in. Auf dem {9-Spades}{4-Spades}{2-Hearts}{8-Clubs}{K-Hearts} Board blieben die Zehner erneut vorne und damit war das Turnier für Kenney beendet.

888poker-Repräsentant Dominik Nitsche musste sich seinem Landsmann Kempe ebenfalls geschlagen geben. Kempe limpte mit {5-Spades}{8-Spades}, Nitsche entschied sich mit {Q-Spades}{9-Hearts} für den Check. Der {7-Hearts}{6-Diamonds}{9-Diamonds} Flop war für Nitsche eine Katastrophe. Kempe spielte 800.000 an, Nitsche machte den Call mit Top-Pair. Auf dem {6-Spades} Turn wanderten von beiden Spielern weitere 1,7 Millionen in den Pot. Der River brachte das {A-Clubs} und Nitsche hero-callte 7,4 Millionen, nur um herauszufinden, dass Kempe die Straße gefloppt hatte.

Obwohl Kempe in dieser Hand einen Riesenpot gewonnen hatte, schied er als nächstes aus. Am Button entschloss er sich wieder zu limpen, diesmal mit {4-Clubs}{4-Diamonds}Patrik Antonius saß im Small Blind und raiste mit {10-Clubs}{8-Clubs} auf 2,5 Millionen. Bonomo gab den Big Blind auf und Kempe machte den Call.

Antonius feuerte auf dem {J-Diamonds}{4-Spades}{7-Clubs} Flop eine Bet von 3,3 Millionen ab, auf dem {A-Clubs} Turn folgten weitere 9 Millionen und auf dem {3-Clubs} River ging er effektiv für 23 Millionen All-in. Kempe hatte mit seinem gefloppten Set auf allen Streets einen klaren Call – Antonius hatte allerdings einen Flush gerivert und damit stand das Heads-Up fest.

Justin Bonomo gewinnt den Super High Roller Bowl China 102
Patrik Antonius und Justin Bonomo im Heads-Up (Bild: DZPK.com)

Die beiden Tages-Chipleader hatten mit Erreichen des Heads-Ups $3.152.434 sicher – jetzt ging es nur noch um den Titel und die Siegprämie von $4.821.516.

Zu Beginn der Heads-Up-Begegnung hatte Bonomo die Chipführung inne und kurze Zeit später war das Event entschieden. Bonomo openraiste am Button mit {5-Diamonds}{7-Diamonds} auf 1,5 Millionen, Antonius entschied sich mit {K-Hearts}{10-Hearts} für eine 3-Bet auf 5,5 Millionen. Bonomo machte den Call.

Beide Spieler checkten den {8-Diamonds}{10-Diamonds}{J-Diamonds} Flop. Antonius checkte am {9-Hearts} Turn erneut, diesmal spielte Bonomo 4,5 Millionen an. Antonius machte den Call.

Die {Q-Spades} komplettierte das Board und Antonius platzierte eine Bet von 17 Millionen. Justin Bonomo dachte 30 Sekunden nach, bevor er sein All-in annoncierte. Antonius, der nur noch 4,6 Millionen vor sich stehen hatte, sah sich gezwungen, den Call zu machen.

Justin Bonomo wins the SHRB China
Justin Bonomo wins the SHRB China (photo: DZPK.com)
PositionPlayerCountryPrize in US$
1Justin BonomoUnited States$4,821,516
2Patrik AntoniusFinland$3,152,434
3Rainer KempeGermany$2,039,806
4Dominik NitscheGermany$1,668,932
5Bryn KenneyUnited States$1,483,495
6Stephen ChidwickUnited Kingdom$1,298,058
7David PetersUnited States$1,112,621
    
8Isaac HaxtonUnited States$927,205
9Jason KoonUnited States$741,764
10Dan CatesUnited States$741,764
11Dan SmithUnited States$556,331

Auf die High-Stakes-Poker-Profis warten in diesem Jahr viele weitere High Roller-Turniere. Eines davon ist der alljährliche Super High Roller Bowl im ARIA in Las Vegas. Vor kurzem fand eine Auslosung statt, um herauszufinden, wer mitspielen darf. Lesen Sie hier weiter, um zu erfahren, wer das Losglück auf seiner Seite hatte und welche Spieler einen anderen Weg ins Turnier finden müssen: Negreanu und Hellmuth unter den 30 bestätigten Super High Roller Bowl-Spielern.

Justin Bonomo

Hand Details von DZPK.com
Fotos von DZPK.com und MBP.com.

Folgen Sie doch de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel